Entführung von dementer und fast blinder Mutter (86)und Freiheitsentzug nach Tod vom Vater - ist das strafbar?

Bruder mit Ehefrau erhofften nach Tod des Vaters die allgemeine Vollmacht mir zu entziehen. Sie fertigten bei besuchen bei Mutter Videos und akustische Aufnahmen an, wo Mutter unwissend auf Band vorgesprochene Sätze aussagt, als wolle sie endgültig mit Bruder und Frau leben.Badisches Amtsgericht stellt fest, dass Mutter im gleichen Haus wohnend mit mir und meinen erwachsene 2 Kindern sich wohl fühlt und gut betreut ist und gibt meinem Bruder kein Recht auf gesetzl. Betreuung

Bevor ich das alles wusste,war ich so gutmütig und gab Mutter Mutter für einen Weihnachtsurlaub meinem Bruder zu Besuch für 10 Tage mit. Er überredete sie hält seit 9 Monaten im Schwäbischen Teil von BW gefangen, ohne Kontakt zu mir als Tochter und zu allen Bekannten und verwandten.Er hat sich mit Mutter an der Hand Zugang zu Konten, Daten erschaffen und Ämter( Gesundheitsamt, Bank, Ärzte, Pflegeheime) mit falschen Aussagen und unrechten Vollmachtpapieren gegen mich und meine Kinder aufgehetzt, die 17 J. in Frieden mit meinen Eltern auf deren Wunsch zusammen lebten. Ich habe in Absprache mit der Bank Geld vom Konto meiner Mutter/ meinen Eltern als Bevollmächtigte auf ein neues Konto auf meinen Namen übertragen und abgesichert.Bruder erklärt mich dadurch zur Räuberin und droht mit KLage vor Gericht.Auf Antrag beim schwäbischen Amtsgricht auf weitere gesetzl. Vollmacht bekam ich und mein Bruder seinerseits je eine Absage und wiederholt den Vorschlag mit einer externen beruflichen Betreuerin und Mutter sollte im Pflegeheim, wo Bruder sie schon versteckt hielt, ihren Lebensabend verbringen.

Mein Anwalt hat nun das Betreuungsgericht im Schwäbischen sowie meinen Bruder wegen Freiheitsentzug bei der Badischen Staatsanwaltschaft angeklagt.

Habe ich Chancen , der Fremdbetreuung für Mutter zu entgehen und selber meine ehemalige Vollmacht( notariell und durch 1 Zertifikat von 1Psychiater in einem Anfangsstadium von Mutters Demenz beglaubigt)zu erhalten und Mutter wieder zuhause in ihrer Eigentumswohnung( lebenslängliches Wohnrecht laut Testament)zu betreuen?

Gesundheit, Pflege, Recht, Gesetz, vormundschaft, Entführung, Freiheitsentzug
5 Antworten
Betreuer vormundschaft für den Vater?

Hallo zusammen , Das wird jetzt leider etwas länger aber es ist mir wirklich wichtig und ich hoffe das mir hier jemand helfen kann . Also es geht um meinen Vater er ist Alkoholiker und das seit ca.12 Jahren. Wir hatten ab und an Kontakt .regelmäßiger Kontakt war leider nicht möglich da er entweder sein Handy verloren hat es kaputt gegangen ist etc (das waren seine aussagen). Wir haben allerdings trotz allem eine sehr enge Bindung Nun ja ich habe jetzt vor knapp 3 Wochen erfahren das er im Krankenhaus liegt , er wurde von meiner Tante (seiner Schwester) "gefunden" . Sie wurde von seinen bekannten angerufen weil mein Vater nicht mehr aufstehen konnte, er kam ins Krankenhaus und es wurde festgestellt das er sich die Hüfte gebrochen hat ,dies wurde durch eine Not op gleich in der Nacht behandelt. Allerdings stellten sie dann fest das er eine sehr schwere Lungenentzündung hat und seine Lunge "veraltet " ist , auch daran wurde er operiert und es kam zu einer leichten Verletzung der Lunge.nun liegt er immernoch auf der intensiv Station sein Zustand ist aber schon besser geworden , der Arzt sagt allerdings das es natürlich morgen schon wieder ganz anders aussehen kann. All das habe ich erst knapp 1 Woche SPÄTER erfahren von meiner Tante. Wie sich herausgestellt hat hat sie die vormundschaft? Für ihn und entscheidet.. Ich habe Angst da ich erfahren habe das dort Leute ein und ausgehen die genau wie er ein Problem mit Alkohol haben . Dazu kommt das meine tante ihn zurück in seine alte Wohnung stecken will.. Ich weiß das wenn er dort wieder hinkommt das sein Todesurteil ist da er wieder wie vorher anfangen wird zu trinken und er wird definitiv auf Hilfe angewiesen sein das sagte mir eine Krankenschwester dort im Krankenhaus. Die wird er dort natürlich nicht bekommen !! Ich lebe knapp 100 km entfernt und habe drei Kinder., es ist mir also nicht möglich öfter dorthin zu fahren darum möchte ich ihn hier zu mir holen bzw hier eine Einrichtung für ihn suchen aber meine tante und ihre Tochter stellen sich quer da sie ja alles renoviert haben .. Es ist seine letzte Chance!! Ich bin total verzweifelt.. Ich habe schon wiederspruch eingelegt bei dem zuständigen Amtsgericht allerdings dauert das natürlich seine Zeit und ich habe angst das mein Vater in dieser Zeit entlassen wird oder auf eine normale Station verlegt wird und dort wieder mit Alkohol in Berührung kommt.. Habt ihr vielleicht eine Idee was ich machen kann ? Oder an wen man sich da noch wenden kann ? Wie gesagt der wiederspruch läuft schon..

