Leute, die bieten / kaufen und nicht zahlen.

In Foren würde man diese Leute aus verschiedenen Gründen Trolle nennen.

Mit dem Unterschied: Über ebay werden gem. BGB gültige Kaufverträge geschlossen und Forderungen könnten zivilrechtlich durch die Verkäufer eingeklagt werden.

...zur Antwort
Ich spreche natürlich davon wenn es kein versicherten Versand gab !

Nichts sollte Dich daran hindern, Deine Verkäufe versichert, d.h. nachweisbar, zu versenden. Es gibte doch verschiedene Versanddienstleister, mit denen Du das kostengünstig erledigen kannst.

...zur Antwort

Verlinke mal bitte den Artikel oder gib den ebay-Nick des Verkäufers an. Wobei:

Nun wollte ich nochmal einige Bilder dazu sehen, Rechnung etc. um einen Nachweis zu haben dass der Verkäufer den Laptop überhaupt wirklich bei sich hat

Das sind alles Fragen, die vor dem Kauf an den Verkäufer gestellt werden müssen. Du hast einen Kaufvertrag gem. BGB mit dem Verkäufer geschlossen.

ebay stellt nur eine Verkaufsplattform und hat mit dem Kaufvertrag nichts zu tun.

...zur Antwort

Inkasso Gebühre trotz Bezahlung auf falsches Konto?

Hallo Zusammen!

ich hoffe hier kann mir jemand weiterhelfen...

Mein Problem ist: Ich hatte in einem Onlineshop einen Artikel für 110€ erstanden und mich das 1. Mal für die Paypal-Rechnung entschieden. Das Paket kam zügig und es lag eine Rechnung mit Kontodaten dabei, an die meine Frau angewiesen hat. Den keinen Vermerk "Bezahlt mit Paypal" haben wir beide übersehen. Es kamen Wochen später eine Zahlungserinnerung und eine Mahnung, die wir für Phishing-Mails gehalten haben, da die Rechnung ja überwiesen war.

Nun haben wir Post vom Inkasso bekommen: Einen Versuch die Sache zu klären ist bei Infoscore-Inkasso ziemlich unfreundlich nieder gemacht worden. Die Forderungen betragen: 110€ + 70,20€ +0,18€. Als wir den Online-Shop kontaktierten, erstatte er auch gleich die 110€ zurück.

Ich schrieb dem Inkasso, das die Forderungen so nicht akzeptiert werden und das kein absichtlicher Verzug zu Stande kam, und das der Online-Shop die Mitschuld trägt, da er Rechnungen mit seinen Kontodaten versendet. Zudem wäre ich bereit für seine angefallene Arbeit, zu der Hauptforderung 25€ + 0,18€ Zins anzuweisen, was ich auch tat. Leider Besteht das Inkasso auf seine gesamte Forderung.

Ich war auch schon in einem anderen Forum, da wurde mir geraten nur die Hauptforderung zu bezahlen und abzuwarten, da ich im Recht bin. Die 25,18€ hätte ich verschenkt. Falls ein Mahnbescheid kommt soll ich ein Kreuzchen setzen und in per Einschreiben zurück schicken.

Wie seht ihr das ?

Was kann alles auf mich zukommen wenn ich die noch ausstehenden 45,20€ nicht zahle? Finanziell?

Vielen Dank im Voraus!

Gruß, Michel

...zur Frage
Als wir den Online-Shop kontaktierten, erstatte er auch gleich die 110€ zurück.

Gut, dann muss Paypal noch das vorgelegte Geld erstattet bekommen.

Hier findest Du die Bankkontonummer von Paypal:

https://www.giga.de/webapps/paypal/tipps/paypal-kontonummer/

Als Betreff gibst Du an: Deinen Namen, Shop-Name und falls Du hast die Rechnungsnummer.

und das der Online-Shop die Mitschuld trägt, da er Rechnungen mit seinen Kontodaten versendet.

Nein, dass ist kein Argument. Soll eine Firma extra Rechnungen drucken, für die paar Kunden, die über Paypal-Rechnung kaufen? Würdest Du nach einer Vorkasse-Zahlung auch erwarten ein besonderes Rechnungsformular zu erhalten und den Hinweis "per Vorkasse gezahlt" überlesen?

