Zwei Lüfter hintereinander?

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Der Lüfter ist eine „Strömungsmaschine“. Dazu gibt es eine Kennlinie. Abhängig von Widerstand stellt sich ein Luftdurchsatz ein. Auch das Teil das belüftet wird hat eine Kennlinie. Bei 0 Strömung ist der Widerstand 0. mit zunehmendem Durchsatz steigt der Widerstand quadratisch zur Strömung. Also: doppelte Strömung, 4-Fächer Widerstand. Dort wo sich beide Kennlinie schneiden, ist der Betriebspunkt.

Schaltest du 2 Lüfter in Reihe, verdoppelst du theoretisch die Pressung. Praktisch nicht ganz, da die Luft nach dem ersten Lüfter einen Drall hat. Damit kannst du die Luftmenge erhöhen. Erfahrungsgemäß um ca. 20%. Je nachdem, wie steil die Lüfterkennlinie abfällt.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung
  • Der Durchsatz verändert sich dadurch nicht.
  • Ein Lüfter sollte vorne eingebaut werden.
  • Ein Lüfter sollte hinten eingebaut werden.

Uneffektiv.

Effektiver ist es, wenn ein Lüfter vorne Frischluft ansaugt und der andere Lüfter hinten die warme Luft hinauspustet. Das ist wie Querlüften mit geöffneten Fenstern. Die Temperatur im Gerät ist unerheblich größer als die Raumtemperatur.

nein, er bleibt 100 m³

du musst die parallel schalten, nicht in reihe

der 1. lüfter saugt sonst die 100m³ an, führt sie zum 2. und der saugt sie wieder an

bleiben diese 100m³

die müssen jeder einzeln die 100 einziehen

Das heißt, wenn man nun zig Lüfter aneinanderreiht, hat man ein Düsenjet? Leider nein. Der Luftdurchsatz ändert sich dadurch nicht. Wenn, dann müsstest du die Lüfter nebeneinander platzieren.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Früh daran interessiert.

Was möchtest Du wissen?