Womit ist der Notensprung im Abitur zu erklären?

9 Antworten

Ja, ein derart gewaltgier Sprung innerhalb eines Halbjahres ist schon ungewöhnlich.

Um eine konkrete Einschätzung treffen zu können, wäre es gut zu wissen wie die 5 in der Realschule wirklich zu stande kam.

Hier mal einige Erklärungsversuche:

Gerade in Deutscharbeiten ist einiges manchmal Interpretations- und Auslegungssache und es gibt nicht immer die "eindeutig richtige" oder "eindeutig falsche Lösung" wie z.B. in Mathe. (gut, noch kein überzeugender Punkt um eine Steigerung um 4 Noten zu erklären)

Jeder Lehrer verwendet auch einen anderen Bewertungsmaßstab und legt auf andere Dinge stärker seinen Fokus. Allgemein wird in der Oberstufe schriftlich  mehr auf die analytischen Fähigkeiten der Fokus gesetzt.Vielleicht hat er dich dazu auch mündlich aktiver empfunden.

Zu Beginn der gymnasialen Oberstufen wird oft auch nochmal einiges wiederholt. Du profitierst möglicherweise davon dass du die Themen schonmal hattest und weißt worauf es ankommt. So vermeidest du in den Arbeiten die Fehler die dir in der 10. immer die Punkte gekostet haben.

Mit der Zeit kannst du aber auch durch Erfahrung/Übung deine analytischen Fähigkeiten, Schreibstil, Ausdrucksfähigkeit etc. entsprechend verbessert haben. Auch wenn du nicht gelernt hast, werdet ihr die Themen ja im Unterricht behandelt haben und dort auch entsprechende Texte bearbeitet haben.

Wenn du dort aktiv dabei warst und selbst mal Texte geschrieben hast, wirst du dir wohl schon eingeprägt haben worauf der Lehrer Wert legt und dies in der Arbeit angewendet haben.

Das Phänomen kenne ich ebenfalls in Deutsch, bei mir war ein anderer Lehrer auch einmal ein Sprung von 4 auf 1. Ich habe nichts anders gemacht als vorher. Ich denke, so etwas ist in sehr sehr wenigen Fächern, besonders eben in Deutsch (vielleicht auch noch Kunst) möglich durch eine völlig andere Schwerpunktsetzung durch den Lehrer. 

Ich denke, wenn bei dir das Problem eben nicht an der Rechtschreibung und Grammatik lag, sondern am Inhalt, so triffst du wohl einfach genau die stilistischen Erwartungen des Lehrers. Genau erfahren könntest du es vielleicht, wenn du einmal noch einen dritten, unabhängigen Lehrer dazu befragen könntest und ihm Texte vorlegst. 

Es ist dennoch möglich, dass du selbst einen Entwicklungssprung in deinem Schreibstil gemacht hast, der nichts mit Auswendiglernen zu tun hat.

hallo 86imlih,

schön, dass sich die harte arbeit in deutsch nun auszahlt.

wie meine vorredner treffend geschrieben haben, ist deutsch ein fach, indem du glück mit deinem lehrer haben musst. es ist leider so, dass wenn dein schreibstil deinem lehrer gefällt, es auch eine bessere note gibt.

aber ich glaube du hast nur durch das ständige lernen und vorbereiten in der realschule dir in deutsch wissen angeeignet, dass du im Gymi nutzen und anwenden konntest.

zudem hängt das lernen und wissen auch sehr mit dem lehrer zusammen, vielleicht hattest du in der realschule (begründete) vorbehalte gegen deine lehrerin, und auf dem gymi hast du einfach den neuen start genossen.

daher: gratulation und gut gemacht, ich hoffe dein abi ist gut verlaufen bzw wird noch gut verlaufen.

lg, porre

Studieren wirklich viele Hauptschüler?

Mein Freund sagt mir, dass viele ehemalige Hauptschüler heutzutage studieren würden. Stimmt das wirklich? Ich habe gedacht, dass Hauptschüler eher praktisch begabt sind und ehrlich gesagt kann ich mir Hauptschüler nicht als Wissenschaftler/Ingenieur/Akademiker.. vorstellen. Außerdem sehe ich in meinen Übungsgruppen an der Uni fast nur ehemalige Gymnasiasten.

Gibt es dazu Zahlen?

...zur Frage

Gymnasium, Realschule in Deutschland?

Ab welchen Alter geht man in Deutschland auf ein Gymnasium oder Realschule + wie lange. Und mit welchem Alter hat man sein Abitur. Bzw. was ist die Gymnasiale Oberstufe? Bin nicht aus Deutschland. :)

...zur Frage

Albert Camus - Zitat zum Absurden?

Guten Abend liebe Community, ich habe vorhin das Zitat "Im Gegensatz zu Eurydike stirbt das Absurde nur, wenn man sich von ihm abwendet" von Albert Camus gelesen und fand es sehr interessant. Aber kann mir jemand sagen, was der Hintergrund davon ist bzw. die Intention? Ich habe bereits recherchiert und versucht den Originaltext zu lesen, habe aber leider nichts davon verstanden, da mir das komplette Hintergrundwissen zu Albert Camus und der Existenzphilosophie fehlt. Vielen Dank im Voraus!

...zur Frage

Abitur? Gesamtschule mit gymn. Oberstufe

Hallo, ich habe mein Abitur an einer Integrierten Gesamtschule mit gymnasialer Oberstufe gemacht und wollte mich online an einer Uni bewerben.

Was genau muss ich bei der "Art der HZB" anklicken? Gymnasium aHR oder Gesamtschule aHR?

...zur Frage

Kennt jemand einen Roman, der psychologische Inhalte vermittelt?

Ich schreibe bald in Psychologie Examen und da ich gerne lese dachte ich, vielleicht kann ich ja etwas lesen, was etwas mit Psychologie zu tun hat. Kennt jemand einen Roman, der psychologische Inhalte auf wissenschaftliche Weise aufarbeitet? Ich wollte es mal mit "Anleitung zum Unglücklichsein" von Watzlawick probieren, aber vlt. kennt jemand noch mehr...? Z.B. zu Entwicklungspsychologie. Belletristik zum Thema Pädagogik würde mich auch interessieren. Danke schonmal.

...zur Frage

Gymnasiale Oberstufe ist gleich Abitur?

Hat man nachdem man die gymnasiale Oberstufe abgeschlossen hat Abitur? Und wie lange dauert die gymnasiale Oberstufe

Vielen Dank im voraus (:

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?