Zu wenig Porto ins Ausland -kommt trotzdem an?

3 Antworten

woher weißt du daß die Sendungen aus dem Ausland unterfrankiert waren? Das Porto von einem in ein anderes Land und zurück sind ja nicht identisch! Es kann sein, daß die Sendungen nie ankommen, es kann nachverlangt werden oder sie können zurückkommen. Es ist auf jeden Fall assozial, wenn du dies von vorneherein weißt. Übrigens ist dies auch strafbar!

Weil es ein Gebührenverzeichnisheft von der Post gibt.

0

Es gibt einen sogenannten "T-Stempel", der kommt auf unterfrankierte Sendungen in das Ausland , dann wird mit einer komplizierten Formel das fehlende Entgelt plus Einziehungsentgelt berechnet und versucht, beim Empfänger einzuziehen. So war es jedenfalls früher (zu Zeiten der Bundespost) immer. Ob das heute noch so gehandhabt wird, kann ich nicht sagen, vielleicht hast Du ja auch Glück und die Karte rutscht so durch.

Im Ausland gibt es meines Wissen nach keine Nachgebühr.

0

Keine Angst, den bekommst du morgen zurück. Dann darfst du die fehlenden Cent drauf kleben,danach wieder in den Briefkasten

Deswegen: "Ohne Absender!"

0
@docbde

Der kommt in die Briefnachforschung ( hab den Ort vergessen) , der wird aufgemacht und nach einem Absender durchsucht. Wenn nichts gefunden wird kommt er in die Tonne

0
@Tux31

Postkarten aufmachen Tock-Tock

0
@docbde

auch Tonne, aber dann vorher schon. Es gibt keine Nachgebühr für Auslandssendungen

0
@Tux31

Tux31 - Da liegst Du völlig falsch. Auch Briefe ohne Adresse gehen an den, durch den Poststempel erkennbar, Aufgabeort zurück und dort im Briefzentrum beginnt die weitere Nachforschung. Oft erfolgreich.

0
@docbde

dobcde - Man fragt hier nach einem B r i e f und nicht nach der P o s t k a r t e.

0

Was möchtest Du wissen?