Liebe grüße

Pflege, alkoholiker, Betreuer, vormundschaft
2 Antworten
Gesetzlicher Betreuer handelt nicht im Wohl seines Betreuten! Was darf er und was nicht?

Hallo :)

Mein Freund hat einen gesetzlichen Betreuer mit Einwilligungsvorbehalt. Wir haben da schon oft drüber gesprochen und sind beide der Meinung, dass es so nicht weiterlaufen kann, ich werde ihn dabei unterstützen. Ganz klar, umsonst hat keiner einen gesetzlichen Betreuer ;)

Der Betreuer ist mittlerweile 70 Jahre alt und könnte schon längst in Rente gehen, seine permanente Unfreundlichkeit bestätigt es noch mehr, dass er nicht mehr ganz fähig ist , diesen Job kompetent auszuführen. Er schafft es ja noch nicht mal einen Dauerauftrag einzurichten. Es gab auch die Situation, als sein kleines Haustier sehr krank wurde und er zum Tierarzt musste, bei den Tierärzten bei uns, ist keine Zahlung auf Rechnung möglich, der Betrag muss sofort bar beglichen werden. Das hat sein Betreuer natürlich abgelehnt, das wären 20 Euro gewesen. Ende vom Lied war, dass ich die Kosten übernommen habe.

Mein Freund, 23, eigene Wohnung, seit einem Monat bezieht er ALG I, da seine befristete Arbeitsstelle geendet hat. Laut seiner Aussage, müsste er einen vierstelligen Betrag auf seinem Konto haben. Aber er hat keine Ahnung wieviel genau, und da gehen die Probleme schon los.

Erste Frage: Hat er das Recht auf Transparenz von seinem Hauptkonto? Darf er die Kontoauszüge sehen? Darf er wissen, wieviel sein Kontostand beträgt und was der Betreuer an monatlichen Kosten davon überweist?

Zweite Frage: Mein Lebensgefährte bekommt 60 Euro in der Woche, das sind hochgerechnet 240 Euro / Monat. Das liegt unter dem Existenzminimum, sogar Hartz IV Empfänger bekommen mehr Geld... Geld für Freizeit oder Kleidung bleibt da nicht übrig... Kann man beantragen, dass er mehr Geld überwiesen bekommt? Ist ja schließlich sein eigenes Geld.

Ich hab schon im Internet nachgeforscht über Rechte und Pflichten eines Betreuers, dort steht unter Anderem: "Die Pflichten eines rechtlichen Betreuers sind es, als gesetzlichem Vertreter die Interessen der jeweiligen Betreuten wahrzunehmen und sie im Rahmen ihrer Aufgabenkreise zu vertreten. Hierbei haben die Betreuer das Wohl, aber auch die subjektiven Wünsche der Betreuten zu berücksichtigen. Auch gegenüber dem Vormundschaftsgericht (abb 1.9.2009 Betreuungsgericht) bestehen Pflichten des Betreuers."

