Wie einen Jungen in den man verliebt ist kennenlernen?

Ich bin in einen Jungen verknallt (ach ne), und er ist auch irgendwie so der erste richtige Junge mit dem ich mir ne Beziehung wünschen würde, ich war zwar schon oft verliebt aber hab mir mit denen dann nie ne Beziehung vorstellen können oder dergleichen und bei ihm ist das irgendwie keine so stürmische Verliebtheit sondern mehr was tiefes was viel schöner ist.

Okay genug der Romantik, er geht in meine Klasse, wir haben schon ein paar mal miteinander geredet und sind letztes Schuljahr auch mal Bus miteinander gefahren, wir haben sehr viele gemeinsame Interessen (Lesen, Motorräder, Zurück in die Zukunft u.s.w), er ist einfach super und sogar größer als ich ( was nicht häufig ist weil ich größer bin als die meisten). Ich würd gern mal öfter mit ihm reden und so aber er hängt immer nur mit seinen besten Freunden rum, (zwei Mädchen 👿👿, und ein Junge), die sind alle drei auch recht nett und ich versteh mich mit allen gut wir haben auch ab und zu geredet aber ich gehör nicht zu denen, klar es wäre natürlich möglich sich mit denen näher anzufreunden und ich hätte auch Chancen aber dann müsste ich mich von meinen Freunden abkoppeln (glaubt mir geht nicht anders denn die sind richtig extrovertiert) und das will ich nicht weil ich gern mit denen zusammen bin.

Also, Problem, Brauch Hilfe und bitte kein rumgestänkere, ich weiß das klingt ab und zu ziemlich blöd was ich da schreibe aber ihr könnt mir glauben wenn ich sage ich bin richtig verliebt. Es gibt echt keine Möglichkeit ihn allein anzutreffen, das Busfahren war ein absoluter Glücksfall

Liebe, Schule, Freundschaft, Jungs, Liebe und Beziehung
5 Antworten
Bin ich beschränkt?

Das könnte etwas länger werden, sorry

Ich hab mich Mai dieses Jahres in einen Jungen verliebt, alles war schön, wir kamen nicht zusammen weil ich es ihm nicht gesagt hab aber das ist okay. Ich war richtig stark verliebt, wahrscheinlich am stärksten seit ich denken kann. Am letzten Schultag vor den Ferien hab ich mich nicht einmal richtig gefreut wegzugehen ich war sogar traurig weil ich ihn dann nicht mehr sehen kann, er geht in meine Klasse aber ich hab seine Nummer nicht und so. Die ganzen Sommerferien lang hab ich ständig an ihn gedacht, ich hab in meinem Bett gelegen und "Earth Angel" von den Penguins gehört und mir dabei vorgestellt wir würden tanzen, ich hab jeden Abend ein Liebesgedicht gemacht abgewandelt aus alten Arien aus Figaro (komplett beschränkt ich weiß), ich hab sogar immer wenn ich an nem Brautmodengeschäft vorbeigekommen bin mir vorgestellt wir würden heiraten. Total bescheuerter Teeniekram der eigentlich nicht mein Fall ist. ich war schon oft verliebt mal mehr und mal weniger aber so heftig hab ich das noch nie erlebt es gab Tage da hab ich wirklich stundenlang an ihn gedacht. Dann als endlich wieder die Schule anfing dachte ich ich werde wahrscheinlich tot umfallen vor Freude wenn ich ihn sehe, aber da war einfach nichts! Er saß ganz normal auf seinem Tisch, hat sich mit seinen Freunden unterhalten und sah wie immer sehr gut aus aber es war einfach alles von einem Moment auf den anderen weg. Sein Outfit, seine Haltung und all das was mich ansonsten vielleicht hätte in Ohnmacht fallen lassen war futsch, es war mir plötzlich alles egal. Er hat sich kein bisschen verändert oder dergleichen. Jetzt mache ich mir Sorgen ich bin vielleicht unzuverlässig in Sachen Liebe, ich meine hier macht das ja jetzt nichts aus er ist ja hochwahrscheinlich nicht in mich verliebt aber es wäre peinlich geworden wenn wir ein paar gewesen wären und er den Sommer über weg gewesen wäre oder so. Eine weitere Frage ist: bin ich wirklich nicht mehr in ihn verliebt? Ein neuer in meiner Klasse zu dem ich von Anfang an nett war weil ich letztes Jahr auch noch die neue war hat sich nämlich in mich verliebt, er hat's noch nicht gesagt aber es macht allem Anschein dass ers ist warum erklär ich nicht sonst wird's zu lang. Er sieht gut aus und ich mag ihn sehr gern, ich hab auch schon ein paar mal an ihn gedacht wenn ich an Brautmodengeschäften vorbeigegangen bin oder "Earth Angel" gehört hab aber ich glaube nicht dass ich wirklich in ihn verliebt bin denn ich bin zwar sehr gern in seiner Nähe aber es ist nicht wie beim ersten irgendwie und jetzt denke ich es könnte sein dass ich vielleicht doch noch in den ersten verliebt bin obwohl ich ihn kaum noch anschaue oder nicht mehr an ihn denke und dergleichen. Das denk ich weil ich mir vorgestellt hab dass sie sterben, und bei welchem es mir mehr ausmachen würde (klingt psycho ich weiß, sorry) und irgendwie gab's mir beim ersten ein komisches Gefühl und beim zweiten auch.

