Wo bekomme ich ein Ersatz-Akku Pack für die Silverlit Boeing 737?

Hallo, Freunde

Unter den Modellfliegern von Euch, wer hat eine Ahnung , von woher man ein Ersatzakku-Pack für die Silverlit Boeing 737 herbekommen kann? Ich habe dieses Modell vor etlichen Jahren mal bei Conrad Electronics gekauft das Modell 1x geflogen und seit der Zeit im Keller im Originalkarton gelagert. Das Modell ist noch wie neu nur kam ich halt nicht mehr dazu diese B737 wieder zu fliegen.Vor paar Tagen habe ich das Modell mal wieder ausgepackt mit der Absicht es doch mal wieder zu fliegen,da stellte ich zu meiner Überraschung fest daß der Flugakku seinen Geist aufgegeben hat da war nichts mehr zu machenkonnte ihn nicht mehr aufladen. Es ist ein 9,6V 220mAh NI MH Akkupack und den möchte ich gegen einen Ersatzakku austauschen. Ich habe gegoogled überall nirgendwo ist ist dieser Akku zu bekommen. Ich möchte den Flieger nicht wegschmeißen dem fehlt nichts, da kam ich schon auf die Idee den Akku gegen einen LIPO Akku auszutauschen weiß allerdings nicht ,ob es die Empfangsanlage mit dem Regler ich weiß ja nicht was für einer da überhaupt verbaut ist ich möchte auch jetzt nichts an dem Modell herumschneiden, überhaupt einen LIPO Akku verträgt? Da würde ich vielleicht eher als LIPO einen so kleinen Akku bekommen. Hat jemand noch eine Silverlit B737 im Originalzustand?Vielleicht kann er mir da weiterhelfen? Vielen Dank erstmal!! Ich hatte gestern Silverlit.de eine E-Mail geschickt mit meinem Problem und warte auf eine Antwort.

Technik, modellflug, Technologie
3 Antworten
Wo gibt es eine Step by Step Anleitung zum Verkabeln einer Drohne?

Hallo RC Spezialisten,

vorweg: Ich möchte eigentlich keine klassische Drohne bauen, sondern dieses Teil hier: http://jlnlabs.online.fr/gfsuav/gfsuavn01a.htm Das ist ein Coanda-Flieger, d.h. er hebt durch den Coanda-Effekt ab und nicht durch den Propellerauftrieb. Der Propeller selber erzeugt nur einen Luftstrom entlang der gekrümmten Außenfläche der Hülle. Daher wird das Teil auch nicht durch Erhöhung der Propellerleistung gesteuert wie eine Drohne, sondern durch Klappen, die den Luftstrom unterbrechen.

Ich suche deshalb keine Fix-und-fertig-Anleitung für eine spezielle Drohne, wie sie sie bei Youtube haufenweise gibt, sondern ich suche eine Grundlagenanleitung, die mir explizit ganz genau zeigt, wie man die Fernsteuerung verkabelt, d.h. wie man das Fluggerät zuerst einmal überhaupt anfunkt, wie man von dort aus die einzelnen Servomotoren erreicht, wie man die ganze Sache stabilisiert etc. Also sozusagen ein Grundlagentutorial für absolute Neulinge ohne Vorkenntnisse auf diesem Gebiet oder dem Gebiet der Elektronik, bei dem auch die Kenntnisse der Fachbegriffe für die einzelnen Bauteile nicht vorausgesetzt wird. Ob als Text oder als Video ist wurscht.

Ja, der Jean Luis Naudin hat das für jemanden mit Vorkenntnissen super detailliert beschrieben aber ist weiß immer noch nicht wie man den Nippel durch die Lasche zieht und welche Teile ich kaufen muss (die angegeben sind überwiegend nicht mehr erhältlich).

Elektronik, modellflug, Drohne
2 Antworten
Alte Graupner MC16/20 35Mhz Anlage Problem beim Einstellen der Flaps?

