Liebe cina215,

dein Sohn ist fast 4 Jahre alt. In diesem Alter steigt in seinem Körper die Testosteronproduktion plötzlich sprunghaft an und beträgt, glaube ich, das 4-fache eines erwachsenen Mannes.  Insofern wäre er jetzt sowieso allmählich ruppiger, frecher und aggressiver geworden!

Ein Testosteron gebeutelter Mensch möchte vor allem eines: Anderen ganz mächtig und gewaltig imponieren! Daraus kann man viel Selbstwert ziehen. Besonders als Kind. Also tun sich Jungs zusammen und versuchen, sich im ruppig Sein und Sprücheklopfen gegenseitig zu übertreffen. Möglichst laut und gefährlich dabei schreiend und Kampfgesten zeigend. Soweit ist alles im Lot und normal.

Was es allerdings bedeutet, was er da von sich gibt, musst du ihm jedesmal erklären. Mit ernster Stimme. Denn er plappert ja nur für ihn leere Worthülsen nach und will wissen, was dann passiert. Genau wie bei dem berühmten Sch - Wort. Und zur Not musst du eben entsprechende Grenzen setzen: "Nein, ich kann dir heute keine Geschichte vorlesen. Du hast mich ja abgestochen. Also bin ich nicht mehr da." Denn was Tod sein bedeutet, kann er leider noch gar nicht begreifen. Hier hilft es dann wirklich nur, die Worte entweder zu verbieten oder sie ihm durch sehr unangenehme Konsequenzen zu vermiesen.

Ich kann sehr gut verstehen, wie gut du und die anderen Eltern auf dieses beratungsresistente Elternpaar zu sprechen seid! Ich wäre auch gallig. Aber dieses Kind ist ja erst neu im Kindergarten, hast du geschrieben. Und auch, dass die Erzieherinnen bereits "dran" sind. Gib ihnen doch die Zeit, dieses Kind zu erziehen. Das wird leider nicht von heute auf morgen gehen. Wunder brauchen immer etwas länger. Und inzwischen hast du leider etwas mehr Erziehungsarbeit mit deinem Sohn. Der aber, wie gesagt, sowieso jetzt allmählich ein männlicheres Verhalten an den Tag gelegt hätte. Ab 4 wird´s immer noch mal schwer bei den Jungs...

Wenn der andere Junge für euren Geschmack zu lange alle anderen anstiftet mit seinem provokativen Verhalten, könntet ihr als Eltern gemeinsam noch mal die Erzieherinnen auf euer Problem ansprechen und um Stellungnahme bitten. Oder den Kindergarten wechseln. Was erstens meist nicht spontan möglich ist. Und zweitens gibt es "solche" Kinder leider in jeder Gruppe und in jedem Kindergarten... :-(

Ich habe einen wirklich guten Buchtipp für dich: Steve Biddulph, "Jungen!" Das sollte man als Mutter eines 4 Jährigen Sohnes unbedingt kennen!

LG, deine Tagesmutter und Sozialpädagogische Assistentin

...zur Antwort

Lieber Shinyshadow,

alles OK, kannst du bedenkenlos essen.

Das unverpackte Hackfleich an der Fleischtheke wird IMMER portionsweise am selben Tag durchgedreht. Es darf am nächtsten Tag nicht mehr verkauft werden. Auch du als Verbraucher solltest es innerhalb von 24 Stunden zubereiten!

Wenn das Fleisch, egal ob Rind oder Schwein,  durch den Wolf gedreht wird, entstehen ja diese feinen Fleischwürstchen. Das bedeutet, dass nun wesentlich mehr Sauerstoff an das Fleisch gelangt. Überall hin. Dadurch oxidiert es und wird bräunlich (siehe FragaAntworta). Das ist ganz normal und völlig unbedenklich. Um das zu verhindern, müsste der Fleischer das Fleisch unter Vakuum, also Luftabschluss, durchdrehen. Das ist ja technisch unmöglich.

