Würdet ihr in die Natur eingreifen wenn ihr seht wie ein Tier stirbt?

Das Ergebnis basiert auf 51 Abstimmungen

Ich würde das Tier retten 65%
Ich würde der Natur ihren freien lauf lassen 35%

28 Antworten

Ich würde das Tier retten

Das ist Situationsabhängig

In aller Regel würde ich dem Tier helfen sofern ich mich dafür icht übermäßig gefährde. Ob ich mich schmutzig mache oder meinen Termin mit meiner Freundin verpasse, zu spät zur Arbeit komme etc. wäre mir alles egal.

  • Wenn ein Wolf einen Hasen Jagd um Beute zu machen um zu überleben würde ich nicht eingreifen, und selbst wenn er ein armes Rehkitz jagt.
  • Wenn das Tier schon zu stark geschädigt ist würde ich ihn zum tierarzt bringen zum einschläfern lassen. Selbst töten könnte ich wohl eher nicht.
  • ich halte meinen Pool im Garten stets abgedeckt um zu verhindern, dass Tiere darin ertrinken. Dies ist zwar umständlicher für mich und sieht auch nicht so schön aus aber da ist mir das Leben der Tiere doch wichtiger.

Ein Autofahrer vor mir, war damals mit meinem Rad unterwegs wie immer, hat eine Katze angefahren. Hab die Katze aufgesammelt und zum Tierarzt gebracht und sogar die Materialkosten für die Behandlung übernommen, der Tierarzt hat kostenlos gearbeitet. Wir konnten so gemeinsam das Tier retten. Hab dann nach dem Besitzer gesucht über eine Anzeige in Tageszeitung und Umfragen in der Region gemacht wo ich das Tier gefunden hatte. Es fand sich kein Besitzer, so kam es dann doch ins Tierheim (hab Katzenhaarallergie). Aber ich hab mich erkundigt und das Tier konnte einen neuen Besitzer finden. Ähatte danach noch wochenlang Schnupfen wegen der Allergie, aber das war es mir wert.

Zweimal ist ein Igel trotz Abdeckung in unseren Pool gefallen. Zum Glück können Igel schwimmen und so konnte ich den Igel retten. Da unser Pool chlorfrei betrieben wird wurde er auch nicht vergiftet und somit gerettet. Hab dann ein Pool Alarmsystem gekauft das Alarm gibt wenn sich das Wasser bewegt. Seitdem ist nichts mehr passiert.

In meinem Garten habe ich 300qm Wildwiese als Unterschlupf für Blindschleiche, Igel und Co. zweimal konnte ich schon eine Ringelnatter dort finden die gelegentlich zu Besuch kommt.

Hummelzucht und Hummelfutterstelle.

Wunderschöner Beitrag - Danke! :- )

1

@WAYKOW
du bist klasse! Bin auch ein riesiger Tierfreund!
Danke für deine Einstellung und deine Taten!
Liebe Grüße von Monika

1
Ich würde das Tier retten

Wenn ein Hund oder Katze von einem Fahrzeug angefahren im Strassengraben liegt, würde ich es sofort zum Tierarzt bringen, auch wenn es mich etwas kosten würde. Habe das vor Jahren einmal erlebt.

Auch haben wir im Winter vor einer Hütte ein Reh liegen sehen, es fiepte herzerweichend. Haben die Polizei gerufen, die uns abriet, das Reh zu berühren. Es war vermutlich krank und daher von der Herde verstossen. Es wurde von einem Wildhüter abgeholt. Wir hatten das Richtige gemacht, denn das arme Reh hatte eine ansteckende Krankheit.

Ich würde das Tier retten

Vor allem dann, wenn es verletzt ist. Wenn ein Tier z.B. von einem anderen Tier gefressen wird, ist es auch okay es nicht zu retten. Schließlich muss das andere Lebewesen auch überleben.

Aber solange das Retten des Tieres, kein anderes Leben beeinflusst, bin ich voll dafür.

Grüße

Ich würde das Tier retten

Es kommt darauf an wie die Situation ist.

Finde ich z.B. ein Tier das leidet und anscheinend starke Schmerzen hat, würde ich es sicher und schnell töten.

Wenn es irgenwo reingefallen ist, und nicht mehr heraus kommen kann, würde ich ihm natürlich aus dieser Lage helfen.

Ich hatte mal einen kleinen Igel zum überwintern in der Garage. Er hatte noch nicht genügend Gewicht um drausen überleben zu können. Also habe ich nachgelesen, wie so ein Igel überhaupt lebt, was er frisst, und was man ihm besser nicht geben sollte.

Der kleine Kerl wurde im März wieder im Wald gesetzt. :)

Ich würde der Natur ihren freien lauf lassen

Ich habe mal gesehen, wie eine Katze eine Maus "zu Tode gespielt" hat, da habe ich auch nicht eingegriffen, hauptsächlich aber deshalb, weil ich schon gesehen hatte, dass der Maus ohnehin nicht mehr zu helfen war. Also "Aus die Maus", ästhetisch oder schön ist es trotzdem nicht.

Aber ich denke mal bei richtigen echten Raubtieren, wo in Deutschland gibts die noch ?, würde ich nicht eingreifen.

Wenn es einfach nur ein Tier in Not ist, also ohne dass es ein Beutetier von einem Raubtier ist, würde ich schon versuchen zu helfen.

Was möchtest Du wissen?