Jetzt mal Klartext geredet, das Problem is einfach, dass er uralte Kleidung trägt, mit Löcher, verwaschen, seine Schuhe sind fast durchgelatscht, und von dem Geld, dass er in der Woche bekommt, kann er sich nichts zu anziehen kaufen...

Frage 3: Hat er keinen Anspruch auf Bekleidungsgeld?

Frage 4: Darf ich dabei sein, wenn er einen Termin mit seinem gesetzlichen Betreuer hat? Er hat einfach das Problem, dass er sich oft nicht traut tacheles zu reden.

Frage 5: Beschwerde einreichen: Wenn es sich lohnt eine Beschwerde einzureichen, sollen wir direkt eine Instanz höher gehen (ans Gericht) oder erstmal eine Beschwerde an den Betreuer schreiben?

Ich bedanke mich schon mal herzlich für eure Hilfe :)

Recht, Gesetz, gesetzlicher-betreuer, vormundschaft
3 Antworten
Darf mein Kollege (19) meine Vormundschaft übernehmen?

Hallo, das ist eine etwas verzwickte Situation und zwar: ich komme seit 2 Jahren mit meinen Eltern nicht mehr aus. Ich hasse meine Familie aufs tiefste. Mittlerweile ist der Hass schon so weit, dass ich meine Mutter seit über einem Monat nicht mehr gesehen habe, meinen Vater und meine Oma ignoriere und vorgestern ritzte ich mich. Ich will schon seit langem ausziehen, nur ging das bis jetzt nicht so gut, weil ich die Schule abschließen möchte und deshalb nicht arbeiten gehen kann um ein Geld für eine Wohnung zu bekommen. Jetzt habe ich aber vielleicht eine Arbeit gefunden, wo ich gleichzeitig auch die Schule besuchen kann. Dann hätten mein Kollege (19) und ich (17, werde im August 18) ausgemacht, dass wir uns eine Wohnung suchen und eine WG eröffnen. Das Problem ist nur, dass ich gewisse Dokumente, wie z.B. das Mitteilungsheft in der Schule, oder generell Dokumente von der Schule nicht selbst unterschreiben darf, da ich noch nicht volljährig bin und ich werde sicher nicht nach Hause gehen um etwas von meinen "Eltern" unterschreiben zu lassen.

Meine Fragen wären:

  1. Darf mein Kollege die Vormundschaft übernehmen?

  2. Wie geht das vor sich? Muss ich da vors Gericht? Wo kann ich da einen Antrag einreichen?

  3. Wie lange wird dieser Prozess in Anspruch nehmen?

  4. Nehme ich dann seinen Nachnamen an, oder behalte ich meinen?

PS: Ich bin aus Südtirol (Italien) da sind wahrscheinlich andere Gesetze als in Deutschland.

Danke schon mal im Voraus :)

Kollegen, vormundschaft
4 Antworten
Vormundschaft wie lange dauert es?

Guten Morgen. Also, meine Frage ist wielange dauert es, bis feststeht das man die Vormundschaft bekommt? Es ist so, das ich 16 Jahre alt bin und am 7.2.16 ´meine Tochter zur Welt gebracht habe. Ich war 4 Wochen vorher in einer Mutter-Kind-Einrichtung wo abgemacht wurde mit dem Jugendamt wenn ich da bleibe, kriege ich die Chance mein Kind großzuziehen und Schule zu machen. (Beides ist mir wichtig) So, ein Tag bevor ich aus dem Krankenhaus entlasssen wurde (letze Woche Donnerstag) wurde mir gesagt das ich nicht mehr ins Mutter Kind Heim soll & mein Kind in eine Kindernotstelle kommt!! Die Betreuer in der Einrichtung waren der Meinung ich könnte das alles garnicht! Und das Jugendamt hat denen das geglaubt. Ich habe nicht mal eine CHance bekommen. Nunja, ich darf sie dort jeden Tag sehen muss mich ganz alleine von morgens bis Abends um sie kümmern und die Betreuer dort sagen, das ich das alles perfekt ohne Hilfe kann und die total begeistert sind! Vorallem weil ich so jung bin und es mein erstes Kind ist. Sogar meine Hebamme ist begeistert! Sie verstehen alle nicht warum das doofe Jugendamt sich nicht an die Absprache gehalten hat ! Meine Mum hat letze Woche Freitag beim Gericht wegen Vormundschaft gefragt und ja, Montag wurde es bearbeitet meinten sie. Wie lange dauert es jetzt noch, bis endlich bis meine Mutter die Vormundschaft hat? Ich will meine kleine bei mir haben! Schließlich haben wir vorher da ja was ganz anderes abgemacht wurde(!) Babybett,Wickelkomode,Kleidung und und und gekauft!!! Nagut die Kleidung ist in der Kindernotstelle damit sie was zum anziehen hat.. Danke im Vorraus.

minderjährig, vormundschaft
2 Antworten
Kann der Kindsvater einen Vaterschaftstest gerichtlich durchsetzen?

