An die Männer: Habt Ihr Angst von Euer Partnerin oder auch Eurem Partner betrogen zu werden? Was würdet Ihr ausm Affekt heraus machen, wenn Ihr es hört/seht?

Das Ergebnis basiert auf 11 Abstimmungen

Anderes 55%
Es würde mich nur verletzten und die Frau wäre gestorben für mich 27%
Ich würde Ihr sogar verzeihen, wenn ich verliebt bin 18%
Ich würde auf beide zuschlagen 0%
Ich würde nur die Frau eine Ohrfeige geben 0%
Ich würde die Frau/den Mann zusammenschlagen 0%
Ich bin gegen Gewalt und würde deshalb nichts tun 0%

8 Antworten

Umfrage von wiesocu
An die Männer: Habt Ihr Angst von Euer Partnerin oder auch Eurem Partner betrogen zu werden? Was würdet Ihr ausm Affekt heraus machen, wenn Ihr es hört/seht?

Die Umfrage besteht leider aus zwei (2) Fragen.

Für die 1. Frage "Habt ihr Angst...", fehlt ein einfaches "Ja" und ein schlichtes "Nein".

Für die 2. Frage "Was würdet Ihr ausm [sic] Affekt heraus machen...", gibt es sieben Abstimmungsoptionen.

Von den sieben Optionen sind drei mit körperlicher Gewalt und eine mit psychischer Gewalt. Dabei gibt es doch noch weitere vernünftigere Optionen statt Gewalt.

Sorry - ich hätte die erste Frage beantwortet, aber dazu wolltest du ja nichts wissen.

Siehe es als Hilfestellung für deine nächste Umfrage.

Anderes

Wenn einer fremdgeht, gab es in der Beziehung schon vorher ein grundlegendes Problem. Ich würde das als sehr dringenden Hinweis nehmen, dass dieses Problem umgehend gelöst werden muss, so oder so.

Gewalt würde dabei überhaupt nicht helfen, weder gegen den/die Partner/in noch gegen den/die Liehaber/in. Wenn man so hilflos ist, dass einem außer Gewalt nichts mehr einfällt, ist eine Trennung der bessere Weg.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung – Lese Fragen durch und vermeide Ferndiagnosen

wiesocu 
Beitragsersteller
 03.01.2022, 18:59

Was gibt es da noch zu reden?
Glaubst Du wirklich, die könnte mit mir oder mit Personen, die genau so denken, noch sprechen? Gewalt ist für viele keine Lösung und das würde ich solchen definitiv abraten aber wenn jemand sich stark hintergangen fühlt und die Frau keine Andeutungen in der Zwischenzeit gemacht hat, sodass das alles super lief und hintenrum mit einem anderen Geschlechtsverkehr hatte, dann ist es halt anders ne. Viele würden ohne Gewalt also Racheakt daran kaputtgehen als Gewalt anzuwenden, eine milde Strafe verbüßen und damit abzuschließen.
Ich könnte auch ohne Schläge/Ohrfeigen die Sache klären indem ich mein Schlusswort hinterlasse und es irgendwie aushalte und den Fehler auch bei mir suche aber andere können es vielleicht nicht und das muss man auch verstehen.

0
mjutu  03.01.2022, 19:07
@wiesocu
Was gibt es da noch zu reden?

Man könnte klären, wie es zum Fremdgehen kam, damit beide etwas daraus lernen, für diese oder auch für andere Beziehungen. Man könnte auch klären, wer die Teller, die PlayStation und die Kinder bekommt. Oder man kann offen und ehrlich erklären, dass man verletzt ist und seine Enttäuschung in Worte fassen. Das würde ich mir sicherlich nicht nehmen lassen.

Glaubst Du wirklich, die könnte mit mir oder mit Personen, die genau so denken, noch sprechen?

Wenn sie nicht darüber sprechen könnte, wäre sie nicht meine Partnerin geworden.

aber wenn jemand sich stark hintergangen fühlt und die Frau keine Andeutungen in der Zwischenzeit gemacht hat, sodass das alles super lief und hintenrum mit einem anderen Geschlechtsverkehr hatte, dann ist es halt anders ne.

Nein, es ist nichts anders. Nicht gewalttätig zu sein, wenn alles prima läuft, ist einfach. Die Stärke zu haben, auch bei einem ernsten Konflikt, bei dem man sich gekränkt fühlt, auf Gewalt zu verzichten, zeigt dagegen, dass man alle Tassen im Schrank hat und ein zuverlässiger Partner ist.

Viele würden ohne Gewalt also Racheakt daran kaputtgehen

Rache und Gewalt hat noch nie geholfen.

Wenn man weiß, dass der Partner gewaltbereit ist, ist das ein gute Grund um sich auf Dauer doch anderweitig umzusehen. Dann ist Gewalt nicht die Folge des Fremdgehens, sondern die Ursache.

Der Gesetzgeber hat genauso wenig wie ich Verständnis mit Gewalttaten aus Gründen der Rache. Wenn man seine Eifersucht nicht im Griff hat und sich aufführt wie ein trotziges Kind, hat man die angemessene Strafe verdient.

