Kann man einen Brotteig zu lange gehen lassen?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Mit einem neuen Päckchen Hefe,aufgelöst in etwas Flüssigkeit den Teig noch einmal gut durchwalken,dann ruhen lassen,

die Gärzeit ist temperaturabhängig und von der Salzgabe her,

und beträgt eine,bis zwei Stunden.

Den richtigen Einschusszeitpunkt für das Brot siehst Du,wenn Du mit dem Daumen den Teigling leicht eindrückst ,und die Druckstelle sich ganz weich anfühlt.

Wenn Du den vergorenen Teigling backen würdest,die Hefeenzyme sind bereits zersetzt,hast Du Fladenbrot,ohne feine Krume.


sommerglueck 
Fragesteller
 19.09.2022, 12:05

Danke für deine Antwort, leider habe ich voreilig gehandelt, nachdem mir alle anderen Antworten jetzt gesagt haben, dass ich ihn einfach backen soll. Nun kann ich nur noch hoffen und abwarten.

1
Rutscherlebnis  19.09.2022, 12:10
@sommerglueck

Ja,essbar ist es trotzdem.Vor allem anstatt Kartoffeln ,kann man es gut zu einem Fleischgericht mit Tunke,Gemüse oder Salat essen.

1
Rutscherlebnis  19.09.2022, 12:09

Wenn Du einen richtigen Laib Brot backen willst,Weißbrot,Feinbrot oder Roggenbrot ist dabei völlig egal,musst Du Schwaden ( Dampf ) geben,damit die Oberfläche geschmeidig bleibt und nicht aufreisst.Das kann man zu Hause tun,in dem man eine Tasse voll Wasser in den Herd giesst.( Achtung ,Verbrühungsgefahr ).Den Schwaden nach fünf Minuten ablassen ,durch Öffnen der Ofentür für etwa eine halbe Minute.Viel Spaß.

1

Mir ist das auch mal passiert: nach irgendwie 5 Std. bekam ich einen Schreck: der Brotteig!! Ich hatte ihn vergessen.

Ich habe ihn dann sofort gebacken, und siehe da: es wurde ein leckeres Brot!

Ich habe mal gelesen, dass manche Brotteige 24 Std. gehen müssen - also keine Panik!


sommerglueck 
Fragesteller
 19.09.2022, 11:55

Sehr gut, danke. Bei mir war es so, dass ich ihn nicht mal vergessen hatte, aber spontan eine Freundin ins Krankenhaus begleitet habe und dann natürlich bei ihr geblieben bin. Wenn das Brot gut wird, bekommt die Freundin was davon :)

0
Bernhard230561  04.12.2022, 10:41

"Ich habe mal gelesen, dass manche Brotteige 24 Std. gehen müssen - also keine Panik!"

Richtig, auf 1000 g. Mehl 1 g. Hefe, Anspringen lassen, dann kann der Teig auch 1 Woche im Kühlschrank Aromen entwickeln.

Solch ein gutes Brot gibt es nicht im Geschäft, braucht halt Zeit.

0

Ja kann man, das ist dann die sogenannte Übergare. Der Gärprozess ist irgendwann abgeschlossen, danach fällt der Teig dann irgendwann wieder zusammen.

Nicht nochmal durchnkneten! Einfach backen und offen dass es noch klappt ;-)


sommerglueck 
Fragesteller
 19.09.2022, 11:59

Er ist jetzt im Ofen, ich habe ihn nochmal (wegen einer anderen Antwort) kurz angefeuchtet und nun backt er fröhlich vor sich hin, Daumen drücken :)

1

Du kannst ihn backen. Es ist halt fraglich, ob er noch so wird wie geplant. Irgendwann haben die Bakterien keinen Bock mehr...


sommerglueck 
Fragesteller
 19.09.2022, 11:55

Dankeschön, ich probiere es einfach aus

0

Feuchte ihn nochmal an und stell ihn dann in den Backofen.


sommerglueck 
Fragesteller
 19.09.2022, 11:56

Okay, das mache ich jetzt, merci!

1