Liebe, Freundschaft, Psychologie, Liebe und Beziehung, Ich
7 Antworten
Gibt es eine Sucht nach Streit?

Okay, irgendwie schwer zu beschreiben. Ich streite gerne, schon seit ich klein bin ich hab mich oft und viel mit meinen Freunden gestritten und bin auch oft aggressiv geworden und dergleichen. Ich habe jedoch das Glück dass meine Freundschaften und dergleichen deswegen nicht zerstört wurden. Was mir aber seit kurzem und jetzt so in Rückblenden auffällt ist dass ich es wahnsinnig genossen habe. Ohne Witz. Ich hab die Streitigkeiten, welche meistens banale Dinge waren ihr wisst ja Kinder, immer hinausgezögert, war der Streit quasi schon vorbei musste ich immer nochmal nachhaken oder sagen "du bist trotzdem Schuld" oder sowas. Auch heute ist es so dass ich mich irgendwie, das klingt jetzt irgendwie komisch, am meisten spüre wenn ich streite. Ich werde schnell aggressiv, habe mich jedoch inzwischen so unter Kontrolle dass ich nicht mehr zuschlage. Das schlimmste ist dass ich es irgendwie immer schaffe jemandem, wenn ich quasi schon verloren habe, ein schlechtes Gewissen einzujagen und das in Null Komma Nichts und ohne zu Zögern. Ich hab ein tolles Gefühl beim Streiten, es ist eine Mischung aus Wut und mir selber ich fühle mich so wohl in meinem Körper und mir wenn ich streiten kann. Ich schreie dabei nicht, im Gegenteil ich bin sogar eigentlich immer Ruhig und mein gegenüber schreit.

Danach wenn der Streit vorbei ist und der andere heult weil er schlechtes Gewissen oder sowas hat, kommt auch vor dass ich im Recht bin wenn ich Streit habe, dann merke ich immer wie hinterfotzig ich eigentlich bin. Ich meine wenn zum Beispiel meine Schwester weint wenn ich was gemeines zu ihr sage dann ist mein erster Gedanke"ich krieg Ärger" und nicht "oh, nein ich hab sie verletzt" und das ist nicht gut von mir find ich, ich hab Angst böse zu sein. Und ich will nicht dass das später mal irgendwie mein Familienleben oder dergleichen ruiniert, ich hab Angst.

Familie, Freundschaft, Psychologie, Liebe und Beziehung, Streit, Ich
5 Antworten
Wie wird man das eklige Gefühl los?

Irgendso ein 61 jähriger hat mich auf dem Heimweg angesprochen. Ich hab grad halt gemacht weil ich meine Jacke anziehen wollte, dann kam er und meinte irgendwie "Ja wärst du fünfzig Jahre älter dann hätte ich dir in die Jacke geholfen" und dergleichen. Dann hat er mir ne endlos lange Story erzählt wie toll seine Tochter, an die ich ihn erinnere, doch sei dass sie mit niemandem ins Bett geht und niemanden ranlässt weil Typen eh nur F***** wollen. Dann meinte er dass ich immer auf meine Eltern hören soll und dann hat er gesagt "du sollst Vater und Mutter-" dann sollte ich den Satz weiterführen und hab halt gesagt "ehren". Und dann hat er sich riesig gefreut und mir seine Hand gereicht, ich dachte er wollte sie schütteln, sich verbeugt und mir auf die Hand geküsst. Ich hab sie weggezogen und gesagt dass ich das nicht so toll finde, dann hat er wieder weitergeredet und so. Was er gesagt war ja in manchem Sinne ganz richtig, zum Abschied hat er mich auf die Backe geküsst ich hab nichts gesagt war einfach etwas zu verschreckt. Er hat nochmal erwähnt was für tolle Brüste ich hätte und wenn ich älter wäre würde er mir einen Heiratsantrag machen. Ich bin etwas perplex gegangen. Das soll jetzt kein "ich wurde vergewaltigt" dings werden, wurde ich ja auch nicht ich war Gott sei Dank auf ner belebten Straße. Aber dort wo er mich auf die Hand geküsst hat fühlts sich komisch an, ich hab sie schon gewaschen und so aber das Gefühl geht nicht weg. Geht das von selbst weg morgen? Was soll ich tun? Wie schon gesagt es sollen keine Emo-allüren werden ich wurde ja nicht direkt sexuell belästigt oder so aber es war halt eklig und das Gefühl geht nicht weg

Familie, Freundschaft, Psychologie, Liebe und Beziehung, ekliges Gefühl
16 Antworten