Kauf auf Rechnung wird von Paypal genau erklärt:

https://www.paypal.com/de/smarthelp/article/kauf-auf-rechnung-faq3489

Aber davon ab: Lass erst einmal den Kontakt zum Inkasso. Sollten die Firma Infoscore-Inkasso sich weiterhin melden und dann nur noch den Differenzbetrag zur ursprünglich geschuldeten Summe fordern, kannst Du in der Art, wie hier @mepeisen in einem Kommentar vorgechlagen hat:

https://www.gutefrage.net/frage/paypall-betrug?foundIn=notification-center#comment-150364871

reagieren. Die nähere Erklärung dazu ist dann auch wieder von @mepeisen hier in einem Kommentar:

https://www.gutefrage.net/frage/liege-ich-richtig-damit-dass-die-verzugskosten--der-verzugsschaden-ungerechtfertigt-sind--ist-wenn-ja-was-kann-man-tun-und-an-wen-muss-man-sich-wenden?foundIn=tag_overview&randomReloadId=241329#comment-154847366

...zur Antwort

Lass die die Finger davon.

Rechnung sowie Ausweis bekam ich auch ...

Mir reicht das Stichwort "Ausweis" um zu wissen, dass die Sache faul ist.

Sei es nun, dass das Gerät gestohlen wurde, also Hehlerware, sei es aus Vertragsverlängerung mit Ratenzahlung und Du darfst den Rest bezahlen. Dass die Daten falsch sind, ist mir so klar wie sonst was.

Es ist eine gebräuchliche Methode von Betrügern, sich mit einem Ausweis im Internet als seriöse Verkäufer darzustellen. Selbst mit allerminimalen Kenntnisse in Bildbearbeitung könnte ich Dir eine Ausweis zurechtstricken. Oder der Ausweis wurde im Internet gekauft, oder von gutgläubigen Leuten, im Internet verschickt, um sich selber auszuweisen.

Auf der Verkaufsplattform ebay Kleinanzeigen kann sich jeder Kunde anonym namelden.

Lass die Finger davon.

...zur Antwort

Aus Deinem Kommentar:

hier hoffe ich auf kenntnisse von sammlern/kulturhistorikern z.b.,

Dann hängen wir das mal ein bißchen tiefer und fangen einfach mal mit Geschichte des Werks "Kahla" an.

https://de.wikipedia.org/wiki/KAHLA/Th%C3%BCringen_Porzellan

Und über die Suche "Sammler.com" finden wir dann dieses:

http://sammler.com/porzellanmarken/index.asp

"Porzellanfabrik Kahla AG bzw. VEB Porzellanwerk Kahla in Kahla in Deutschland im Zeitraum ca. 1937 - 1957"

Das würde mich jetzt dazu bringen, da die Firma Kahla keine Unterlagen mehr hat, die Stadtverwaltung Kahla anzuschreiben:

https://www.thueringen.info/kahla.html

ob dort irgendwelche Informationen vorhanden sind.

Alternativ wäre auch hier eine Anfrage sinnvoll:

https://www.dieschatzkisteimnetz.de/viewforum.php?f=24

...zur Antwort

Dein Kommentar:

Ab und an schon aber nicht so häufig hatte einmal Probleme mit dem online Shop und musste einen Fall öffnen....

Und damit stehst Du dort auf der Sperrliste. Keiner von uns weiss, was dabei gelaufen ist. Das kannst nur Du wissen.

...zur Antwort
Hi, ich habe etwas auf eBay von nem Chinesen gekauft, vor 2 Monaten. Normalerweise kommt ja alles nach einem Monat an.

Wenn der Zoll da nichts gegen hat.

Dann gib hier mal die Versandnummer ein, damit Du sehen kannst, wo die Sendung angekommen ist.

...zur Antwort

Lastschrift ist ein ebay-Angebot an Käufer, die bei Verkäufern kaufen, die nur oder auch Paypal-Zahlung anbieten.

Eine Lastschriftzahlung ist ein Gastzahlung über Paypal. Da für die Einzugsermächtigung der Lastschrift, Name, Anschrift und Geburtsdatum des Bankkontoinhabers angegeben werden muss, ist zu erwarten, dass Paypal die Lastscchriftzahlung ablehnt.

Dann hast Du immer noch einen gem. BGB gültigen Kaufvertrag mit dem Käufer, bei dem Du den Kauf getätigt hast.

Warum kannst Du nicht Dein eigenes Bankkonto verwenden?