Das verpackte Fleisch im Regal wird mit Sauerstoff begast, um diese ansprechende rote Farbe zu erzeugen. Damit der Sauerstoff auch überall hinkommt, werden die Hackfleichwürstchen sehr ausgebreitet. Das Fleisch sieht jetzt zwar rot aus, ohne jedoch frischer zu sein - ganz im Gegenteil... Iiiiih!

Mir ist das frische Hackfleisch von der Theke allemal lieber. Die bräunliche Farbe ist nur kosmetisch und sagt in diesem Fall über die Frische nichts aus. Egal, ob das Braune nun innerhalb des Klumpens ist oder außen. Das ist Zufall.

Wenn du Hackfleisch kaufst, verbrauchst du es am besten sofort. Dann kann dir nichts passieren. Verdorbenes Hackfleisch stinkt.

LG, deine Diätassistentin

...zur Antwort

Liebe vampirehunter,

da du es selbst gestalten willst, solltest du darauf achten, dass auf der Textilfarbe "ungiftig" oder "speichelfest" steht. Also sich die Farbe selbst nach längerem Draufrumkauen nicht aus dem Mulltuch löst. Da gibt es direkt Vorschriften für die Vertreiber. Möglicherweise muss man auf irgendetwas Ökologisches zurückgreifen. Oder du lässt dich im Laden für Bastelbedarf beraten. Aber deine Idee finde ich an sich sehr liebevoll!

LG

...zur Antwort

Lieber Bert88,

einen Mülleimer muss man natürlich nicht jeden Tag leeren, wie hier einer schreibt, sonst wäre er ja sinnlos!

Ich habe einen sehr kleinen Mülleimer, so eine "Oskartonne",  mit vielleicht 5l Fassungsvermögen, weil ich relativ wenig Restmüll habe. Den bringe ich auch nur 1x die Woche runter. Aber der Müllgeruch zieht ja auch ins Plastik ein. Trotz Mülltüte. Denn die ist ja oben offen. Also koche ich den Deckel immer nach dem Leeren ab! Ich lege ihn in die Spüle und bedecke ihn für 10 Minuten mit kochendem Wasser. Das killt nicht nur alle Krankheitserreger, sondern auch die Geruch verursachenden Bakterien! Danach stinkt der nicht mehr...

LG

...zur Antwort

Lieber timbreu,

das Besondere an Bisquitteig ist, dass er keinerlei Fett enthält! Hier ein bombensicheres Rezept:

5 Eier, 5 Essl. Zucker, 5 Ess. Mehl und 1 Vanillezucker.

Den Ofen auf 180°C vorheizen.

Die Eier werden getrennt und das Eiweiß mit dem Zucker in einer großen Schüssel schön steif geschlagen. Dann gibst du die Eigelbe dazu und siebst das Mehl darüber. Nun Vorsichtig mit einem Schneebesen alles vermengen, so dass der Eischnee schön fluffig bleibt. Wenn du die Luft wieder rausrührst, war alles umsonst!

Ein Backblech mit Backpapier auslegen und die Bisquitmasse gleichmäßig daraufstreichen. Ca. 20 Minuten backen - jedenfalls, bis es hellbraun ist. Mit der flachen Hand drauffassen. Gibt der Teig leicht federnd nach, ist er fertig!

Sofort umgedreht auf ein Geschirrhandtuch stürzen und das Backpapier abziehen. Mit Hilfe des Handtuches den noch warmen Teig von der Längsseite zusammenrollen - das Handtuch bleibt draußen.

Wenn der Teig erst mal kalt ist, ist er nicht mehr elastisch und bricht dir beim Rollen! Insofern ist Bisquitteig auch immer elastisch. Gummiartig eigentlich nicht....

Als Füllung eignen sich u.v.a. 1 Glas Erdbeermarmelade, Schlagsahne mit Fruchtstückchen usw.

LG und viel Erfolg!

...zur Antwort

Liebe/r venin,

wenn dir was in einer Teflonpfanne anbrennt, ist die Beschichtung im A...imer. Entweder, du benutzt von jetzt an Fett zum Braten wie in jeder anderen unbeschichteten Pfanne auch, oder du besorgst dir eine Neue! Reparieren kann man das nicht. Bei unserem Tedi gibt es große Teflonpfannen schon für 5,00 Euro...

