Zu freizügig für die Schule?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Ich finde es auch definitiv unangemessen mit bauchfreien Klamotten, super knappen Hotpants oder auch Jogginghose in die Schule zu kommen. Kann man ja später im Job i.d.R. auch nicht machen...

Auch wenn in der Schule kein direkter Dresscode vorgegeben ist, sollte man sich einfach ein bisschen zurücknehmen. Das schränkt doch nun wirklich niemanden ein in der individuellen Entfaltung. Jeder kann ja wohl ein Wohlfühl Outfit finden, das nicht bauchfrei ist und man dann zur Schule anziehen kann. In seiner Freizeit kann man doch dann immernoch alles tragen, was man will! 

also ich war selber gerne Bauchfrei in der Schule, und ich denke in der Schule soll man sich anziehen wo man will, und nicht auf andere hören. 

Genies die Schulzeit und finde deinen Style. Später in Berufsleben wirst du entweder berufskleidung bekommen oder eben einen dresscode haben wie du kommen darfst.

Grenzen setzt man in der Art, als das man Privatleben von anderen Dingen unterscheidet. In der Freizeit kannst Du alles anziehen, was Dir beliebt auch im öffentlichen Raum. Doch auf der Arbeit oder in der Schule sollte man sich angemessen kleiden, dazu gehört eben auch wie ich finde - kein bauchfreies Oberteil oder hotpants aus denen die Pobacken quillen. 

Naja für Menschen mit Fetischen könnte selbst ein freier Bauch problematisch werden...Deswegen halte ich nichts von diesen komischen Regeln

Zu kurze Röcke und Hosen bauchfreie Oberteile oder mit Ausschnitt und Jogginghose finde ich nicht ok für die Schule.

Ich finde bauchfrei in Ordnung und habe es auch schon selber in der Schule getragen.

Ich finde es dann zu freizügig für die Schule, wenn man den Bauchnabel sehen kann.

Also ich finde, dass bauchfreie Tops und Hotpants nichts in der Schule verloren haben, da es keine Freizeit ist.

Was möchtest Du wissen?