2 Rüden oder eine Hündin und ein Rüde?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

grundsätzlich sind 2 Hunde besser als einer...sie beschäftigen sich zusammen und außerdem sind Hunde ja eigentlich Rudeltiere. Habe selbst mit Chihuahua-Pärchen immer gute Erfahrungen gemacht...Problemzeit wird allerding beim unkastrierten Rüden immer die Zeit der Läufigkeit sein...das kostet Nerven und Geduld. Untereinander verständigen sich die Hunde immer auf eine individuelle Rangordnung und es ist einfach toll sie zusammen toben zu sehen.

Weibchen fällt aus wenn du die Hunde nicht trennen kannst oder den Rüden kastrieren lässt.

Keiner kann sagen wie dein Hund reagiert außer dir. Du wohnst mit dem Hund zusammdn nicht wir. Welpenschutz gibt es nicht. Es kann durch aus passiere das dein Rüde den Welpen angreift.

bevor man sich einen weiteren Hund holt sollten die vorhandenen Hund fertig sein. Sprich erzogen und es sollte keine Probleme geben wie andere Hunde anknurren etc.

Wozu willst Du noch einen weiteren Hund? Wie Dein Hund auf den anderen Hund reagiert, kann Dir keiner vorausagen. Du hat Probleme mit einem Rüden und auch wenn Du Dir eine Hündin dazu holst, hast Du genau so viele Probleme.

Was möchtest Du wissen?