Bei der neuen Teflonpfanne solltest du beachten, dass du sie nicht überhitzt, nicht darin schneidest, keinen Pfannenwender aus Metall benutz und sie nicht mit dem Stahlschwamm schrubbst. Sonst machst du die Beschichtung wieder ab.

Am besten benutzt du einen Pfannenwender aus Holz oder Kunststoff. Nach Gebrauch kurz mit heißem Wasser einweichen. Nach dem Essen lässt sich alles problemlos mit der Abwaschbürste unter fließend heißem Wasser abspülen. Fertig. In einer heilen Teflonpfanne KANN nichts anbrennen!

LG

...zur Antwort

Lieber 007,

ob das "normal" ist, kann ich dir auch nicht sagen. Ich hatte noch nie solche Gedanken. Aber ich bin auch eine Frau... vielleicht ist das bei Männern ja anders?

Dein Zusammenstoß mit der Polizei wird dich innerlich beschäftigen. Hast du nicht einen guten Freund, mit dem du über Sachen sprechen kannst, die zu peinlich erscheinen?

Vielleicht bist du auch ein phantasievoller, kreativer Mensch und wirst später Autor oder Filmemacher. Wer weiß? Schreib doch deine Gedanken auf und schreibe Drehbücher für Krimis! Vielleicht sehen wir ja später mal einen Action-Streifen von dir?!

Hauptsache ist doch, es nicht auszuleben. Du weißt ja, welchen Stress das bringen würde. DENKEN darf man alles!

LG

...zur Antwort

Liebe Junifer,

nein, da hst du völlig recht, das funktioniert nicht. Das Puddingpulver muss ja gekocht werden, sonst schmeckt die Stärke "roh", und es würde auch nicht binden, sondern sich unten absetzen. Und wenn du den Joghurt erhitzt, gerinnt er ganz ekelig...

Wenn du aber Vanillezucker da hast, kannst du damit ganz einfach einen Vanillejoghurt machen!

Du kannst das Puddingpulver aber auch mit Wasser zu einem Pudding kochen. Und wenn du hast, das Wasser noch mit Kondensmilch oder Schlagsahne ergänzen. Machen wir in der Diätküche für eiweißarme Kost genauso... Und gerne noch einen Klecks Butter hinein. Schmeckt dann anders als mit Milch, aber auch lecker!

LG

...zur Antwort

Liebe Vivibirne,

wir essen sehr gerne eine Quark-Bananen-Füllung! Dazu mehrere Bananen mit der Gabel in einem tiefen Teller mit etwas Zucker zerdrücken, etwas frischen Zitronensaft dazugeben, 1:1 Magerquark dazu, abschmecken mit etwas Zucker. Hmmm, lecker!

LG

...zur Antwort

Liebe MeryCo,

Ich würde etwas aus dem Teig backen. Wenn man ihn dann einmal durchschneidet, erkennt man sofort die typische Textur! Das kannst du zeigen und rumgeben.

Backe doch vielleicht einen Marmeladenkranz aus Blätterteig. Den kannst du (natürlich erst am Ende!) des Referates für die ganze Klasse aufschneiden...

LG

...zur Antwort

Lieber lieberKerl1,

dass kommt darauf an, wie deine Ernährungsgewohnheiten und Kochkünste sind! Könnte aber knapp reichen. Essen gehen (Döner), Süßigkeiten, Fertiggerichte, Pesto, Fleisch und Obst sind da relativ teuer. Einen Essensplan mit dem vermutlichen Preis würde ich auch machen. Und wieviel pro Tag dein Hauptgericht kosten darf. Dann kannst du ja sehen, wie weit du schen mal mit den Hauptgerichten kommst. Und dann noch mal nachzählen, wieviel Brot und Aufschnitt du morgens und abends isst und auch einrechnen. 500g Toastbrot sind hier billiger als frisches Brot vomBäcker, Margarine billiger als Butter, eine große Leberwurst günstiger als Serrano-Schinken.... Musst halt Preise vergleichen!

Als Grundstock würde ich mir zulegen:

2,5 Kg Kartoffeln (ca. 1 - 2,50 Euro), je nachdem, oft du gerne Kartoffeln isst. Haben viele Vitamine und Mineralstoffe.

