Woher haben zigeuner so teure autos und uhren usw?

14 Antworten

Hallo!

Viele scheinbar als "teuer und edel" wahrgenommene Autos von Premiummarken sind nun auch shcon wieder einige Jahre auf dem Markt & sehen oft nur noch nach viel Geld aus, sind aber in Wahrheit recht günstige Gebraucht-Gelegenheiten von deutlich unter 10000 Euronen und damit günstiger als ein neuer Kompakter -----> Stichwort 5er-BMW (E60 BAureihe). Der sieht immernoch absolut zeitgemäß aus, debütierte aber bereits vor 14 Jahren (!) und ist inzwischen für unter fünf Tausender zu kriegen.. einmal aufbereitet, schicke Alus drauf, Scheiben foliert & schon denken Laien, dass das ein unheimlich fetter, teurer und exklusiver BMW ist... Kann man auch auf Marken wie Audi, Mercedes oder den VW-Phaeton beziehen.. da isses das gleiche in Grün! 

Also Zigeuner triffts eigentlich weniger. Das sind entweder Sinti oder Roma.

Vor einiger Zeit, so etwa 2 Jahren war zufällig eine Kolonie mit dicken Autos und Luxuswohnwagen auf demselben Campingplatz wie wir. Auf die bin ich ganz offen mit Respekt zugegangen und dann hat sich auch ein längeres Gespräch über mehrere Tage entwickelt und ich habe einiges erfahren. Das waren Sinti und die haben erzählt, dass die meisten eigene Firmen oft im Baubereich hätten, fleißig und gebildet seien und daher auch gut Geld verdienen würden, Die hätten für den Winter auch noch feste Wohnungen, nicht ganz so groß, aber das umherziehen in der Welt im Sommer dorthin wo es Arbeit gibt, wäre nun mal ihr Leben. Die legen sehr viel Wert  auf ihre Kultur und besonders auf ihre Musik, deren bekanntester Vertreter Django Reinhardt war. Viele würden in Hamburg und im Ruhrgebiet leben. "Meine" Kolonie war hauptsächlich im Abbruchbereich sowie bei der Fssadensanierung aktiv.

Die legten auch Wert auf die Feststellung, dass sie die ordentlichen, ehrlichen und fleißigen "Zigeuner" wären, während sie an den Roma kein gutes Haar ließen, Das seien, so sagten sie, arme Schmarotzer, die das negative Bild der Zigeuner prägen würden und mit denen sie selber nichts zu tun haben wollen.

"Zigeuner" trifft's eigentlich eher: wenn man nämlich - was wohl auf die meisten Zeitgenossen zutrifft - gar nicht weiß, ob es sich um Sinti oder Roma oder vielleicht keine von beiden handelt (z.B. Jenische, Schausteller, Irish Travellers). 

Lassen wir doch diese dumme, unsinnige "politische Korrektheit", die außer Verwirrung, moralischen Zeigefingern, Beschuldigungen, rechtsradikal, rassistisch zu sein, gar nichts gebracht hat und das Image von Zigeunern um keinen Deut verbessert hat.

2

Hallo,

also erst einmal heißt das mobile Migranten ........

Tja und die teuren Autos sind wirklich ein Wunder, denn sie werden bar bezahlt.

Wenn du allerdings mit offenen Augen durch die Welt fährst, so wirst du öfters mal auf Parkplätzen diese mobilen Migranten (sie treten ja immer in Rudeln auf) nicht nur mit ihren Nobelkarossen sehen, sondern auch mit den Nobelwohnwagen und !! mobilen Werkstätten !! , denn mindestens einer der Wohnwagen ist eine fahrende Kfz.-Werkstatt mit einer Ausrüstung vom feinsten................

Und was ist jetzt deine Aussage? Irgendwie nur leeres Geschwafel zu lesen.

1
@OlafausNRW

Ja, wer zwischen den Zeilen liest, kann Dummheit, Ignoranz und rechtes Gedankengut finden. Klasse Leistung.

0
@martinhg

nein, wer zwischen den Zeilen liest, erkennt jemanden der nicht sofort seine Brieftasche zückt, nur weil Leute auf Asbach uralte Geschichten hinweisen.

Dann erkläre doch einmal, wie diese Leute zu  Luxus-Schlitten von MB im Wert von 150.000,- € und mehr kommen (Bar bezahlt wohl gemerkt) und ebenso auch die Königsklasse der Wohnwagen.

Aktuell zu besichtigen hier in NRW in der Nähe von Neuss.

Dort stehen rund 8 Millionen € auf einem Parkplatz.............

1
@OlafausNRW

Tut mir Leid für dich, aber mit Rechten die dann auch noch zu feige sind zu ihrer bescheuerten Einstellung zu stehen "diskutiere" ich nicht, weil Argumente da abprallen, die Zeit spar ich mir.

0
@martinhg

ja glaub mal weiter an den Weihnachtsmann und das er bestimmte Volksgruppen mit Geld überschüttet......lool

1
@OlafausNRW

Du zeigst ja schon, dass eine Diskussion auf Argumenten basierend bei dir überhaupt nicht funktioniert, du stellst dich direkt als denjenigen der den Durchblick hat hin, alle anderen haben keine Ahnung. 

Über menschlich so verarmte Leute wie dich kann ich nur lachen, auch wenn du mir irgendwo auch ein bisschen Leid tust.

0
@martinhg

Was hat das Aufzeigen von Problemen damit zu tun ?

Ich weise hier auf Ungereimtheiten hin, nicht mehr und nicht weniger.

Wenn du also kritisches Denken als menschlich verarmt bezeichnest......nun ja.......

0
@OlafausNRW

Ich weiß nicht, wer da in Neuss steht. Es hört sich jedoch eher so an, daß es Irish Travellers aus der Gruppe von Rathkeale in West-Irland sind, die tatsächlich überwiegend über viel Mos verfügen. Diese sind aber weder Sinti noch Roma.

0

Was soll diese Aussage: "erst einmal heißt das"? Gibt es so etwas wie eine Zensurbehörde? In welcher "Zensuranweisung" steht, daß Zigeuner als "mobile Migranten" bezeichnet werden sollen oder welche Behörde operiert mit solch einem Begriff?

Zigeuner selbst werden sich wohl nicht als "mobile Migranten" bezeichnen.

Wer ist ein "mobiler Migrant"? Eine deutsche Familie, die vielleicht aus Sachsen nach NRW migriert ist und ihren Sommerurlaub im Wohnwagen verbringt? Ist ein "mobiler Migrant" ein Sinto, dessen Vorfahren möglicherweise schon länger in Deutschland leben als ein Rußland-Deutscher oder Donauschwabe?

0

Was möchtest Du wissen?