Menschen sind noch immer überwiegend emphatische Wesen, wie es auch die Menschen in der Steinzeit waren.

Tiere waren und sind ebenfalls emphatische Wesen.

Bei beiden, Mensch und Tier, gibt es Ausnahmen.

Oft sind die Ursachen für Empathielosigkeit medizinische Gründe wie Persönlichkeitsstörungen, aber auch andere Gründe wie z.B.:

  • Unsicherheit in gesellschaftlichen Situationen (mangelnde Erfahrung)
  • Stresssituationen im beruflichen Umfeld (Leistungsdruck)
  • Nicht zuletzt auch Herkunft / Kultur, Familie, Erziehung
...zur Antwort
Frage von iLucy2121
Wäre es nicht herrlich, wenn demnächst Fleisch verboten werden würde?
Aus Respekt vor Tiere

Und wo bleibt da der Respekt zur übrigen Natur / Flora?

Wenn nun jetzt alle nur noch Grünfutter wollen, gibt es das nächste Problem.

Ausschließlich Pflanzen als Ernährung ist nicht der Weisheit letzter Schluss und dabei meine ich nicht allein den moralischen Aspekt.

Es müssten bald erst einmal sehr viele Tiere "verschwinden" um die Anbauflächen für die pflanzliche Ernährung zu gewinnen.

Auf dem halben Wege dahin werden weitere Probleme auftauchen, die wir heute nicht sehen / kennen.

Der konsequente Verzicht auf Fleisch würde an manchen Stellen Leid mildern und an anderen Stellen Leid fördern.

PS ich kaufe / esse "bewusst" Fleisch und Fisch, mitunter auch vegetarisch und mit meinem Garten bin ich ein wenig Selbstversorger.

...zur Antwort

Das ist ein Ammonit.

Das erwähnte "Blattmuster" sind die Lobenlinien.

Wikipedia: Lobenlinien sind bei fossilen Ammonoideen und Nautiloideen die Nähte zwischen der Gehäusewand und den Kammerscheidewänden. Die Lobenlinie ist bei den fossilen Arten unmittelbar nach Entfernung der Schale an den Steinkernen sichtbar
...zur Antwort
Nein
Umfrage von Balea6
Sind Menschen die keine Partnerschaften hatten oder sich öfters scheiden/verlassen weniger sozial kompetent?

Wie definierst du Partnerschaften? Wie zeichnen die sich aus? Muss man dafür einen Nachweis in Form eines Dokumentes vorweisen können?

Man kann niemandem ansehen, ob und wie viele Partnerschaften jemand hatte / hat.

Als Beispiel.

Du bist ledig (rechtlicher Familienstand, bist und warst nie verheiratet) und Single (lebst allein ohne Lebenspartner).

Könnte jemand daraus ableiten welche soziale Kompetenz du hast?

Noch einmal deine Frage komprimiert:

Sind Menschen, die keine Partnerschaften hatten [...] weniger sozial kompetent?

Obwohl du keine Partnerschaften hattest, ledig und Single bist, könntest du Sozialpädagoge sein - ergo hättest du dennoch soziale Kompetenz.

...zur Antwort
Nicht dominant (Team-Bonobos)

Nein nicht dominant (ohne Affenvergleich)

Beruf / Arbeit / Mannschaft =

  • Zusammenarbeit
  • Kooperation 
  • Menschlichkeit
  • Teamgeist
  • Kommunikation (Transparenz)
  • Miteinander
  • Kollegialität
  • Zugehörigkeitsgefühl
  • Vertrauen (gegenseitiges)
  • Ansprechpartner
  • Akzeptanz
  • Verantwortung (übernehmen, übertragen)

Eine dominante Führung oder dominantes Verhalten Einzelner in einer Abteilung bringt Unzufriedenheit und Stress.

...zur Antwort

Vielleicht müssten wir wissen, ob das Thema "Kunst" für Deine Aufgabe noch spezifiziert ist...

Beim "Wissen über die Proportionen des Menschen", dessen Bedeutung und der Nutzung im Alltag fällt mir als Radsportler erst einmal die "Ergonomie" ein.

Die Proportionen wie u.a. Beinlänge (Oberschenkel / Unterschenkel), Armlänge, Körpergröße und Rumpflänge sind wichtig, um das passende Sportgerät Rennrad zu finden, um es optimal zu nutzen.

Für den Alltag im Büro ist die Bedeutung der Proportionen ebenfalls wichtig.

Ich fürchte nur, dass Du das alles nicht wissen möchtest, weil es um Kunst geht, Du uns aber nicht mitteilst, dass es ggf. um die Aufteilung eines Bildes geht?

Als Radsportler und Hobby-Grafiker-Zeichner und -Aquarellierer könnte ich Dir auch etwas über den "Goldenen Schnitt" erzählen, aber vielleicht geht das an Deiner Aufgabenstellung vorbei?

...zur Antwort

Frage von Balea6: Wieso gibt es unter Affen keine helle Hauttypen?