1
wiesocu 
Beitragsersteller
 03.01.2022, 19:22
@mjutu
Man könnte klären, wie es zum Fremdgehen kam, damit beide etwas daraus lernen, für diese oder auch für andere Beziehungen.

Ich würde mich nicht mehr ernst nehmen können, wenn ich mit so einer noch reden würde. Sie hat mir damit stark in meiner Gesellschaft geschadet und mit meiner „Männlichkeit“ vor anderen gespielt.
Wenn Fremde sich an Deine Frau/Freundin ranmachen (erstmal okay, sobald es keine Freunde oder Bekannte sind) und sie es zulässt, dann können diese Menschen Dir auch anderweitig im Leben schaden, weil der gewissen Grundrespekt nicht vorhanden ist. Es hat sich so in der Evolution des Menschen erfolgreich durchgesetzt und wenn man sich die Treue geschworen hat, dann muss man mit den Konsequenzen leben oder nicht?
Man muss differenzieren finde ich und nicht „das ist meine Ehre, mein Eigentum, mein stolz“ sowas ist primitives Denken. Nichts ist dein Eigentum. Ich halte von solchen grobkörnigen Sätzen sowieso nichts und das die Frau nur diese eine Seite haben muss und der Mann diese.

Der Gesetzgeber hat genauso wenig wie ich Verständnis mit Gewalttaten aus Gründen der Rache. Wenn man seine Eifersucht nicht im Griff hat und sich aufführt wie ein trotziges Kind, hat man die angemessene Strafe verdient.

Nein, so sehe ich es nicht. Natürlich wird eine Person davon direkten also körperlichen Schaden davontragen aber die Psyche des Hintergegangen darf man nicht unterschätzen und wenn dieser Mensch sich dadurch besser fühlt, immerhin ist er ein emotionales Wesen, dann ist es seine Natur. Dafür muss man kein Verständnis haben aber es versuchen zu verstehen, auch wenn man es nicht verstehen will.

0
mjutu  03.01.2022, 19:32
@wiesocu
Ich würde mich nicht mehr ernst nehmen können, wenn ich mit so einer noch reden würde.

Ich könnte mich nicht ernst nehmen, wenn ich so abfällig von einer Frau rede, die meine Partnerin ist bzw. war.

Deine Formulierung "mit meiner Männlichkeit gespielt" klingt seltsam. Definierst du deine Männlichkeit über die sexuelle Treue deiner Partnerin? Das Selbstwertgefühl sollte auf Dingen aufgebaut sein, die du selbst beeinflussen kannst und zu verantworten hast.

Wenn Fremde sich an Deine Frau/Freundin ranmachen (erstmal okay, sobald es keine Freunde oder Bekannte sind) und sie es zulässt, dann können diese Menschen Dir auch anderweitig im Leben schaden, weil der gewissen Grundrespekt nicht vorhanden ist.

Deine Aussagen klingen so, als würde dir der Grundrespekt vor deiner Partnerin fehlen.

Der Gesetzgeber stellt gewalttätige Racheakte ganz klar unter Strafe und das Fremdgehengilt nicht als Entschuldigungsgrund. Dass du selbst da gewaltbereiter bist und auf das Gefühl der Gekränktheit mit Gewalt reagieren würdest, zeigt mir, dass ich nicht mit dir als Partner zusammenleben möchte. Wenn eine Frau vor dir Angst hat, kann sie das dazu bringen, lieber heimlich fremdzugehen, als die Karten offen auf den Tisch zu legen.

1
wiesocu 
Beitragsersteller
 03.01.2022, 19:52
@mjutu
Ich könnte mich nicht ernst nehmen, wenn ich so abfällig von einer Frau rede, die meine Partnerin ist bzw. war.

Muss man nicht beleidigen aber kann man. Sie hat Dich betrogen also wieso sollte man so eine Frau noch als gute ehrliche Freundin sehen.

Deine Formulierung "mit meiner Männlichkeit gespielt" klingt seltsam. Definierst du deine Männlichkeit über die sexuelle Treue deiner Partnerin?

Der Mann beschützt seine Familie, so wie die Frau auch. Wenn deine Frau es mit einem anderen treibt und sich herumspricht dann werden viele mit Sicherheit sagen, dass er kein starker respektierter Mann war, da sonst die Frau sowas nicht hintenrum machen würde.

Das Selbstwertgefühl sollte auf Dingen aufgebaut sein, die du selbst beeinflussen kannst und zu verantworten hast.

Ja in dem Fall haben wir uns versprochen niemals fremdzugehen und es offen gleich zu sagen, dass man die Beziehung beenden will.

Deine Aussagen klingen so, als würde dir der Grundrespekt vor deiner Partnerin fehlen.

Du erzählst Schwachsinn in meinen Augen. Die Frau ist fremdgegangen. Was für Respekt noch? Akzeptiere die Sicht eines anderen Menschen und sei weniger egoistisch, denn Deine Sichtweise ist nicht die eine Wahrheit.