Hallo Ich befinde mich momentan in einer ziemlich verzwickten Lage. Ich bin mit 15 schwanger von meinem mittlerweile Exfreund (18). Er hat mich verlassen weil er keine Lust auf das Kind hat, damals hat er mich schon unter Druck gesetzt und versucht mich zu erpressen damit ich abtreibe. Er wollte mit mir sogar nach Holland fahren oder irgendwelche Pillen im Internet bestellen. Momentan ist es so, dass er mich und meine Familie terrorisiert. Er steht zB. nachts mit seinen Kumpels vor unserem Tor und randaliert, oder belästigt mich auf andere Weise. Er ist nämlich jetzt plötzlich auf die Idee gekommen, dass er das Kind doch haben will bzw. sogar die Vormundschaft haben will. Geplant ist eigentlich, dass meine Mutter die Vormundschaft bis zu meiner Volljährigkeit übernimmt. Er wird das aber anfechten. Er wohnt noch bei seinem Vater, geht nicht arbeiten-da keine Schulabschluss. Er ist völlig unreif für sein Alter und verbringt sein Tag mit Kiffen und Alkohol trinken. Er hat auch psychische Probleme, weswegen er auch schon mehrfach in Behandlung war. Ich denke zwar nicht dass er die Vormundschaft unter diesen Umständen bekommt, ich möchte aber auch nicht dass er später überhaupt mit dem Kind Kontakt hat. Er würde dem Kind nicht gut tun. Außerdem hätte er es garnicht verdient, er hat damals mit allen Mitteln versucht "das Problem" los zu werden. Ich hab mich nun aufgrund der Umstände dazu entschlossen den Vater als unbekannt beim Jugendamt anzugeben. Dann müsste er doch erst einen Vaterschaftstest fordern und das kann Jahre dauern wie ich gehört habe? Dann hätte ich erstmal Ruhe bis ich zumindest Volljährig bin und das Sorgerecht selber übernehmen kann. Wie lange würde es ungefähr dauern bis er den Test gerichtlich durchgesetzt hat? Wenn er nicht als einziger potenzieller Vater in Frage kommt, hat er doch erstmal gar keine Rechte am Kind, oder? Mir geht es darum, dass ich erstmal Ruhe vor ihm habe. Ich habe von meiner Frauenärztin auch schon bestätigt bekommen dass weder mir noch dem Kind der Stress gut tut (habe innerhalb kürzester Zeit einige Kilos abgenommen). Also wie lange dauert es ungefähr den Test gerichtlich durchzusetzen? Hätte ich dann erstmal Ruhe? Vielen Dank für Hilfreiche Antworten.

Sorgerecht, Baby, Familiengericht, Konflikt, Rechtslage, Vaterschaftstest, vormundschaft, Schwanger mit 15
9 Antworten
Wie kann ich die Vormundschaft für meine Nichte beantragen?

Hallo, es geht um Folgendes. Meine Schwester ist allein erziehend, hat das alleinige Sorgerecht, keinen Job, keine Ausbildung und vernachlässigt ihre Pflichten als Mutter. Darüber ist das Jugendamt bereits informiert und betreut sie dementsprechend. Allerdings nimmt meine Schwester auch diese Verpflichtungen nicht ernst, antwortet nicht auf Schreiben oder Anrufe. Erst heute standen vor meiner Tür wieder 2 Sachbearbeiter (wir wohnen im selben Haus), weil meine Schwester nicht aufgemacht hat und diese bereits seit einigen Wochen nix von ihr gehört hatten. Ihr wurde bereits mehrmals angedroht, dass Hartz 4 gestrichen wird, weil sie zu den Terminen im Jobcenter nicht erschienen ist. Nun ist die Kleine auch wieder Ewigkeiten nicht in der Kita gewesen. Ich möchte nun mehr tun, als sie im Alltag zu unterstützen. Ist es möglich, die Vormundschaft für meine Nichte zu beantragen? Hat dies Aussicht auf Erfolg? Ich weiß mir langsam nicht mehr anders zu helfen, denn ich möchte nicht, dass die beiden getrennt werden. So weitergehen kann es allerdings auch nicht und von alleine wird meine Schwester nix ändern. Dazu muss ich sagen, dass ich für meine Nichte eine wichtige Bezugsperson bin, wir uns täglich sehen und viel Zeit miteinander verbringen. Ich möchte die Verantwortung übernehmen und die wichtigen Entscheidungen im Leben meiner Nichte treffen. Sie soll nicht in das selbe Muster verfallen wie meine Schwester. Kurz zu mir: Ich bin verlobt (das Verhältnis meines Verlobten zu meiner Nichte ist liebevoll und sehr gut), habe einen festen Job, eine gute Ausbildung und verbringe wie gesagt viel Zeit mit der Kleinen.

