Worin seht ihr den Sinn des Lebens?

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Meine Idee: Der Sinn des Lebens ist das Leben selbst - Denken, Fühlen, Erfahren, Erleben, Erschaffen. Etwas möglichst Fruchtbares für sich selbst daraus zu machen und seinen Teil des Großen Ganzen auszumachen, das kleine Teil eines Puzzles zu sein, das mit allem anderen interagiert. Als wäre das Leben ein unendliches Generationenprojekt, an dem man seinen winzigen Teil beiträgt, bis das Projekt irgendwann, unzählige Generationen später vollendet ist. Man steigt einfach an irgendeiner Stelle ins Projekt ein und irgendwann wieder aus.

Lieben Dank für den Stern ⭐️

0

Ich denke nicht, dass es einen Sinn gibt.

Schließlich erfolgt die Sinnfrage aus dem Bedürfnis nach Orientierung.

Dieses Bedürfnis entsteht aber erst nach der Geburt und mit zunehmender Ausprägung des Gehirns.

Somit ist es nicht möglich, dass ein Sinn vor dem Lebend exisitiert, wenn das Organ, dass diese Sinnsuche auslöst, erst inmitten des Lebensprozess nach dem Sinn fragt.

Ich bin Christ. Für mich besteht der Sinn des Lebens darin, Gemeinschaft zu haben, in erster Linie mit Gott, aber auch mit Menschen.

Das ist etwas, das über das Leben hinaus geht, weil ich davon überzeugt bin, dass für mich als Christ das Leben nicht mit dem Tod endet.

Ich habe meinen Sinn gefunden. Meine Meinung zum Sinn, vielleicht hilft Dir das:

Man kann natürlich Spaß haben. Man kann sinnvolles tun, z. B. Menschen helfen, für andere da sein, sich für die Umwelt einsetzen oder Geld spenden. Ich setze mich z.b. für fairen Handel ein.

Ich bin Christ. Viele Menschen sind der Meinung, dass Gott dem Leben Sinn gibt. Gott liebt Dich. Wenn Du einiges wissen möchtest, was mich überzeugt, dass es Gott gibt, dann kannst Du mich z.b. fragen oder auf mein Profil gehen.

Bestimmt nicht darin, an alte tradierte Hirngespinste wie Götter und Dämonen zu glauben. Das Leben ist zu kurz dafür und vor allem, man hat es nur einmal, und sollte deshalb den Tag nutzen, etwas daraus zu machen.