...zur Antwort

Tja, die meisten Antworten geben Dir zwar die Paypal AGB, die Du bei der Anmeldung als gelsen und somit akzeptiert anklickst, aber ich fasse mal zusammen:

  1. Paypal und auch ebay versprechen Käuferschutz. Dieser ist aber seitens des privaten Verkäufers nicht unbedingt zu akzeptieren. Dieser Eingriff der Firmen Paypal und ebay in das BGB hat keine Rechtskraft. Für Verkäufer und Käufer gilt immer das BGB. Nachhaltig festgelegt wurde dies nochmals vom BGH: https://www.zeit.de/wirtschaft/2017-11/online-shopping-paypal-bundesverfassungsgericht-urteil-staerkt-kaeufer
  2. Über die jeweils aktuellen Gebühren sollte sich der Paypal-Kunde bei Paypal informieren: https://www.paypal.com/de/webapps/mpp/paypal-fee
  3. Paypal ist seit 2015 ein eigenstämndig börsennotiertes Unternehmen: https://www.ebayinc.com/stories/press-room/de/ebay-inc-plant-trennung-von-ebay-und-paypal-in-unabh%C3%A4ngige-b%C3%B6rsennotierte-unternehmen-in-2015/ und: https://de.wikipedia.org/wiki/PayPal

Kein Verkäufer auf der Verkaufsplattform ebay muss Paypal als Zahlungsart akzeptieren.

...zur Antwort

Unterbrich bitte umgehend den Kontakt!

Das ist ein Betrugs-Versuch der sogenannten Nigeria-Connection. Die email-Anschrift wird benötigt, um Dir eine Fake-email zu senden, in der steht, dass der Geldbetrag für Dich hinterlegt wurde und sobald Du eine Versandnummer angibst, würde der Betrag für Dich freigeschaltet.

  1. Versandnummer = Paket ist verschickt
  2. fake-email = es gibt kein Geld.

Diese Masche läuft in verschiedenen Bereichen seit Jahrzehnten. Der Name Nigeria-Connection stammt daher, dass die ersten Betrügereien dieser Art tatsächlich aus Nigeria kamen. Inzwischen läuft das weltweit so.

...zur Antwort

Du musst das selber veranlassen. Allerdings geht das nicht auf Dein Kreditkartenkonto:

https://www.paypal-community.com/t5/Neu-Aktuell/Geldueberweisung-vom-Paypall-auf-meine-Kreditkarte/m-p/1581478#M369

PayPal_Fritz Moderator
Leider ist es nicht möglich Geld auf die Kreditkarte zu überweisen. Du kannst es allerdings auf dein hinterlegtes Bankkonto abbuchen. Dazu einfach unter deinem Guthaben auf "Geld abbuchen" klicken. Bitte beachte, dass Abbuchungen nur auf bestätige Bankkonten möglich ist.
...zur Antwort

Dir passiert nichts. Diese Seite ist über eine chinesischen Domain-Server:

https://www.whois.com/whois/discount-zigaretten24.com

angemeldet:

https://www.domainwhois.ch/registrar_int.cfm?key=2999&registrar=Eranet-International-Limited

...zur Antwort

Du wirst keine Firma / Verkaufsplattform aus den hier genannten Ländern finden, auf der der Verkauf gestattet ist:

https://de.wikipedia.org/wiki/1P-LSD

Rechtslage
1P-LSD wurde bisher noch nicht in das BtMG übernommen. Illegal ist es in Dänemark, Schweden, Australien, den USA und der Schweiz wegen der strukturellen Ähnlichkeit mit LSD.

Also ist das doch sehr eindeutig.

Und jetzt schreib nicht, dass Du den Mist für den Chemieunterricht suchst.

Die von Dir angefragte Seite wurde erst im Juli d.J. anonym angemeldet:

https://www.whois.com/whois/1plsd.de

Wo das dann herkommt und welcher Mist dort reingemischt wurde, weiss der Teufel.

Guter Rat: Lass die Finger von Drogen und damit meine ich auch Alkohol und Tabak.

...zur Antwort

Füge Dich der Entscheidung Deiner Mutter. Dir sind wichtige Grundlagen im Internet-Handel noch nicht geläufig:

oder sowas in der Art bei eBay holen und hab meiner Mutter den Plan vorgeschlagen.

Bei ebay wird nicht gekauft. ebay ist eine Verkaufs- / Kaufplattform auf der unterschiedliche Verkäufer ihre Ware zum Kauf anbieten. Das können sowohl private als auch gewerbliche Verkäufer sein. Ich würde weder bei gewerblichen noch privaten Verkäufern Elektonik kaufen.

Private Verkäufer geben keine Garantie, versuchen sich bei fehlerhafter Lieferung aus der Sachmängelhaftung zu schleichen und keiner weiss, was an dem Möhrchen rumgebastelt wurde.

Bei gewerblichen Verkäufern muss ich im Reklamationsfall das Gerät verpacken, versenden und mich dann schriftlich mit dem Verkäufer auseinandersetzen, was das Gerät hat. Mit Sicherheit kommt da erst einmal die Diagnose "Fehlbedienung", um aus der Sachmängelhaftung zu kommen.

