Stuttgart Dialekt?

7 Antworten

"Normal Hochdeutsch" ist sehr vage, weil jeder Deutschsprechende aufgrund seiner Herkunft etwas anderes als "normal" empfindet. Die Sprachwissenschaft spricht ja auch nicht mehr von Hochdeutsch, das im Grunde eine Entsprechung zu Niederdeutsch ist, sondern von "Standarddeutsch". Es ist eine konstruierte Kunstsprache, die äußerst wertvoll ist, um die Kommunikation sowohl mündlich als vor allem auch schriftlich zu erleichtern. Ein perfektes, alles Regeln entsprechendes Standarddeutsch kann aber mit verschiedenen Akzenten gesprochen werden. In Stuttgart ist dieser Akzent sehr deutlich.

In Stuttgart wird klassisch Schwäbisch gesprochen, da es aber aufgrund der langen wirtschaftlichen Stärke auch viel Zuzug aus dem Norden (als ab Mannheim aufwärts, das sog. Südschweden) gegeben hat, heute eher so eine Mischung. Man ist da ja nicht auf der Alb, also jeder wird sich da gut verständigen können.

Sorry aber diese Dialekte gehen gar nicht.

vor allem diese sächsischen oder Berliner.

Das ist nicht wirklich Deutsch

Ein wenig Schwäbisch oder seltener Allemannisch. Du kommst mit Hochdeutsch aber sehr gut zurecht, wenn du nicht gerade einen Heinz aus den 30ern ansprichst.

Hochdeutsch versteht jeder aber nicht Schwäbisch wann der 30iger schwäbisch sprechen sollte

0
@oLqkas

woher soll er wiesen ob er schwäbisch spricht, aber die meisten antworten dann so das es der Fragende verstehen kann, schwäbisch ist nicht gleich schwäbisch, da gibt es eine Flache, Mittel und breite Form von der Aussprache

0
@Venus345

Ich glaube du hast nicht ganz verstanden, dass das mehr oder weniger ironisch ist, oder? Natürlich kann er nicht wissen wer welchen Dialekt spricht/versteht.

2
@Venus345

Umgekehrt versteht in Stuttgart kaum jemand Plattdeutsch oder das verschrobene Berlinerisch.

1

Die Zuschauerin, die am Samstag nach dem VfB-Spiel vom SWR-Fernsehen interviewt wurde, hat jedenfalls einen eindeutigen Dialekt gesprochen.