Erziehung, vernachlaessigung, vormundschaft
2 Antworten
Jugendamt will Vormundschaft über Tochter weil Frau gestorben ist.

Hallo zusammen,

Kurz zu meiner Situation. Ich habe meine Frau vor gut zehn Jahren kennen gelernt. Sie hatte schon eine Tochter von 2 Jahren. Wir haben dann vor 8,5 Jahren geheiratet und daraus sind auch noch zwei Töchter entstanden. Jetzt ist meine Frau vor 2 Wochen gestorben und das Jugendamt hat sich angemeldet bei mir. Sind auch vorbei gekommen, haben Wohnung und Umstände überprüft, Mit der grossen Tochter gesprochen wo sie jetzt bleiben will. Sie sagten das müssen sie halt machen weil noch ein leiblicher Vater vorhanden ist der nie Sorgerecht besessen hat. Mit dem Vater bin ich auch so verblieben dass es fürs Kind besser ist wenn sie hier bleibt. Er ist einverstanden und die grosse ist heilfroh.

Also für mich gibts zwischen leiblich und angenommen keinerlei Unterschied. Und auch gefühlsmässig ist es mein Kind. Sie sagt Papa und kennt mich eigentlich auch nur als Papa von klein auf an. Die Geschwister sehen sich als Geschwister und nicht "nur" als halbe Geschwister an. Die kleine fragte mich sogar warum bei der Grossen denn was anders sei. Jetzt sagen die von Jugendamt dass vom Familiengericht entschieden wird wo das Kind bleibt und WENN es bei mir bleiben darf übernimmt das Jugendamt die Vormundschaft. So laufe das nun mal.

Es ist ja nicht so dass ich sie nicht will, ganz im Gegenteil ich sehe es sogar als meine Pflicht meiner Frau gegenüber an dass ich weiterhin in allem für sie da und verantwortlich bin.

Nun die Frage:

  1. Ist es richtig dass automatisch das Jugendamt dazwischen hängt und ich nicht mal Zeugnisse unterschreiben darf?

  2. Gibt es für mich die Möglichkeit jetzt schon eine Vormundschaft/ Sorgerecht zu beantragen?

Mit freundlichem Gruss Tobi

Sorgerecht, Jugendamt, vormundschaft
5 Antworten
Betreuer hat Pflegekind in die Schulden getrieben

Hi, ich habe schon ein paar mal über dieses Thema eine Frage hier gestellt aber die Lage spitzt sich immer weiter zu und es muss doch eine Lösung geben.

Kurze zusammenfassung:

