Ich würde da empfehlen die Treppe zu nehmen, da kannst du schlicht weg wegrennen im Aufzug nicht.

Es ist micht rassistisch einem Mann der dich unwohl fühlen lässt, mit dem du nichts zutun haben willst dies klar zu machen. Du fühlst dich ja nicht wegen seiner Hautfarbe unwohl, sondern durch sein Verhalten (was wie beschrieben echt creepy klingt) und nach den Kommentaren, weil du mit Männern sowieso keine guten Erfahrungen gemacht hast

...zur Antwort

Einzig die Sexuellen Neigungen definieren die Sexuellen Neigungen/Ausrichtungen

Wenn du an Männern kein sexuelles Interesse hast, bist du nicht schwul

Hobbies oder modische Vorlieben definieren nicht die Sexuellen Ausrichtungen

...zur Antwort

Nö wozu?

Wenn sie doch stören, mach sie weg, aber doch nicht wegen den Meinungen von Fremden.

Es sind letzlich natürliche Haare, die eine, wenn auch rudimentäre, Funktion erfüllen.

...zur Antwort

Narben können auch bei oberflächlichen Wunden entstehen, das dürfe hier der fall sein.

Sie werden wohl sichtbar bleiben, aber Erfahrungsgemäß bemerkt das keiner

...zur Antwort

Ich würde einfach gratulieren hnd fragen wie es ihr geht, ob sie reden möchte oder eben nicht.

Sie soll einfach mur wissen, dass man trotzdem da ist

...zur Antwort

Ich würde mit so jemandem gar nicht mehr befreundet sein..

Sie ist einfach keine Freundin, wenn sie dich ständig runtermacht und vorallem vor anderen um wahrscheinlich sich selbst besser darzustellen..

Und jemand der dich wegen deiner Sexualität runtermacht, ist in meinen Augen genauso wenig dein Freund.

Und wenn du romantische Freundin meinst, würde ich dir noch dringender raten, das weite zu suchen, seinem Partner behandelt man ebenso wenig so!

...zur Antwort

klingt nach Kurzsichtigkeit ;)

also ja macht nen Termin und lass das testen

...zur Antwort

Die Konstellation klingt etwas kompliziert, ja.

Bei 24 Jahren, kannst du aber auch nicht erwarten, dass die Frauen noch nie einen Mann hatten oder dass sie keine männlichen Freunde hätten.

...zur Antwort

Solange sie ihn in ihrer Wohnung will und akzeptiert, macht er nichts strafbares..

Wenn er mit im Mietvertrag steht, bekommt ihn die Polizei auch nicht raus.

Ein schlechter Freund hnd Schnorrer zu sein, ist nicht strafbar

...zur Antwort

tolerieren kommt vom lat. tolerare was wörtlich "ertragen, aushalten, erdulden" bedeutet

akzeptieren kommt von lat. accipere was "annehmen, übernehmen, auf sich nehmen" bedeutet.

Die Wortursprünge sind sehr verschieden, leider werden sie oft synonym genutzt.

Vielleicht als Beispiele:

ich akzeptiere andere Meinung, die logisch erklärbar sind

ich tolleriere auch jene irrationalen Meinungen.

Ich tolleriere die Hitze im Sommer

Ich akzeptiere, dass meine Freundin eine Frostbeule ist jnd drehe die Heizung auf.

...zur Antwort
Ja

Mach was du machen willst.

Und ja es wird das Sexleben verbessern, wenn man weiß was man selbst gerne mag oder weiß wie ein Orgasmus sich anfühlt

...zur Antwort

ne Liebesbeziehung ohne Liebe ist falsch..

wenn du ihn so nicht magst, dann bleibt doch normal befreundet..

...zur Antwort

Wie krass sollen die Themen denn sein?

Wehrpflicht

Veganismus

freiwillige Sterilisation

Abtreibungen

Reformen des Schulsystems

Feuerwerksverbote

allg. Tempolimit

Autofreie Städte

Legalisierung von Drogen

Forschung an Embryonen

Klonieren

Rechte von KI's

..

...zur Antwort

Jemanden zu was zu überreden ist kein Zwingen.

letztendlich hat derjenige freiwillig den Ausbildungsplatz gesucht, Bewerbung geschrieben und den Vertrag unterzeichnet..

Ja es ist k.cke so unter Druck gesetzt zu werden, aber da muss man eben standhaft bleiben und machen was man will

...zur Antwort

Warum sollte es das beeinflussen? Die Gebärmutter sind geschützt im Unterleib und ist an Bewegungen doch nie aktiv beteiligt?

...zur Antwort

Mädchen sind Menschen wie Jungen auch.

Deren Interessen sind dieselben mit individuellen Prioritäten.

Daher würde ich behaupten deim mindset ist falsch Mädchen ahf ejn Podest zu stellen und als engelsgleiche Wesen zu betrachten..

Wir sind Menschen, wie du..

...zur Antwort

Du musst Frieden damit finden, dass ihr euch schulisch eben trennt. Ihr habt euch ja so entschieden, das kannst du ihr jetzt nicht vorwerfen, dass sie neue Freunde in der neuen Klasse findet ..

Man kann trotzdem befreundet bleiben. Meine beste Freundin und ich sind ab der 7. auf verschiedenen Schulen in verschiedenen Formen in zwei verschiedenen Orten gewesen und sind jetzt lange nach unseren Abschlüssen noch befreundet

...zur Antwort