2 Kg Nudeln (ca. 2 Euro), das reicht bei mir für 4-6 Mal Nudelgericht essen

2 Tuben Tomatenmark (1 Euro) für Tomatensauce

12 Eier (ca. 1,50 - 3 Euro), denn Eiergerichte sind billig (für einmal 3 Eierkuchen oder 1x Eier in Senfsauce brauchst du nur je nur 3 Eier)

3 Dosen Erbsensuppe, Linsensuppe und / oder Texastopf von Aldi (je ca. 1 Euro). Hülsenfrüchte sind gesund! Dazu

1 x 8er Packung Wiener Würstchen (2,49 Euro) als Einlage

2 Packungen Dreikorntoast (à 0,55 euro) von Aldi. Es sind jeweils 20 Scheiben drin. Musst gucken, für wieviele Frühstücke / Abendbrote das reicht!

500g Margarine (0,69 Euro) für Brot und zum Kochen / Braten

1x Marmelade ( 0,99 Euro)

500g Magerquark (0,69) als Eiweißquelle, wenns für Aufschnitt nicht mehr reichen sollte

300g gemischter Käseaufschnitt (ca. 0,99 - 2,50 Euro) das langt für viele Brote

4 Liter H-Milch (ca. 3,50 Euro) weil H-Milch am billigsten ist), macht fast jeden Tag einen Becher Milch / Kakao. Liefert wichtige Nährstoffe und macht satt.

So, dass war jetzt ein Grundstock von ca. 13,50 - 23,00 Euro, je nachdem, wo und wie geschickt du einkaufst. Es geht hier auch nicht um supergesunde Lebensmittel, sondern darum, einigermaßen gut ernährt über 14 Tage zu kommen! Somit hast du noch ca. 30 Euro pro Woche für Bessere Hauptgerichte mit Fleisch und frischem Gemüse, Aufschnitt, Getränke usw. Das sollte langen.

LG, deine Diätassistentin

...zur Antwort

Liebe JillyBean, der hier ist bei uns sehr beliebt:

Das Kind sitzt auf deinen Knien, ihr guckt beide in die gleiche Richtung, du hältst dein Kind an der Hüfte fest. Denn jetzt wird es ruckelig!

Leise und vornehm gesprochen: "So reiten die Herren, so reiten die Herren." (Beide Fußspitzen gleichzeitig heben und senken. Das Kind wird dabei ein paar Mal nach vorne und hinten bewegt wie beim Reiten)

Leise und vornehm gesprochen: "So reiten die Damen, so reiten die Damen." (Beide Fußspitzen abwechselnd auf die Zehenspitzen stellen, so dass das Kind am seitwärts am Po abwechselnd  rechts und links angehoben wird)

Plötzlich, ganz laut gerufen: " So zuckelt der Bauer, so zuckelt der Bauer, so zuckelt der Bauer zum Tor hinaus!!!!"  Dabei wird das Kind wild durchgerüttelt. DAS geht ab!

LG

...zur Antwort

Liebe keinplan17!

Es ist halt so, dass jeder Millimeter Fingernagel Millionen von Keimen Unterschlupf bietet, die du mit dem Fingernageltaxi auf andere Lebensmitel überträgst. Je kürzer also, desto besser!

Meine Fingernägel waren in der Großküche immer nur 1 mm lang. Dann ist die Reinigung auch kein Problem. Denn ich denke nicht, dass sich  wirklich jemand nach jedem Arbeitsgang nicht nur die Hände wäscht, sondern auch noch an die Unterseite der Fingernägel denkt... Eine Nagelbürste habe ich in der Küche auch noch nie gesehen. Es ist einfach unpraktisch. Wenn du beruflich in der Küche arbeiten willst, solltest du dich grundsätzlich vom Gedanken an lange Fngernägel verabschieden!

Außerdem kannst du dich leichter verletzen, wenn du z.B. Geräte reinigst und dann hängenbleibst und dir den Nagel halb abreißt.

LG!