Der Gesetzgeber stellt gewalttätige Racheakte ganz klar unter Strafe und das Fremdgehengilt nicht als Entschuldigungsgrund.

Was auch gut ist.

Dass du selbst da gewaltbereiter bist und auf das Gefühl der Gekränktheit mit Gewalt reagieren würdest, zeigt mir, dass ich nicht mit dir als Partner zusammenleben möchte.

Ich nicht, vielleicht später schon aber da ich bis heute gegen Gewalt war, glaube ich es nicht aber möchte nicht groß reden.
Wer Gewalt ausübt hat seinen Grund.
An sich finde ich Gewalt immer falsch aber nicht jeder kann sich beherrschen, also wer bin ich jetzt, um zu sagen, dass was diese Person macht falsch ist. Für mich ist es falsch aber für die Person ist es nicht falsch. Das Gesetz kann es mit Gewalt verhindern aber eine konsistente wahrhaftige Wertvorstellung gibt es nicht. Man kann sich von solchen Leuten distanzieren wenn man andere Vorstellungen hat.

Wenn eine Frau vor dir Angst hat, kann sie das dazu bringen, lieber heimlich fremdzugehen, als die Karten offen auf den Tisch zu legen.

Nein, sie soll offen nur sagen, dass sie gehen möchte und dann ist alles okay aber wenn sie mich anlügt und mir dabei stark emotional schadet, dann kann ich für nichts garantieren. Ich werde alles dafür tun keine Gewalt anzuwenden, wenn es sein muss, dann ist es so. Wir leben nun mal in einer Welt wo viele sich gegenseitig stark schaden.

0
mjutu  03.01.2022, 20:45
@wiesocu
Sie hat Dich betrogen also wieso sollte man so eine Frau noch als gute ehrliche Freundin sehen.

Ich bin nicht für die Ehre der Partnerin verantwortlich, sondern für meine. Männer, die ihre Gefühle nicht aushalten und mit Gewalt reagieren, sind nicht ehrenhaft.

Wenn deine Frau es mit einem anderen treibt und sich herumspricht dann werden viele mit Sicherheit sagen, dass er kein starker respektierter Mann war, da sonst die Frau sowas nicht hintenrum machen würde.

Mir ist es egal, was viele sagen. Meine Ehre liegt an dem, was ich tue. Und Frauen schlagen gehört ganz sicher nicht dazu.

Du erzählst Schwachsinn in meinen Augen. Die Frau ist fremdgegangen. Was für Respekt noch?

Das kann an deinen Augen liegen. Ich verliere nicht meinen Respekt, wenn meine Partnerin etwas respektloses getan hat. Wir sind nicht mehr im Kindergarten, wo man den anderen nicht zu seinem Geburtstag einlädt, wenn er eine Sandburg kaputt gemacht hat.

Akzeptiere die Sicht eines anderen Menschen und sei weniger egoistisch, denn Deine Sichtweise ist nicht die eine Wahrheit.

Doch, wiesocu, es ist meine Wahrheit. Der Gesetzgeben sieht das mit der Gewalt auch so wie ich. Was das mit "Egoismus" zu tun haben soll, müsstest du noch erklären.

Wer Gewalt ausübt hat seinen Grund.

Deine Aussagen zum Thema Gewalt klingen widersprüchlich. Ich distanziere mich klar und deutlich von Gewalttätigkeiten.

wenn sie mich anlügt und mir dabei stark emotional schadet, dann kann ich für nichts garantieren.

Jeder Mensch ist für seine Gefühle selbst verantwortlich. Kleine Kinder beherrschen das noch nicht, aber Erwachsene müssen das können. Wenn du für nichts garantieren kannst, dann auch nicht dafür, dass du deine Partnerin am Leben lässt. Ich kann mir kaum eine gruseligere Aussage vorstellen. Für mich wäre das bereits ein Trennungsgrund.

Wir leben nun mal in einer Welt wo viele sich gegenseitig stark schaden.

Und du bist eine der Personen die die Mittel und die Macht hat, solchen Schaden zu vermeiden.

Wenn meine Partnerin Sex beim Fremdgehen bekommt, wird das den Sex mit mir reduzieren (eventuell auf 0). Das ist eine faire und deutliche Reaktion.

Wir zwei haben beim Thema Gewalt unterschiedliche Meinungen. Ich denke, wir müssen das nicht weiter klären, oder?

1
Anderes

Ich bin was Gewalt angeht nicht unbedingt ein Kind von Traurigkeit, wenn es sein muss, aber wegen sowas schlage ich mich nicht.

Ich habe generell keine Angst vorm betrogen werden, aber wenn es dazu kommt, dann ist das eben so. War dann halt meine eigene Schuld, dass ich kein besseres Gespür für die Situation hatte.

Trennen und gut ist.

Anderes

Es kommt darauf an ob es heimlich gemacht wird oder abgesprochen ist.

Anderes

Ich würde es immer zuerst mit Reden probieren!