Mein Freund wohnte bis zu seinem 25. Lebensjahr in einer Pflegefamilie dessen Pflegevater bis dahin auch sein Vormund war. Nach der Vormundschaft zog mein Freund zu mir bzw. bei meinen Eltern mit ein. Letztes Jahr im Juni zogen wir dann zusammen in unsere erste Wohnung. Einige Zeit danach bekam mein Freund fast wöchentlich Briefe von Amtsgerichten, in denen hohe Geldsummen gefordert wurden, für ärztliche Behandlungen die in der Zeit der Pflegschaft stattgefunden haben. Dazu ist zu sagen, das der Pflegevater die Pflegekinder in eine private Krankenversicherung steckte und ständig irgendwelche sinlosen Termine und Behandlungen für sie ausmachte. Dem anschein nach ergab sich nach einiger Zeit das der Pflegevater die Rechnungen der Behandlungen zur Krankenkasse schichte, diese dann das Geld an ihn zurück überwiesen und er es aber NICHT weiterzahlte an die Ärzte. Der stand momentan ist, das mein Freund eine Pfändung auf seinem Konto hat und jeden Monat etwas von seinem Gehalt weggenommen wird. Seitdem die Pfändung läuft, kamen keine Briefe mehr. Bis gestern, schon wieder eine Rechnung über 2000 € von einem Krankenhaus wo er 2007 wegen irgendetwas war. Der Pflegevater hatte die verantwortung für die Vermögenssorge, die Gesunfheitssorge, die Aufenthaltssorge und die Vetretung bei Ämtern usw. Jedenfalls hat mein Freund bis vor kurzem nicht mal seine ganzen Unterlagen gehabt weil das der Pflegevater nie rausrücken wollte, u.a. der Betreuungsvertrag. Diesen Betreuungsvertrag hat er jetzt und hat diesen nach einem telefonat mit dem Krankenhaus dorthin geschickt um zu beweisen das er zu dem Zeitpunkt des aufenthaltes im Krankenhaus und der abwicklung der Bezahlung unter Betreuung und Vormundschaft stand. Das Krankenhaus möchte trotzdem das geld von meinem Freund haben und eine Ratenzahlungsvereinbarung treffen.

Ich könnte Bäume ausreissen weil ich so sauer bin, der Pflegevater verkriecht sich, hat seine Nummer geändert und ist ständig Unterwegs und selbst wenn man ihn zu sprechen bekommt weicht er nur aus und steitet alles ab.

Gibt es denn KEINE möglichkein das der Pflegevater dafür geradestehen muss? Es kann doch nicht sein das es ihm möglich war in der Pflegschaft soeinen haufen Mist zu bauen sich das geld der krankenkassen in die eigene Tasche zu stecken... und ihm jetzt nix weiter passiert weil mein Freund nicht mehr sein Pflegekind ist?!

Antrag auf Gerichtskostenbeihilfe ist schon gestellt...aber bis dahin würde mich mal interessieren was jetzt passieren könnte ?!

danke für jeden hilfreichen Rat

Schulden, vormundschaft
5 Antworten
Vormundschaft bis 21!? Psychologen für Gutachten wechseln? BRAUCHE HILFE!

Hallo,

ich bin vor 3 Monaten 17 Jahre alt geworden - also bald Volljährig...
Allerdings gibt es da ein enormes Problem: Es könnte sein, dass mir weiterhin bis 21 ein Vormund zugewiesen wird.

Ich möchte das ersteinmal genauer erläutern:
Zurzeit wird ein psychologisches Gutachten von mir erstellt, da ich ohne dieses meinen Schwerbehindertenausweis nicht verlängern kann.
Diesen habe ich, da ich Asperger-Autist bin und von daher ab und zu in manchen Bereichen wie z.B. Organisation von alltäglichen Aufgaben/Dingen minimal schlechter bin als von Anderen in meinem Alter erwartet wird.

Naja normal wäre das alleine kein Problem - dieses liegt nämlich an der Psychologin, die genau dieses Gutachten von mir erstellt.

Das Problem mit dieser sieht wie folgt aus:
Erstens habe ich (und andere Personen denen ich eines der letzten Gespräche schilderte) das Gefühl bzw. die Vermutung, dass diese etwas gegen mich hat also besser gesagt versucht, mich negativ darzustellen oder absichtlich in den Gesprächen zu provozieren...

Ein paar kleine Beispiele dafür: Sie fällt mir dauernd ins Wort, gibt unangemessene Kommentare zu von mir gesagten Dingen ab, sprach mich in einer nicht gerade sehr freundlichen Art auf eine meiner anderen Krankheiten an, redet mit mir als wäre sie meine Vorgesetzte, sagt vor meinen Augen äußerst beleidigende Dinge über mich zu meiner Pflegemutter (!!) - den Rest will ich nicht aufzählen, da es mir selbst zu peinlich ist...

Das zweite Problem besteht darin, dass das Gutachten automatisch an das Jugendamt weitergeleitet wird, sobald es erstellt ist, da ich nicht bei meinen leiblichen Eltern lebe. Und soweit ich bisher mitbekommen habe, wird das Jugendamt bei einem dementsprechenden Gutachten - sollte es so ausfallen wie beim letzten Mal - wahrscheinlich selbst ab meinem 18. Lebensjahr einen Vormund für mich beantragen wird.

