- Flöhe: Was tun?

...komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Zunächst stell Deinen Hund in die Badewanne und bade ihn mit warmem Wasser. Nimm keine Menschenseifen oder Shampoos, das muß nicht sein. Wenn Du den Hund durchrubbelst, ertrinken die Flöhe, die auf ihm sitzen. Währenddessen schickst Du jemanden in die Notfall-Apotheke, um Frontline oder ein anderes Spot-on zu holen. Nach dem Bad trockne den Hund und bring das Spot-on nach Vorschrift auf. Beachte bitte, daß es sich um Katzen- wie Hundeflöhe handeln kann! Beide Floharten nutzen auch den Menschen in der Not, d. h. die noch in der Wohnung befindlichen Flöhe werden auch Euch anspringen. Das tut ihnen zwar nicht gut, sie vertragen Euer Blut nicht, aber Ihr werdet trotzdem "Flohleitern" an Euren Körpern finden. Je nach Art leben Flöhe ihren ganzen Lebenszyklus in ca. 2 bis 6 Wochen. Die Flöhe, die Euren Hund jetzt schon gebissen haben, sind längst abgesprungen und können sich nun irgendwo bei Euch vermehren. Dagegen gibt es Flohspray, aber welche kommen immer durch. Die springen dann wieder auf den Hund, wenn er vorbeikommt (das kann eben auch noch Wochen später sein). Dabei stoßen sie auf die Spot-on-Chemie und werden getötet. Bis die ganze Sache vorbei ist, mußt Du also mehrere Wochen rechnen. Wenn Du die Wohnung eher kühl hast, dauert es länger, wenn Du sie eher warm hast, geht es schneller, weil sich die Flöhe schneller vermehren können/wollen. Du kriegst die nächste Generation also etwas früher zu fassen.

Wenn gleich einer in die Apotheke düst, kann er auch gleich ein Wundmittel für den Hund mitbringen, z. B. was mit Dexpanthenol. Dann beaufsichtigt Ihr den Hund bitte eine Weile, damit er sich nicht weiter wund macht und am Ende noch einen schicken Kragen vom Tierarzt braucht.

Übrigens sollte man - das haben ja auch schon ein paar geschrieben - Flöhe gleich bekämpfen, wenn man sie das erste Mal feststellt, Euer Hund kratzt sich sicher nicht erst seit heute, sondern schon ein paar Tage länger. Beobachte Deinen Hund ein bißchen besser, dann entgeht es Dir nicht, wenn Parasiten am Werk sind. Alles Gute, q.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zunächst baden Sie Ihren Hund mit einem Anti- Flohshampoo. Alternativ können Sie ihn auch mit Flohspray oder Flohpuder behandeln. Dabei bitte aufpassen ,dass nichts davon in die Augen gerät. Sehr gut wirken auch Tropfen, die ins Nackenfell des Hundes appliziert werden. Damit hat man meist sogar über Monate Ruhe vor den Plagegeistern. Ein Flohhalsband eignet sich zur Vorbeugung. Zur Bekämpfung eines akuten, massiven Befalls ist es allerdings weniger geeignet, als die anderen aufgeführten Mittel.

Wenn Sie Ihren Hund behandelt haben, reinigen Sie gründlich die Umgebung, in der er sich aufhält. Waschen Sie sein Hundebett, reinigen Sie den Korb, die Hütte oder die Unterlage. Damit nicht genug, müssen alle Teppiche intensiv gesaugt werden, die Fußböden gewischt, Möbel gereinigt und auch sein Spielzeug überprüft werden. Wer bodenlange Gardinen hat, bekommt noch etwas mehr zu tun. Die Ecken bitte nicht vergessen, dort sind die geschütztesten Nischen für Parasiten. Nun haben Sie das Gröbste geschafft.

Eine wichtige Hilfe sind spezielle Umgebungssprays gegen Flöhe und andere Parasiten. Ein gutes Insektenspray entfaltet eine ähnliche Wirkung wie Flohumgebungssprays. Letzteres wirkt oft über viele Monate. Freilich müssen Sie dann alle Ecken des Hauses besprühen und die Räume einige Stunden ungelüftet stehen lassen, so dass die Mittel ihre Wirkung ungehindert entfalten können.

