Alte CPU upgraden, welches Modell?

6 Antworten

A10-6800K

Ich sage dir ganz ehrlich, das Upgrade lohnt sich kaum.

Du musst das Motherboard wechseln wenn du effektiv mehr Leistung willst.

In meinem Notebook ist ein A10-9600P verbaut und naja.. nicht so toll.

Hol dir eine Ryzen CPU.

Edit: Der A10-6800K ist auch ca. 60% schneller als der A10-9600P, trotzdem nicht zufriedenstellend.

Gruß

Woher ich das weiß:Hobby – Konfiguriere PCs / Baue PCs zusammen - Erstelle Setups

Den Sockel kannst du vergessen, hol dir am besten einen Ryzen, da hast du einige Jahre ruhe.

Naja beide genannten Prozessoren werde nicht mehr hergestellt.

Bekommst du also nur noch gebraucht.

Würde aber wenn du das Mainboard nicht wechseln willst natürlich zum größt möglichen CPU den das Mainboard unterstützt greifen.

Hallo,

Sockel FM2 ist tot.

Solange du nicht angibst, wofür du die APU brauchst und ob du überhaupt eine Grafikkarte besitzt, kann man hier keine Empfehlung machen.

Da Spiele und Gaming in den Themen gelistet sind, wären beide APU nach aktuellem Stand ungeeignet.

Als Grafikkarte besitze ich die GTX 1050 Ti und 16GB DDR3 RAM. Wie gesagt, ich möchte nur etwas mehr Leistung, ohne gleich ein System kaufen zu müssen.

0
@Erdbeerhans

Etwas mehr Leistung werden dir beide bieten, obs ausreichend ist, wirst du dann sehen müssen.

Wenn es kein Problem mit deinem Netzteil darstellt, würd ich dann den A10-6800k nehmen.

Bei dem profitierst du von +2 Kernmodulen und etwas höherem Takt.

0
@Erdbeerhans

Da du Graffikkarte und FM2+ hast, wäre Athlon X4 880k wohl die beste Preis/Leistung

1

Ich würde dir raten eine Ryzen CPU zu holen!

Was möchtest Du wissen?