Hallo, Modellbaufreunde

Ich habe eine sehr gut erhaltene und funktionierende MC16/20 35Mhz und bin dabei die Wölbklappen meines neuen E-Seglers FOX einzurichten.Die sollen dann als Flaperon funktionieren .Leider habe ich ein Problem mit den Flaps. Zum Betätigen habe ich anstatt eines Flapschiebers einen Drehknopf mit dem ich die Flaps aus und einfahren könnte. Lt. Brtriebsanleitung habe ich soweit alle nötigen Schritte zum Einstellen von Seiten-Höhe-Querruder-Motorsteuerung erfolgreich abgearbeitet.Bis auf die scheiß Landeklappen! Der Drehknopf hat einen länglichen Flachstecker der innen im Sender an der Patine in einen der Slots da steht bloß geschrieben Funktionsbuchsen CH 8 - 5 eingesteckt wird. Ich habe bei Slot 7 eingesteckt. Leider bewegten sich die Flaps nicht .Wohlgemerkt habe ich die beiden Stecker der Flaps Servos im Empfänger in Slots 6 +7 eingesteckt so wie es im Manual steht. Ich habe daraufhin den Stecker des Drehknopfes in Slot 6 im Sender eingesteckt daraufhin bewegten sich die Klappen plötzlich beim Drehen des Knopfes nicht beide nach unten sondern entgegengesetzt wie Querruder, Ich stehe jetzt da voll daneben. Was kann ich da noch machen? Ich bin natürlich im Butterfly Menue drin da kann man den F-A mix einstellen. Wohlgemerkt sind beide Flap-Servos in den Flächenhälften in Nullstellung die sind so montiert das der Servohebel so steht, das die Flaps problemlos nach unten ausfahren könnten. Mechanisch an der Anlenkung fehlt da nichts. Ich habe mich da herumgequält und weiß nicht weiter. Da wäre vielleicht noch der Slot 8 oder 5 die habe ich noch nicht probiert, Vielleicht kann mir bitte jemand behilflich sein ich möchte da nicht unbedingt mir eine 2.4 Ghz Anlage kaufen müssen denn meine Anlage funktioniert 100% störungsfrei bei all meinen anderen Modellen die keine Landeklappen haben. Ich denke mal man muß ja selbst bei einer MC16/20 35 Mhz auch problemlos Flaps einstellen können, die Anlage ist ja dafür eigentlich ausgelegt. Herzlichen Dank erstmal im voraus für Eure Hilfe!!

modellflug
1 Antwort
Möchte mir einen Quadcopter zulegen. Hohe Reichweite/Preisberatung.

Hallo Community!

Ich möchte mir gerne einen dieser "neumodischen" Quadcopter zulegen, die für Luftaufnahmen mit GoPro & Co verwendet werden. Ich hab die "Parrot AR 2.0 Elite GPS" schon mal Testen können, die ist aber nicht unbedingt die Art von Drohne, die ich mir zulegen würde, da sie über W-Lan per Smartphone gesteuert wird. Andere Faktoren wie das "GPS Return-to-Home-System", das Live-Stream-Video und die integrierten Kameras gefallen mir jedoch.

Die Ideale Drohne sähe wohl circa wie folgt aus:

  • Am besten mit Integrierter Kamera, da ich mit nicht noch eine GoPro zulegen wollte.
  • Die Qualität der Kamera muss nicht extrem gut sein, 360p bis 720p sollten reichen. Wichtig ist mir nur, auf den Bildern etwas erkennen zu können, ich habe nicht vor groß was auf Youtube zu laden etc.
  • Wichtig wäre mir ein Live-Stream des Videos zum Controller, um zu sehen was die Kamera sieht. Keine Footage die erst im Nachhinein zu sehen ist.
  • Hohe Reichweite. 1-2 Kilometer sollten drin sein, das geht natürlich mit W-Lan nicht so einfach. So komfortabel die Steuerung via Smartphone auch ist, wäre eine normale Funkfernsteuerung besser. W-Lan kann unterbrochen werden, der Neigungssensor im Phone eine Macke haben und und und...
  • Die Flugzeit ist kein großer Faktor. Die 12 Minuten der Parrot AR gehen in Ordnung, so um die 10-15 Minuten wären also gut. Längere Flugzeiten sind nicht nötig.
  • Eine Drohne die einen Schutz um die Rotorblätter hat wäre mir wichtig. Oder eben eine Drohne, die Genug Kraft hat, damit ich mir selbst einen aus Draht ran bauen kann. Damit sie sich nicht beim ersten Wandkontakt die Rotoren zerschreddert.

Wenn sich jemand mit diesen Drohnen auskennt, und mir eine Empfehlen könnte, die evtl. auf meine Wünsche passt, wäre ich sehr Dankbar. Preislich sollte es nun nichts extravagantes sein, aber ich bin Flexibel. (Keine 5000-Euro-Monster) Wenn ich mir meine Liste so durchlese wäre die Ideale Drohne für mich wohl einfach eine Parrot AR mit Funkfernbedienng und somit höherer Reichweite. Wenn's so was gäbe, ich finde im Netz wenig UAV's die nicht mit W-Lan gehen.

modellflug, Drohne, Quadrocopter
4 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Modellflug