Wohnen direkt neben Acker Mais Pestizide?

10 Antworten

Tipp: wenn dich der Acker stört, dann musst du mitten in die City ziehen, direkt an der Hauptstraße. Dort kannst du sehr frische Abgase in ausreichender Menge einatmen.

Und wenn diese Mittel so schädlich wären, wie du annimmst, dürten diese nicht benutz werden, da dadurch der Anbau ungeniesbar würde.

Und wenn der Bauer 2-3 x im Jahr Gülle fährt, musst du durch. Du willst ja mit Lebesmitteln versorgt sein. Oder nicht?

Es gibt auch eine Vorschrift, die den Abstand vom Acker zum Wohngebiet vorgibt.

Ja. Bei den Spritzmitteln gibt es Abstandsauflagen. Wie genau der Mindestabstand zu Wohngebäuden ist weiß ich gerade nicht, aber es gibt einen. 

Je nach Abdriftminderung der Spritzdüse (wie viel genau da landet wo es hin soll, da gibt es verschiedene Tropfengrößen und Techniken) und dem eingesetzten Mittel wird der Abstand dann noch größer. In diesem Bereich darf der Bauer dann nichts spritzen, sonst bekommt er Ärger.

Du solltest nur damit leben können ein paar Tage im Jahr evtl. leichten Gülle- oder Mistgeruch vor der Tür zu haben, außer die Fläche wird nur mit Mineraldünger gedüngt ;)

Hallo,

die Ackergifte sind, wie der Name schon sagt: giftig! Viele sind mit Gefahrenkennzeichen versehen. Die Wirkung im menschlichen Körper ist kaum untersucht… Welche Pestizide sehr häufig und weit verbreitet sind, dazu gibt die aktuelle Studie zur Verwehung von Pestiziden Auskunft. https://www.ackergifte-nein-danke.de/studie

Woher ich das weiß:Recherche

Ich glaube einfach nicht was hier für ein Unfug geschrieben wird. Es gibt mittlerweile genug unabhängige Studien die die gesundheitsschädliche Wirkung von Abdrift, die sich selbst durch moderne Technik nicht verhindern lässt, nachgewiesen haben. Pestizide sind krebserregend und demnach sowohl für Anwohnerinnen in entsprechenden Gebieten aber auch Nutzerinnen konventionellen Gemüses bedenklich... es ist eine von wirtschaftlichen Interessen orientierte Praxis, die als letztes die Gesundheit des Menschen im Blick hat. Wer glaubt neben einem konventionellen Acker lebe es sich besser täuscht sich massiv.

Es ist nicht gefährlich. Wenn der Ackerbauer giftige Spritzmittel gebrauchen würde, könnte er es weder verkaufen, noch für den Eigengebrauch nutzen.

Was möchtest Du wissen?