Mein Hund hat Flöhe trotz EXSPOT!

7 Antworten

Hallo, das gleiche Problem hatten wir bei unserem Border auch, kein Spot-on hat mehr gewirkt. Wir haben dann ein neues Mittel von der Tierärztin erhalten, es heißt Comfortis und wirkt sofort mit einer Dauer von vier Wochen. Nach der Einnahme konnte man zusehen, wie die Zahl der vom Hund abgefallenen Flöhe zunahm. Zusätzlich haben wir überall und vor allem die Liegestätten gründlich gesaugt, Liegedecken alle gewaschen und alle Decken und Stellen danach noch mit Trixie Flohspray behandelt. Zusätzlich haben wir unsere Autos mit "Flee" behandelt. Das ist ein Spray, das mechanisch auf Silikonbasis wirkt und damit den Panzer der Flöhe verklebt, man vermeidet damit eine chemische Belastung für den Autoführer. Falls es nicht möglich sein sollte, die Plätze im Haus gezielt zu behandeln, kann man auch noch Fogger einsetzen. Diese nebeln die Räume gleichmäßig ein und man muss 2 Stunden warten, bis man die Räume wieder betritt und lüftet. Weil unser Hund jedoch feste Liegeplätze hatte und sich auch nicht auf Couchen und im Schlafzimmer aufhielt, haben wir die Fogger nicht benötigt. Wir haben deshalb noch alle drei EktoDerm Fogger hier, jeweils verwendbar für Räume bis 60 qm. Sie sind recht teuer, wir würden sie bei Bedarf für einen günstigen Preis abgeben. Dann einfach noch einmal bei mir melden. Die Wunde, die er hat wird nach der Behandlung in Kürze vermutlich wieder abheilen. Beste Grüße und viel Erfolg!

Ich habe mal gelesen, dass die Tierheime aus Kostengründen bei Flohbefall die Zwinger mit einer Wasser -Domestos Lösung besprühen. Dazu braucht man in die Sprühdose nur einen ganz kleinen Teil von dem Domestos (oder dan chlorix) hineintun. Ich selber habe das zu Hause auch so gemacht. Und alle Flöhe waren weg. Man kann das auch googeln, da erfährt man dann noch ein wenig mehr.

Meiner Erfahrung nach beissen die flohbefallenen Hunde sich nicht am Bauch, sondern am Rücken zum Schwanzansatz hin. Bei weißem Fell sieht es da schon richtig rosa aus.

Aber als Allererstes bei jedweden Problemen: Immer erstmal die Ernährung umstellen, damit macht man nichts falsch und man kann dann schon mal alles Andere ausschließen, wenn nach der Umstellung Besserung erfolgt.

das selbe erleben im moment auch mehrere hundehalter mit advantage, frontline und activyl. ich habe mir jetzt als nachbehandlung program besorgt, weil das zuverlässig die fortpflanzung der flöhe verhindert.

http://www.leveste.de/dalmaweb/program.htm

besorge dir eine echinacea-tinktur, das hilft sehr gut gegen den juckreiz und beschleunigt die heilung.

Ihr habt vermutlich nur den Hund behandelt und die Umgebung ( ganze Wohnung, Decken, Körbchen...) vergessen. Nur ein ganz geringer Teil der Flöhe ist wirklich auf dem Tier, über 90% ( Flöhe und Eier) sind in der Umgebung! In eurem Fall solltet ihr auch ein anderes Spoton Präperat nehmen - man sollte da eh öfter mal wechseln. Auch sollte bei einem Hund in eurer Größe die Ampulle auf 2 Stellen aufgeteilt werden ( Nacken und Rutenansatz).

Sollte der Juckreiz trotz Umgebungsbehandlung und richtig angewendetem Mittel am Hund weiterhin andauern, dann dürfte es sich um eine Allergie handeln. Kann Futter sein ( oft Getreide im Trockenfutter) oder dein Hund hat vielleicht eine Flohallergie entwickelt, dann reicht schon 1 Stich aus, auch wenn du gar keine Flöhe bzw. Flohkot finden kannst, um das Jucken am ganzen Körper zu starten. In solch einem Fall hilft nur alle 3-4 Wochen ein wirksames Spot on in der Hauptflohzeit und evtl. zusätzlich noch eine Besprühung mit Frontline im Bein- und Bauchbereich. Daß auf die Umgebung geachtet wird ( saugen und waschen von Liegeplätzen .. ist klar)

Rasieren solltet du auf keinen Fall, das ist unnötig und verursacht doch nur weiteren Juckreis.

Selbst wenn dein Hund wirklich unter massivem Flohbefall zu leiden hat und ihr das ja wohl hoffentlich richtig vom Tierarzt habt abklären lassen, dann habt ihr wohl vergessen, alle Räume zu "ent-Flohen"...

Alle Decken, Kissen, waschen und Teppiche sowie Couch- und Sesselbezüge gründlich reinigen...

Ggf. kommt ein Fogger zum Einsatz...

Aber habt ihr schon mal an eine Futtermittelallergie gedacht?

Armer Hund!!!

Was möchtest Du wissen?