Wolle waschen - Kurzwaschgang?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nein. Du musst schon den Wollwaschgang nehmen, sonst kannst du deine Jacke deinem Enkel anziehen...

Die Wolle verfilzt, je mehr sie aneinandergerieben wird und je wärmer das Wasser ist. Der Wollwaschgang wäscht kalt bis max. 20°C. Außerdem hat er einen sehr hohen Wasserstnd, damit die Wolle eher im Wasser schwimmt und nicht so aneinanderreibt. Die Trommel dreht sich maximal 1/2 - 1 Umdrehung, dann steht sie wieder eine ganze Weile still. Die Wolle "zieht" praktisch in der Wollwaschmittellauge. Und dadurch dauert es auch eine ganze Stunde, bis die Wäsche wirklich sauber ist!

Jedes Schleudern drückt die Wollfasern eng aneinander und lässt die Schüppchen auf der Faser sich verfilzen. Das Schlimmste, was du machen kannst, ist Wolle zu schleudern! Darum bleibt nach Beendigung des Wollwaschganges ja auch das Wasser in der Maschine. Du lässt es abpumpen, lässt die Jacke in der Maschine eine Stunde abtropfen und pumpst dann noch mal ab. Dann legst du ein dickes Badetuch auf den Wäscheständer und die Jacke oben drauf. Man kann die Jacke auch mit dem Badelaken aufrollen, dann trocknet es Platz sparender. Wenn die Jacke am nächsten Morgen noch nicht trocken ist, Vorgang mit trockenem Badetuch wiederholen... Der Aufwandt lohnt sich!

LG, deine Hauswirtschafterin

Besten Dank meine Gute!

Das mit den Enkeln dauert aber noch, das Alter-Sack-Syndrom (ASS) ist noch nicht so ausgeprägt =)

0

Der Wollwaschgang braucht um die Wolle zu schonen mehr Wasser , weniger Bewegung, kein Nachspülen mit kaltem Wasser. Beim kKurzwaschgang hast du hinterher mit großer Wahrscheinlichkeit Filz.

Hallo DrBojaroff

Wenn du Wolle wäscht solltest du das nur im Wollprogramm machen, denn nur im Wollprogramm ist die Wassermenge und der Waschrhythmus auf Wolle abgestimmt.

Gruß HobbyTfz

Woher ich das weiß:Beruf – War 37 Jahre lang Servicetechniker für Weißwaren-Geräte

Könnte man ersatzweise den 30° Kurzwaschgang (29min.) ohne Schleudern anweisen,

Wäre mir zu riskant.

Ein Wollwaschgang imitiert quasi die Handwäsche, die Wollsachen erhalten wenig Bewegung.

Bei einem Kurzwaschgang ist die Trommel heftiger in Bewegung.

Das ist keine Verschwendung. Es verhindert den Kauf einer neuen Jacke, weil die andere verfilzt ist.

Mal abgesehen vom höheren Stromverbrauch durch die längere Laufzeit - steigt auch das verbrauchte Wasser bei einer Stunde statt halber?

0

Und auf gar keinen Fall irgendwas anderes als Wollwaschmittel verwenden. Mit allem anderen verfilzt Wolle sofort. Dauer des Waschgangs egal. ;-)

2
@Kristall08

Mal abgesehen vom höheren Stromverbrauch durch die längere Laufzeit - steigt auch das verbrauchte Wasser bei einer Stunde statt halber?

Dann wasche die Jacke auf der Hand. Alles andere ist russisch Roulette.

0
@haikoko

Der meiste Strom geht für das Erhitzen des Wassers drauf. Das Bewegen der Trommel, schleudern, abpumpen, oder die Standzeiten im Wollwaschgang verbraucht eher wenig (s. Öko-test Colorwaschmittel März 2014) Ob die Maschine mehr Wasser zieht musst du deinen Waschmaschinenhersteller fragen.

1

@ Dr.Bojaroff

Hat deine Waschmaschine ein Programm, für Seide oder noch besser "kalt" waschen? Unsere Miele hat das und es könnte sein, dass die Wolle selbst mit 30 Grad im Schonwaschgang evtl. einläuft oder verfilzt..

Dann gibt es speziell für Wolle Waschmittel, wir nehmen immer Woolite, das hat sich in vielen Jahren bewährt.

Was steht denn auf dem Etikett innen?

Auf dem Etikett steht: 80% Schurwolle (Lamm), 20% Polyamid

30° mit 2 Strichen darunter.

Nicht bleichen, trocknen, geringtemperiert bügeln, chem: schonend mit PCE.

0

Was möchtest Du wissen?