Ich habe bereits solch eine negative Erwartung, da es bei den letzten 2 Malen, als ich beurteilt wurde auch nicht besser ausfiel. Ich habe beide Male mit Leuten, die mich gut kennen (Familie, Freunde) Darüber gesprochen und auch diese bestätigten mir, dass diese Gutachten im negativen Sinne völlig übertrieben und nicht angemessen waren.

Ich hatte bereits darüber nachgedacht, zu einem anderen Arzt zu gehen, da ich das wirklich nicht länger dulden möchte!
Allerdings ist meine Pflegemutter komplett dagegen, da es wahrscheinlich ein riesiger Aufwand wäre, alle Unterlagen neu zu erstellen und lässt leider auch nicht mit sich darüber reden. Außerdem kommt ihr das Verhalten der Psychologin nicht so schlimm vor oder sie schiebt alles auf die "legere Art" der Psychologin...

So weit zur Vorgeschichte, nun meine Frage:
Kann ich - sollte es wirklich so weit kommen, wie ich befürchte - im nachhinein eine Überprüfung den Gutachtens durch einen unabhängigen Psychologen veranlassen bzw. notfalls auch einklagen? Und stimmt es, dass mit bis 21 ein Vormund zugewiesen werden kann?

Danke schonmal!

Gesetz, Psychologie, Autismus, Jugendamt, vormundschaft
1 Antwort
Müssen Eltern wegen ihres Sohnes ihr Haus aufgeben?

Guten Morgen! Die Überschrift ist wahrscheinlich etwas unglücklich gewählt - hier erstmal die Fakten:

Hans (78) und seine Frau Heidi (75) bewohnen ein schmuckes Einfamilienhaus in einer Thüringer Kleinstadt. Ihr Sohn Jürgen (54) ist schon seit DDR-Zeiten arbeitsunfähig. Er bezieht eine kleine Rente, (Hartz IV? - das weiß ich nicht) und hat vor einigen Jahren eine große Summe Barvermögen von seiner Großmutter geerbt. Da Jürgen Alkoholiker ist und wahrscheinlich auch weitere psychische Einschränkungen vorliegen, wurden die Mutter vom Betreuungsgericht als (rechtliche) Betreuerin ihres Sohnes eingesetzt, hat diese Betreuung aber aufgrund ihres Alters und ihres Gesundheitszustandes vor drei Jahren wieder abgegeben, sodass das Betreuungsgericht eine andere Betreuerin für Jürgen bestimmt hat. Diese teilt ihm sein Geld zu und unterstützt ihn z.B. auch bei der Wohnungssuche etc. Heidi bemängelt nun, dass sie keine Auskünfte über ihren Sohn bekommt, und es macht ihr Sorgen, dass sich die Betreuerin an ihrem Sohn "bereichern" will. Weiterhin bemängelt sie, dass niemand ihrem Sohn die Wäsche wäscht, sich um den Haushalt kümmert etc. (M.E. ist das nicht die Aufgabe der Betreuerin, oder?). Jürgen nimmt nur Kontakt zu seinen Eltern auf, um sie zu beschimpfen, zu bedrohen etc. Weiterhin sorgen sich die Eltern, dass sie ihr Haus verkaufen müssen, wenn der Sohn noch mehr Betreuung brauchen sollte. Nun die Fragen: - Hat die Mutter ein Recht auf Informationen über ihren Sohn? - Kann die Mutter fordern, dass die Betreuerin sich um den Haushalt ihres Sohnes kümmert? - Haben die Eltern eine Handhabe gegen ihren randalierenden Sohn? - Müssen die Eltern ihr Haus verkaufen, um für den Unterhalt des Sohnes aufzukommen? - Gibt es eine Beratungsstelle, an die ich Heidi verweisen kann?

Viele Fragen, ich weiß! Ich freue mich auf Eure Antworten!

Vielen lieben Dank! Mit guten Gedanken JosieGoethe

Recht, Betreuung, vormundschaft
10 Antworten
Vormundschaft für Geschwister übernehmen?

Hallo,

ich werde im Mai 18 Jahre alt und habe zwei Geschwister (2 1/2 Jahre) und (8 Jahre). Mein Vater ist tot und meine Mama hat Krebs im Endstadium...