Allergiker werden vielleicht nach chemiefreien Alternativen suchen. Es gibt vorbeugende Sprays auch auf natürlicher Basis. Selbst wenn Sie nicht umhin kommen, Ihren Hund zu baden, kann zur weiteren Vorbeugung ein Naturmittel versucht werden. Die Umgebung kann man ergänzend zu den Wasch- und Saugmaßnahmen mit einem Dampfreiniger behandeln. Das ist sicher eine der besten Möglichkeiten. Leider verträgt nicht jeder Teppich den heißen Dampf, sonst könnte man sicher von einer idealen Allzweckwaffe gegen Ungeziefer sprechen.

Flohbekämpfung sehen Sie bitte immer als Langzeitmaßnahme. Gewisse Schutzvorkehrungen auf natürlicher oder chemischer Basis sind daher sehr nützlich. Es gibt inzwischen sogar Kombinationspräparate, die oral verabreicht gegen Würmer und Ektoparasiten wirken.

Hoffe ich könnte dir damit helfen ;D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sternenmami
09.10.2011, 11:45

Hier fehlt definitiv die Quellangabe, denn das hast Du nicht selber geschrieben!!! Da gibt es ein Wort, welches sich URHEBERRECHT nennt.

0

es gibt apotheken mit notdienst und da bekommt man sowas auch, ansonsten den hund in lauwarmes wasser stellen bis zum hals und gut durchrubbel das fell, eventuell mehrfach wiederholen. aber wenn der hund so voll sitzt mit flöhen sorry das merkt man doch schon vorher. und ins zimmer stellt ihr eine flache schale mit einem teelicht und etwas speiseöl drumrum giessen, dann das teelicht anzünden, am besten abends, weil die flöhe welche den hudn verlassen haben werden vom licht angezogen fallen ins öl un sterben. aber um eine ausgiebige desinfektion werdet ihr dann nicht drum herum kommen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von meppel
09.10.2011, 12:16

Und wenn der Hund ins Teelicht tritt????? Oder sich ankokelt????

0

Am besten du gehst zu einer Apotheke (Notdienst) und holst erst einmal Frontline. Wenn der Flohbefall stark ist, helfen keine Hausmittelchen. Einen Hund kannst du aber zur Not baden, damit die Viecher aubsaufen. Aber damit ist es nicht getan, da die sich überall in deiner Wohnung aufhalten können und den Hund wieder anspringen. Daher ist Frontline erst mal eine Alternative. Der Tierarzt kann dir dann noch wirksamere Mittel geben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dann versuch einen Tierarzt zu erreichen oder fahr zu einer Apotheke die Notdienst hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Morgen zum Tierarzt gehen und Flohmittel von Frontliene kaufen ,und in den Nacken treufeln.Außerdem Die Hundedecken , und Kissen Waschen.Die Ganze Wohnung saugen,Die meisten Flöhe sitzen im Teppich und nicht auf dem Hund.Auch die Floheier sitzen im Teppich. Das meiste ist dann in einer Woshe geschafft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Fahrt doch einfach in eine offene Apotheke. Die haben sowas immer da.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sternenmami
09.10.2011, 11:41

Ist ehrlich gesagt schon ziemlich traurig, dass man erst an einem Sonntag mitbekommt, dass sich der Hund wegen Flöhen schon wundgekratzt hat.

0
Kommentar von Sternenmami
09.10.2011, 11:43

Mit der Behandlung des Hundes ist es aber nicht getan. Die Wohnung muss auch komplett durchgereinigt werden. Da wäre z.B. Fogger sehr gut, aber da muss Mensch und Tier mindestens 2 Stunden aus der Wohnung. Bekommst Du im Tierfachgeschäft.

0

Dankeschön für die Hilfe. :) Wir haben bei einem Tiernotarzt angerufen und der hat uns ein Tierkrankenhaus empfohlen. Da werden wir jetzt hinfahren... Tierärzte haben heute nicht offen, unser jedenfalls nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du könntest ihn baden + dann trocken föhnen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt auch einen Tierärztlichen Notdienst.

Und eine Not-Apotheke hat heute auch geöffnet :-))

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geh in die Notapotheke und hol dir Mittel gegen Flöhe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geh in die Notdienstapotheke

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

die hat dein hund nicht erst seit heute. Wo hat er die her?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

soweit ich weißß,haben tierärzte am sonntag offen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?