...zur Antwort

Lieber Tierfriend97,

kennst du denn keine Kooperationsspiele? Also solche, bei denen es keinen einzelnen "Gewinner" gibt? Bei diesem Thema und dieser Altersklasse bietet es sich an, die Kinder die Stärke einer Gemeinschaft körperlich erleben zu lassen. Von "starker Gemeinschaft " nur zu lesen ist in diesem Alter noch viel zu abstrakt.

Ich würde ja rausgehen und entweder Spinnennetz oder Dschungelrallye machen. Letzteres musst du vorbereiten.

Spinnennetz: Du verrätst zuerst nicht genau, um was es geht. Als Einstiegsgeschichte könntest du sogar etwas über Spinnen vorlesen... Und wie sie ihre Netzte bauen. Mach sie neugierig! Denk dir einen Grund aus, warum ihr jetzt rausgehen und das unbedingt ausprobieren  müsst. Ihr spannt alle gemeinsam Fäden und Seile zwischen Bäumen, Schaukel, Pfeilern usw. als riesiges Spinnennetz (hochkant). Dann verzauberst du (vorher Spruch ausdenken und evtl. Zauberstab basteln) das Ganze in ein gefährliches, klebriges Spinnennetz, in dem eine Menschenfressende Giftspinne haust (den Gruselfaktor bitte einfühlsam den Kindern anpassen!). Ihr müßt aber leider ALLE auf die andere Seite, wenn ihr zurück in den Kindergarten / einen Schatz finden wollt! (Schatz vorbereiten.)

Ihr müßt dazu so durch die Maschen des Netzes schlüpfen, dass ihr die Fäden auf keinen Fall berührt, denn sonst bleibt ihr ja kleben. Außerdem bemerkt euch dann natürlich die Spinne, wenn ihr Netz wackelt. Das Gemeine dabei ist: Jedes Loch darf nur ein einziges Mal benutzt werden.... Lass die Kinder erst mal alles verstehen und nachfragen und GEMEINSAM darüber beraten, wie ihr vorgehen wollt. Lösung: Einer darf alleine durch das einfachste Loch schlüpfen. Und dann müssen sich alle GEGENSEITIG stützen, festhalten und helfen, bis alle drüben sind.... Schon das Spinnen mit den Seilen macht einen Heidenspaß und geht am besten, wenn man sich gegenseitig hilft. Spinnennetze passen jetzt auch gut zum Herbst....

Für die Dschungelrallye baust du einfach eine Hindernisstrecke auf, auf der man z.B. eine Strecke auf einem Baumstamm balancieren, sich vorwärtshangeln usw. muss. Das muss aber soo schwierig sein, dass es eben (fast) nur mit Unterstützung der ganzen Gruppe klappt! Ein sportliches Kind solltest du also haben. Unten lauern vielleicht Krokodile. Wer schon mal drüben war, kann nicht mehr gefressen werden. Er kann dann auf dem Boden gehen und dem Nächsten helfen...

Du kannst bei Google aber auch www.erzieherin-online.de eingeben oder z.B. "Kooperationsspiele+Kindergarten". Da müsstest du auch fündig werden...

Viel Spaß!

...zur Antwort

Liebe Cupcake4444, ich weiß jetzt nicht, wie alt du bist.

Den Tisch decken schon meine 3 jährigen Tageskinder, und sie "saugen" auch schon Staub ;-)  Natürlich als Spiel - aber immerhin! Mein Staubsauger ist beliebt. Das schaffst du auch! Wie wäre es mit Staubwischen auf den Möbeln einmal die Woche? Und sich mal zeigen lassen, wie man wischt? Das Bad 1x die Woche zu putzen ist im Grunde auch nicht wirklich schwer...

Es geht deiner Mutter bestimmt nicht darum, selber faul sein zu können und dich den ganzen Haushalt machen zu lassen. Das kannst du ja noch gar nicht. Aber irgendwann wirst du ausziehen - und dann solltest du es können! Ganz wichtig ist hier, dass du dann weißt, wie man Wäsche wäscht - da kann man viel kaputt machen. Am besten zeigen lassen!

