zu dünnes gelee nochmal kochen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

ich mache das schon bei vielen sachen von vorneherein so, wenn ich kein geld für gelierzucker habe: koche erst mal ein und haloe mir die eingekochten sachen dann nochmal zum marmelade machen heran, wenn es denn finanziell geht: aus den gläsern raus in eine schüssle, abwiegen, wieviel gelierzucker du brauchst und dann wird es richtig lecker gut gemacht...

klar must du dann die gebrauchten gläser nochmal spülen vor dem neuen befüllen... lg

murkeltimo 10.10.2009, 17:01

Welch ein Umstand! Wenn man für Gelierzucker nicht genügend Geld hat, muß man weniger Früchte kaufen. Bei Dir kostet Strom wohl nichts?

0
erweh 10.10.2009, 18:24
@murkeltimo

Hat der eigentlich eine Zulassung für seine ständigen dummen Kommentare?

0
marlylie 10.10.2009, 18:51
@murkeltimo

hallo murmaltimo ? du kennst dich anscheinend im system der neuen deutschen verarmten noch nicht aus...

es gibt durchaus die möglichkeit, von geschenktem obst, welchem, dass man in "herrelosen" gärten gefunden hat - oder holunder, welchen man bei spaziergängen findet - kostenlos und frei zugängig, auf vorrat mus oder kompott zu kochen, um es dann später - auch je nach finanzieller möglichkeit - zu marmelade weiter zu verarbeiten....

dir scheint es ja gut genug zu gehen, so etwas nicht zu tun zu müssen und darauf ein fröhliches

Helau und flockigen Gruß von Hartz IV - und mögest du das nie erleben, dann würden dir nämlich deine dummen kommentare im hals stecken bleiben...

einen wunderschönen guten abend für viel zeit zum gedanken machen - oder lasse es besser - wenn nur solche kommentare dabei rum kommen...

0
marlylie 10.10.2009, 19:05
@erweh

jepp - mein lieber erweh, wenn ich solche kommentare lese, fällt mir förmlich der kitt aus der brille und ich könnte zur furie werden...

naja, machste nix dran - schweigen würde viel kraft schonen - die man dann in mus / kompott oder zu dünnes gelee investieren könnte...

aber hier und da muss man / frau doch mal eine rückmeldung geben...

schönen abend noch, alter lecker-schmecker - und wenn ich dann mal ausreichend angedicktes johannisbeer-gelee habe, denke ich an dich - habe deinen wunsch nicht vergessen...

0
murkeltimo 11.10.2009, 20:41
@marlylie

Aber Geld für Handy und Internet habt ihr. Das ist ja auch wichtiger als alles Andere.

0
murkeltimo 12.10.2009, 18:41
@marlylie

Und Dir wünsche ich, dass Du nie einen Krieg und die Jahre danach erleben musst, denn dann würdest Du Dich in Deiner jetzigen Situation, wie ein Kaiser fühlen. Auch Dir einen wunderschönen Abend. Du weißt ein Jahr vorher, das die Einmachzeit kommt, seltsam dass Du nach der Einmachzeit Geld für Zucker zurücklegen kannst, ansparen vorher geht ja anscheinend nicht.

0

Jedes Jahr mache ich Gelee von Brombeeren.Um zu gucken,ob der Gelee fest genug ist,musst du eine kleine Menge auf einem Unterteller verteilen.Wenn es schnell fest wird,ist es richtig.Wenn nicht,musst du noch mehr Geliermittel hineingeben.Wenn du es schon in Gläsern hast,kannst du beruhigt nochmal öffnen und neu machen.

marijanna 11.10.2009, 14:28

ich hab ja die gelierprobe gemacht.. so wie du es beschreibst, aber die große menge im glas wird nicht fest, auch im kühlschrank nicht!! das ist das erste mal, daß mir sowas passiert!!

0

Den Tipp von marlylie halte ich nicht für besonders gut (abgesehn von der darauf folgenden abstrusen Kommentarfolge ...): der Gelierzucker hat ja nicht nur die Aufgabe, das Gelee fest zu machen, sondern auch haltbar. Wenn da nur Obst in den Gläsern eingekocht wird, kann es passieren, dass die Sachen sehr schnell schlecht werden ( dann lieber Früchte einfrieren zum späteren Marmelademachen) Besser sind die Tipps mit der Gelierprobe oder dem Stehenlassen. Es gibt aber auch einige Früchte, die selbst zu wenig Pektin haben und daher nicht so fest werden wie andere. Hier hilft es, ein wenig Zitronen - oder Apfelsaft zuzugeben.

Mach mal ein Glas in einer Woche auf, meistens ist das Gelee dann richtig. LG murkeltimo

Was möchtest Du wissen?