Was mögt ihr beim Kochen weniger?

Das Ergebnis basiert auf 25 Abstimmungen

Das nachträgliche Aufräumen 88%
Die Zubereitung 12%

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
Das nachträgliche Aufräumen

Huhu

Ich räume während dem Kochen schon Dinge wie Messer, Schälchen, Utensilien in die Spülmaschine oder spüle die Holzbrettchen/Besteck ab. 

Gewürze packe ich sofort wieder in mein Regal und wische mehrmals mit dem Geschirrtuch über die Oberflächen. 

Danach geht es mit dem Aufräumen. Ist eigentlich alles eine Organisationssache :-) Aber trotzdem hasse ich es natürlich auch. Vor allem weil ich meistens noch die Pfannen mit Hand ausspülen oder den Esstisch + Ceranfeld sauberwischen muss.

LG Lari :-)

Das nachträgliche Aufräumen

Die Reinigung danach ist das Schlimmste! Das Einzige, was hilft, ist eine Spülmaschine. Deshalb achte ich immer darauf, spülmaschinenfeste Pfannen, Töpfe und Utensilien zu kaufen. 

Können Sie eine gute Pfanne empfehlen, die auch spülmaschinenfest ist? Ich bin schon eine Weile auf der Suche nach einer solchen Pfanne und muss mich immer wieder mit etwas Beschissenem zufrieden geben. Mit einem Link, bitte!

1
@lenna133

Oh, ich habe Emura benutzt. Ich habe es erst vor kurzem gekauft, aber bisher bin ich sehr zufrieden. Ich mag die Qualität und es ist spülmaschinenfest, also eine Win-Win-Situation.

0
Das nachträgliche Aufräumen

Das Aufrämen mag ich weniger. Aber wenn man vorzu alles direkt wegräumt, was man nicht mehr braucht, ist das dann eine Kleinigkeit. Bei mir kommt zum Beispiel, das Gewürz direkt wieder in den Schrank und berührt die Arbeitsfläche gar nicht. Genau so ist es mit Öl etc. Das leere Litergefäss kommt direkt in die Geschirrspülmaschine, dann bleibt nicht viel zum Aufräumen. Allerdings ist meine Küche, so winzig klein, dass es gar nicht anders geht, als alles direkt wegzuräumen.

Das nachträgliche Aufräumen

wenn ich allein bin, natürlich das Aufräumen, Irgendwas mache ich falsch. Ich koche zwar gut, bin aber so unorganisiert, dass meine Küche hinterher aussieht wie das schiere Grauen. Herr Raue würde toben.

Wenn ich mit meinem Freund zusammen bin, dann räumt der oder die auf, der/die nicht kocht,

Kommt drauf an, was ich koche.

Gemüse vorbereiten (schälen, Würfeln etc.) finde ich aber grundsätzlich genauso nervig wie aufräumen.