Ab wann würde ihr sagen das der Azubi ausgebeutet wird?

7 Antworten

Die Dosis macht hier das Gift.

Einige Aufgaben die nicht so im Rahmenplan verordnet sind zu übernehmen finde ich okay, solange sie die Ausnahme bleiben.

Aber 12+ Schichten sind nicht zulässig. Der Betrieb macht sich hiermit strafbar und wird gehörig einen auf den Deckel bekommen, wenn die Kammer das rausfindet.

Gleiches beim Auto putzen vom Chef, sowas geht gar nicht.

Die Wochenarbeitszeit steht im Vertrag. Wenn der Ausbilder sich nicht daran hält, sollte die Kammer eingeschaltet werdne.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Studium und berufliche Fortbildungen

Und? Überstunden gibt es auch für Azubis

0
@Neuling201996

Nein. Die Arbeitszeit für Azubis ist festgeschrieben. Azubis sollen nicht malochen sondern ausgebildet werden. Wozu braucht man dann Überstunden? Daher sind Überstunden für Azubis prinzipiell nicht ok.

0

Ab dann auf jeden Fall:

 täglich 12 Stunden und länger arbeiten zu lassen voralmmen in der Gastronomie ihn ständig gleichn Dinge machen zu lassen ihn die tätigkeit machen zu lassen die nicht zum Ausbildung Rahmenplan gehören zb auto renigen vom Chef

Im Ausbildungsvertrag müsste der Zeitrahmen für die Azubis festgelegt sein. Aber 12 Stunden ist sicher nicht zulässig.

Und das putzen von dem Auto vom Chef ist ziemlich sicher eine Ausbildungsfremde-Tätigkeit. Das sollen die Azubis echt nicht machen.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Ist immer nicht so einfach. Viele trauen sich auch nichts zu sagen. Manche werden auch permanent nach der Berufsschule noch auf Arbeit geholt. Ich kenne sogar Betriebe da zahlt der Chef mehr, wenn die Leute nicht zur Berufsschule gehen.

Extreme Überstunden inkl. Auslandsreise kenne ich auch.

Fachfremde Tätigkeiten? Ja gibt es leider auch.

Was möchtest Du wissen?