Ändert sich der Kater nach der Kastration?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Bei Wikipedia kann man unter "Hauskatze" nachlesen.

Ich habe demnach einen sogenannten "Schmusekater". So wie ich gelesen habe, werden männliche Katzen nach dem Entbömmeln entspannter und müssen sich keinen Stress mehr mit Revierkämpfen machen (falls Freigänger). Weibliche Katzen scheinen nach der Sterilisation anspruchsvoller zu sein. Kann ich bestätigen. Meine Mutter hat zwei. Die lassen sich nicht gerne streicheln. Autsch.

Auf der anderen Seite musst Du bedenken, dass Dein Kater Dir immer folgt, geschmust werden will und ständig auf Deinen Beinen liegt, wenn Du im Bett oder auf dem Sofa liegst.

47 Jahre mit Katzen, ;) LG Christel

Ja er wird viel ruhiger werden. Manche Kater werden auch bisschen pummelig nach der Kastration, weil sie dann etwas träge sind, aber das legt sich mit der Zeit auch wieder. Außerdem wird er sich nicht mehr in Kämpfe mit anderen Katern verwickeln, weil er ja nicht mehr um ein Weibchen kämpfen will. Also verändert er sich nur zum Guten. Und vor allem markiert er dann auch nicht mehr ständig alles. ;)

LG

abgesehen davon dass er wohl nicht markieren wird ändert sich nicht viel

Das heißt nicht irgendwo hinpinkeln bzw nicht (mehr) die Tapeten zerkratzen??

0
@mhchocolate

Wenn er die Tapeten aus lauter Langeweile zerkratzt, z.B. bei Einzelhaltung in der Wohnung, ändert die Kastration daran auch nichts...

2

Ich kann dir aus persönlicher Erfahrung sagen das Kater in der Regel nach ihrer Kastration ausgeglichener werden.

nein also bei uns hat es sich nicht geändert er ist natürlich in den ersten stunden noch etwas benommen wegen der nakose aber sonst nicht :)

Katzenfrage logo
NEU
Mehr Fragen zu Katzenkrankheiten und Tierarzt im Katzenforum – katzenfrage.net
...zum Katzenforum

Was möchtest Du wissen?