Kommt noch, die sind noch etwas "zurückgeblieben" und folgen uns Menschen. ;-) Beim Schimpansen und anderen Arten sind unbehaarte Körperteile wie die Hände hell.

@ Balea6,

diese Artikel werden dich interessieren.

Spektrum.deZitat:

Schimpansen sehen unter dem Haarkleid hell aus. Da sie sich in den letzten mindestens 7 Millionen Jahren, seit sich unsere Abstammungslinien trennten, vermutlich weniger verändert haben als wir, darf man vermuten, dass auch der letzte gemeinsame Vorfahre hellhäutig war.

Zitat Ende Quelle

...

businessinsider.de Zitat :

Der schwarze Mantelbrüllaffe ist in Zentralamerika beheimatet. Wie der Name bereits verrät, ist diese Affenart zum größten Teil von schwarzem Fell bedeckt — lediglich am Rücken weisen die Tiere einige kleinere orangefarbene Fellstellen auf — zumindest sollte das der Fall sein. Wie die Wissenschaftler in ihrer im Fachblatt „Mammalian Biology“ veröffentlichten Studie schreiben, haben Brüllaffen in Costa Rica seit etwa fünf Jahren jedoch immer mehr gelbe Flecken im Fell. Während zuzunächst nur Schwanz und Glieder betroffen waren, sind einige der Affen nun nahezu vollkommen mit gelbem Fell bedeckt. 21 dieser außergewöhnlichen Affen konnten Wissenschaftler bereits ausmachen.
Ähnliche Veränderungen bisher bei keinem anderen Tier beobachtet
Wie die Wissenschaftler herausfanden, liegt der Ursprung in der Produktion von Melanin — dem Pigment, das für Haut- und Haarfarbe bei Menschen und Fellfarbe bei Tieren verantwortlich ist. Schwarze Mantelbrüllaffen haben normalerweise ein Pigment namens Eumelanin, das für die Produktion der dunklen Fellfarbe verantwortlich ist. Bei den gelb gefärbten Affen haben Wissenschaftler jedoch feststellen können, dass sich das Melanin in Pheomelanin umgewandelt hatte. „Unsere Beobachtungen repräsentieren völlig unnatürliche Fälle von Pigmentierung, so wie sie noch niemals in Gefangenschaft oder freier Wildbahn aufgetreten ist“, so die Autoren der Studie und fügen hinzu: „Uns sind keine ähnlichen Veränderungen der Pigmentierung bei anderen Säugetieren insbesondere Primaten bekannt.“

Zitat Ende > Quelle

...zur Antwort
Ja

Natürlich ist das in unserer Natur evolutionär verankert.

Wertungen / Bewertungen sind für viele Lebenslagen - für das Leben schlechthin eminent wichtig.

Soweit meine persönliche Meinung.

Beispiele dazu findest Du auch hier bei GF. Die Frage ist sehr ähnlich mit einigen sehr guten hilfreichen Antworten. > Ich empfehle hier mehr zu lesen <

Noch einige sehr hilfreiche Beiträge sind hier > Klick <

Daraus ein schönes Beispiel für den Alltag:

Wenn wir uns so in der Welt orientieren, benutzen wir Schubladen, Kategorien und Konzepte. Obst - Apfel - reif - faul. Diese zu benennen ist sinnvoll und gibt den Dingen Sinn.
...zur Antwort
Nein

Nein, Sozialisation dreht sich nicht nur um Sex, Geschlechtsverkehr und Fortpflanzung. 

Sozialisation beginnt bereits im frühen Kindesalter. 

Die Sozialisation ist vor allem für die umfassende Entwicklung jedes Menschen wichtig. 

Sozialisation bezeichnet auch die Persönlichkeitsentwicklung aufgrund von wechselseitiger Einwirkung unserer Mitmenschen bzw. der materiellen und sozialen Umwelt.

Weitere Einflüsse der Persönlichkeitsentwicklung sind Erziehung, Kindergarten, Schule, Sport, Ausbildung sowie kulturelle Aktivitäten. 

Am Ende dient die Sozialisation also auch dem Überleben.

...zur Antwort

Siehe das Folgende als Hilfestellung an.

Du hast drei Fragen gestellt (wenn wir das erste Fragezeichen durch ein Komma ersetzen, sonst wären es gar vier), da der Zusatztext zwei Fragen beinhaltet:

  1. Wer entscheidet was aus einem etwas besseres oder schlechteres im Leben geworden ist (?), Politiker, Fußballprofi, Professor mit Bestnoten oder stolzer Obdachloser?
  2. Was ist besser?
  3. und gibt es sowas objektiv in der Natur? (das sind zwei Fragen).

Deine Abstimmungsmöglichkeiten sind ungeeignet eine (1) Antwort zu geben.

Zu 1. Wer entscheidet was aus einem etwas besseres [sic] oder schlechteres [sic] im Leben geworden ist (?), Politiker, Fußballprofi, Professor mit Bestnoten oder stolzer Obdachloser?