Leider mag meine Mutter eBay Kleinanzeigen nicht wirklich und schätzt eher die Garantie von Neuwaren

Und das aus gutem Grund. ebay Kleinanzeigen ist eine ganz andere Firma als ebay. Hier gilt: Abholung bei Barzahlung. Die dort Handelnden können sich anonym anmelden und wenn das Geld für einen Versandkauf versenkt wurde, ist es weg. Dann muss eine Strafanzeige erstellt werden, zivilrechtlich das Geld eingeklagt usw. usw.

Bei ebay darfst Du Dich noch nicht anmelden. Dort ist Vorshrift Volljährigkeit = 18 Jahre.

Bei ebay Kleinazeigen darfst Du Dich zwar anmelden, aber jegliches Handeln benötigt die Zustimmung Deiner Eltern.

Also vertrau Deiner Mutter weiterhin und gehe mit ihr in den örtlichen Fachhandel und kaufe dort mit ihr das Gerät Deiner Vorstellung. Bei Reklamationen, Rückfragen u.ä. ist es nicht schlecht, vor Ort einen Ansprechpartner zu haben.

...zur Antwort
Ich habe allerdings kein PayPal Guthaben, das heißt dass mir das Geld vom Bankkonto abgezogen wurde (135€). Da es nun offensichtlich ein Betrug war und ich keine Ware erhielt, habe ich bei meiner Bank angerufen und das Geld zurückgeholt.

Glückwunsch.

  • Erst gibst Du einen Zahlungsauftrag an Paypal.
  • Dann bist Du Richter mir Urteil "Betrug" über den Verkäufer.
  • Dann widerufst Du Deinen Zahlungsauftrag.

Derjenige, der hier eine Betrug versucht, bist Du.

Du hast Dich freiwillig mit der Zahlung an "Freunde und Familie" ausserhalb des Käuferschutz begeben. Du hast einen Zahlungsauftrag bewusst mit dieser Funktion erteilt.

Käuferschutz heisst nicht, dass Du willkürlich Deinen erteilten Abbuchungsauftrag widerrufen kannst. Käuferschutz heisst, dass Paypal, mit Bankenlizenz in Lux., in Deutschland als Zahlungsdienstleister im Auftrag der Kunden handelt. Paypal ist keine Versicherung. Um einen eventuellen Anspruch auf Käuferschutz zu haben, muss nach der Zahlung ein Konflikt eröffnet werden:

https://www.paypal.com/de/smarthelp/article/wie-melde-ich-ein-problem,-wenn-ich-meinen-artikel-nicht-erhalten-habe-oder-wenn-dieser-nicht-der-beschreibung-entspricht-faq1344

Das funktioniert aber nicht bei der bewussten Zahlung über "Freunde und Familie".

Paypal wird das Geld bei Dir eintreiben.

...zur Antwort

Paypal hat eine Funktion, mit der die Umsätze der Paypal-Konten ausgelesen / beobachtet werden.

Ab Buchungen / Summen X werden diese Verkäufer aufgefordert, nachzuweisen was da so alles von "Freunden" zusammenkommt. Dann werden die Gebühren nachgefordert und die Konten eingeschränkt, d.h. gesperrt. Fragen dazu kannst Du selbst über GF finden.

Ob das dann bis zur Strafanzeige geht, ist noch nicht bekannt. Bisher habe ich noch in keinem Forum gelesen, dass einer bedröppelt angefragt hat, er hätte Paypal um die Gebühren betrogen und müsste sich jetzt mit der rechtlichen Seite = Strafanzeige wegen Betrugsversuch auseinandersetzen.

...zur Antwort
überweise wegen eines Negativsaldos auf Paypal von -5,00€

Ich gehe davon aus, Du warst bei Paypal im Minus, und hast nur den Minusbetrag gezahlt. die EUR 5,00 entsprechen der Bearbeitungsgebühr für geplatzte Abbuchung.

Die Angelegenheit muss auch schon von Paypal an KSP weitergeleitet worden sein und Deine Zahlung des reinen Minusbetrag wurde von Paypal an KSP mitgeteilt. Vorschlag: Gleich doch noch die EUR 5,00 an Paypal aus. Dann gibt es keinen Grund mehr, Paypal weitere Schritte zu empfehlen.

Allerdings wird dann KSP weiter schreiben und die Gebühren fordern. Hierzu lies bitte hier nach:

https://www.gutefrage.net/frage/paypall-betrug?foundIn=notification-center#comment-150364871

...zur Antwort

Lade Dir mal als Browser den Mozilla Firefox herunter und versuche es damit. ebay hat immer wieder mal mit irgendeinem Browser ein Problem. Meistens mit den Windows Browsern.

Natürlich hilft es auch, wenn regelmäßig Du Cookies und Cache löschst, egal bei welchem Browser.

...zur Antwort