Ist es möglich, wenn ich volljährig bin, die Vormundschaft für meine Geschwister zu übernehmen und diese mit dem Jugendamt zuteilen? Also dass sie bei mir leben und ich mir das Sorgerecht mit dem Jugendamt teile? Mir geht es hauptsächlich darum, dass wir als kleine Familie nicht auseinander gerissen werden. Meine Mama und ich haben gestern lange darüber gerdet und sie möchte auch, dass wir eine Familie bleiben, auch nach ihrem Tod...

Meine Geschwister und ich haben ein sehr sehr gutes Verhältnis. Nach dem Tod unseres Vaters, habe ich fast den ganzen Haushalt geschmissen und mich um sie gekümmert. Ich nehme weder Drogen, noch rauche ich, trinke übermäßig viel Alkohol oder bin vorbestraft. Verantwortung musste ich schon sehr zeitig übernehmen und kann gut auf mich und andere Obacht geben und aufpassen.

Ich verdiene leider kein eigenes Geld, da ich in der zwölften Klasse bin und danach studieren möchte, wahrscheinlich Pharmazie oder Biologie-Chemie. Auch habe ich kein eigenes Haus, es sei denn, meine Mutter vererbt uns, unser jetztiges Haus, aber ich habe doch vom Leben nicht so viel Ahnung, noch nicht, um das alles managen zu können.

Ich bin hin und hergerissen und möchte einerseits, nicht von meinen Geschwistern getrennt zuwerden, aber andererseits nur das Beste für sie...

Was meint ihr?

Eure SternenlichtX

Familie, Sorgerecht, vormundschaft
8 Antworten
Vormundschaft!Kind baby weggeben?Freundin 7 Monat schwanger!alle für babyklappe ausser die "Oma"

Hey Leute! ich hab ein riesenproblem was wirklich lebensentscheidenet ist und kein Kindergarten kram!

ich bitte um eure Meinung bzw Hilfe;)

Zur Situation

meine Freundin(15Jahre 10klasse realschule ) ist im 7 Monat schwanger

leider haben wir es erst in 5 Monat gemerkt sodass eine Abtreibung ausgeschlossen war...

ich selber bin 19 Jahre Und auszubildender

von Anfang an stand fest wir geben das Kind in die babyklappe oder geben es zur Adoption frei

Jetzt folgendes problem!

die Mutter von meiner Freundin(praktisch dann Oma) will das Kind unbedingt Und ist gegen eine babyklappe oder das weggehen...

jetzt hat sie die Vormundschaft beantragt(wichtiges detail sie haben bereits ein pflegende aufgenommen und verdienen nicht gerade die Welt)

ich möchte nun in Einspruch gehen sodass ich oder das Jugendamt die Vormundschaft kriege...

was ist nun an besten?

ich und meine Freundin fühlen uns in unseren alter noch überhaupt nicht bereit Für ein.Kind,können den Kind nichts bieten,können mit Kindern nur 2-3 stunden was anfangen und haben auch nicht wirklich dafür elterngefuhle und wollen erst mal.Ausbildung und.einen.sicheren.job haben....

Hierbei möchte ich begonnen es geht mir nicht um das Geld oder die Verantwortung ich möchte nur die bestmögliche Zukunft für alle!!!

jetzt meine fRage an euch was ist Für mich meine Freundin und Vorfällen das.Kind die bestse Lösung???

ich freue ich über zahlreiche antworten,Tipps und eine angeregte Diskussion ;)

Kinder, Mutter, Baby, babies, Adoption, Jugendamt, Kinderrechte, Kindeswohl, minderjährig, schwanger, vormundschaft, babyklappe, Vater Kind
6 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Vormundschaft

Vormundschaft für Geschwister übernehmen?

8 Antworten

Wie bekomme ich die Vormundschaft für meinen Vater?

6 Antworten

Vormundschaft für Finanzen, wenn Patient im künstl. Koma gegen den Willen?

7 Antworten

darf man eigentlich autofahren wenn man einen Vormund hat?

11 Antworten

Gibt es eine Vormundschaft für volljährige Personen mit geistiger Behinderung?

11 Antworten

Musterbrief um vorläufige vormundschaft zu beantragen

2 Antworten

Zwangseinweisung ins Altenheim?

10 Antworten

Welche kostenpflichtigen Vorwahlen sollte man sperren lassen?

9 Antworten

Was bedeutet der Begriff Vormundschaft, Was für Pflichten und Rechte habe ich?

7 Antworten

Vormundschaft - Neue und gute Antworten