Auf ´Wer entscheidet´ passt weder "Nein" noch "Ja gibt es".

. . . . . .

Zu 2. Was ist besser ...

Auch hier passt weder "Nein" noch "Ja gibt es".

. . . . . .

Zu 3. ... gibt es sowas objektiv in der Natur?

Deine Fragen sind unglücklich ausgedrückt. Worauf soll man nun auf ´gibt es sowas objektiv in der Natur´ antworten?

. . . . . .

Wenn Du Deine Fragen besser formulierst, anders aufteilst, also nicht in einem Satz gleich drei Fragen unterbringst und passende Abstimmungsmöglichkeiten erstellst, dann kann man dir besser helfen.

...zur Antwort
Umfrage von Balea6
War Euch das immer schon bewusst, dass Menschen biologisch nicht wertvoller als Obstfliegen sind?

Sowohl Menschen als auch Obstfliegen sind biologisch wertvoll. Das war mir schon lange bewusst.

Die Frage was ist wertvoller, ergibt sich für mich nicht.

"Wenn es keine Bienen mehr gibt". > mehr lesen...

...zur Antwort

Respekt ist ein menschliches Grundbedürfnis.

Du möchtest sicher nicht, dass man dich nicht beachtet, dich gar beschimpft oder als dumm darstellt - das wäre respektlos.

Da du das nicht möchtest, möchtest du - ohne das bewusst einzufordern - aus einem inneren Grundgefühl respektvoll behandelt werden.

Wenn du eine ordentliche Leistung erbracht hast, möchtest du Anerkennung, Wertschätzung - Respekt.

...zur Antwort

Jeder der sich auch nur ein klein wenig mit Sport beschäftigt, weiß, dass Magnesium Krämpfen in den Muskeln entgegenwirkt.

Wunder kann Magnesium nicht bewirken. Wer verantwortungslos mit seinem Körper umgeht, dem bleibt nicht erspart, dass er Schmerzen ertragen muss.

Viel Wasser trinken und drei Tage keinen Sport betreiben.

...zur Antwort

Wenn ich an meine Hunde denke und auch an unser Pferd, dann bin ich sicher, dass die ebenso neugierig sind wie wir.

Man muss nur genau beobachten. Läuft der eine Hund irgendwo hin, schaut der andere sofort wohin er läuft und was er macht. Steckt der weggelaufenen seine Nase ins Gras, läuft der andere sofort hin um zu prüfen was da los ist...

Ein Geräusch entsteht und sofort sind die Tiere auf "Hab-Acht-Stellung" die Hunde nix wie hin um zu prüfen was los ist, das Pferd ist kurz vor der Flucht...

Ich brauche nur meine Hand schließen, wie wenn ich darin etwas verberge, Hund wie Pferd untersuchen sofort meine Hand...

Das Wahrnehmungsvermögen von Tieren wird oft total unterschätzt.

Romane könnte ich darüber schreiben...

...zur Antwort
Frage von Balea6
Muss Psychopathie oder Soziopathie gleich immer eine Krankheit sein? Es gibt Menschen, die gesund auf die Welt kommen aber kaum Empathie besitzen?
Ist doch auch menschlich und normal.
Wieso muss es gleich eine Krankheit sein?
In der Natur gibt es doch alles und ist facettenreich.

Es ist keine Krankheit und fraglich, ob es angeboren sein kann.

ICD-Codes F60. Spezifische Persönlichkeitsstörungen

Zitat: Es handelt sich um schwere Störungen der Persönlichkeit und des Verhaltens der betroffenen Person, die nicht direkt auf eine Hirnschädigung oder -krankheit oder auf eine andere psychiatrische Störung zurückzuführen sind. Sie erfassen verschiedene Persönlichkeitsbereiche und gehen beinahe immer mit persönlichen und sozialen Beeinträchtigungen einher. Persönlichkeitsstörungen treten meist in der Kindheit oder in der Adoleszenz in Erscheinung und bestehen während des Erwachsenenalters weiter.
Zitat Ende

Eine klare Trennung zwischen Soziopath und Psychopath kann kaum vorgenommen werden.

Soziopathen sind von Gefühlen wie Angst oder Wut geleitet, reagieren schnell aggressiv und haben sich nicht unter Kontrolle. Einhergehend mit dem Mangel an Empathie leiden Beziehungen im privaten wie beruflichen Bereich.

Psychopathen haben sich recht gut im Griff. Mitgefühl ist jedoch auch Mangelware, dafür ist Egoismus ausgeprägter. Sie sind korrupt und schleimen sich ein um Vertrauen aufzubauen, dabei sind sie kaltherzig und nutzen andere aus.

Die Ursachen liegen oft im familiären Bereich (Kindheit / Erziehung).

...zur Antwort

Am Strand welches Landes wurde es gefunden? Wie groß (Länge ~ Durchmesser) und schwer (Gramm) ist das Fundstück?

Ohne diese Angaben ist es zu spekulativ das zu bestimmen - Vermutungen helfen nicht wirklich.

...zur Antwort