Guck dir doch bloß mal die vielen Fragen von Studenten hier an: Wir haben Hunger - was können wir kochen? Und WIE kocht man das? Oder: Wie schaffe ich es, dass mein Haushalt mich nicht so nervt? Wie arbeite ich schnell und effektiv? Genau das lernen Jugendliche im Haushalt der Eltern ganz allmählich.

Ich esse schon seit Kindertagen sehr gerne. Ich habe mir schon mit 11 von meiner Oma zeigen lassen, wie man meine Lieblingsgerichte kocht ! Natürlich alles Stück für Stück. Und als ich mit 17 ausgezogen bin, konnte ich dann kochen und backen! Das war sehr gut, denn selber kochen ist viel billiger als Fertigerichte kaufen zu müssen - und Spaß macht es auch noch.

LG!

...zur Antwort

Liebe Segnbora!

Heutzutage wäscht man ja das Gemüse weniger, weil es sandig ist, sondern um die Spritzmittel abzubekommen.

Diese sind zwar wasserlöslich - dennoch recht anhänglich! Man sollte das Gemüse darum im Ganzen etwas einweichen und dann Stück für Stück mit der Hand abrubbeln, um das Spritzmittel zu entfernen. Das geht zwar bei Gemüse wie Broccoli natürlich nicht. Aber die Paprikaschale lässt sich natürlich besser abrubbeln, wenn sie noch ganz ist ;-) Die Kerne kannst du später noch mal extra rausklopfen.

Der Broccoli wird kurz eingewicht und dann stark abgespült. Lauwarmes Wasser ist gut, da löst sich das Spritzmittel besser. Das Wasser perlt vom Broccoli ab, weil sich Obst und Gemüse oft mit einem wachsartigen Überzug vor Ungezieferfraß und Regenwasser schützen! Wenn du z.B. Äpfel polierst, leuchtet diese dünne Wachsschicht richtig schön... Hätte Brokkoli diese Schutzschicht nicht, würde er ja schon auf dem Feld bei Wind und Wetter verfaulen. Diese natürliche Schicht isst man mit, das Spritzmittel ist erst darüber.

Das Salat-Gemüse (Pak Choi) hast du genau richtig gewaschen. Denn es muss ja jedes einzelne Blatt gespült werden.

Das Gemüse wird im Ganzen gewaschen, damit die Vitamine drin bleiben. Sie würden an jeder Schnittstelle ins Einweichwasser ausgeschwemmt werden.

Kohlrabi wird immer geschält, die Schale ist nicht zum verzehr geeigenet :-) Selbst meine Meerschweinchen lehnen sie ab...

LG, deine Hauswirtschafterin

...zur Antwort

Lieber forrestkid,

ich hoffe, ich habe deine Frage richtig verstanden. Geh doch mal in den Baumarkt. Da gibt es solche Omega-förmigen Schäkel, heißen die, glaube ich. Also ein großer, flacher Metallring mit einer Öffnung, an der das Metall quasi aufgebogen ist und rechts und links so eine Metalllasche dran ist. Diese Laschen haben ein Loch, wodurch eine Schraube geführt wird, mit der man den Schäkel festzieht. 

Wenn du diese Schraube rausdrehst, ist ja eine Öffnung im Ring. Wenn diese "Öffnung" groß genug ist, lassen die sich vielleicht von oben auf die Querstange stecken. Und der Querschraube werden dann erst die Karabinerhaken für die Schaukel befestigt. Ich hoffe, ich konnte es beschreiben - bin eine Frau :-)

Lg!

...zur Antwort

Lieber UOMON, gute Idee!

Vorspeise: frischer Salat (Salat mögen wir Frauen)

Hauptgericht: Pasta mit einer Sauce ist nicht schwer. Da gibt es außer Tomaten- und Bolognesesauce noch Käsesauce, Thunfischsauce, Sauce msit Auberginen oder Feigen.... einfach mal bei www.kochbar.de nachsehen!

Nachtisch: Erdbeeren, geviertelt und gezuckert, mit zerbröckeltem Sahnebaiser (Bäcker), Vanilleeis und Schlagsahne. Das ist besser als jedes Vorspiel...:-)))

Gutes Gelingen!

...zur Antwort