Woher haben zigeuner so teure autos und uhren usw?

14 Antworten

Hallo!

Viele scheinbar als "teuer und edel" wahrgenommene Autos von Premiummarken sind nun auch shcon wieder einige Jahre auf dem Markt & sehen oft nur noch nach viel Geld aus, sind aber in Wahrheit recht günstige Gebraucht-Gelegenheiten von deutlich unter 10000 Euronen und damit günstiger als ein neuer Kompakter -----> Stichwort 5er-BMW (E60 BAureihe). Der sieht immernoch absolut zeitgemäß aus, debütierte aber bereits vor 14 Jahren (!) und ist inzwischen für unter fünf Tausender zu kriegen.. einmal aufbereitet, schicke Alus drauf, Scheiben foliert & schon denken Laien, dass das ein unheimlich fetter, teurer und exklusiver BMW ist... Kann man auch auf Marken wie Audi, Mercedes oder den VW-Phaeton beziehen.. da isses das gleiche in Grün! 

Also Zigeuner triffts eigentlich weniger. Das sind entweder Sinti oder Roma.

Vor einiger Zeit, so etwa 2 Jahren war zufällig eine Kolonie mit dicken Autos und Luxuswohnwagen auf demselben Campingplatz wie wir. Auf die bin ich ganz offen mit Respekt zugegangen und dann hat sich auch ein längeres Gespräch über mehrere Tage entwickelt und ich habe einiges erfahren. Das waren Sinti und die haben erzählt, dass die meisten eigene Firmen oft im Baubereich hätten, fleißig und gebildet seien und daher auch gut Geld verdienen würden, Die hätten für den Winter auch noch feste Wohnungen, nicht ganz so groß, aber das umherziehen in der Welt im Sommer dorthin wo es Arbeit gibt, wäre nun mal ihr Leben. Die legen sehr viel Wert  auf ihre Kultur und besonders auf ihre Musik, deren bekanntester Vertreter Django Reinhardt war. Viele würden in Hamburg und im Ruhrgebiet leben. "Meine" Kolonie war hauptsächlich im Abbruchbereich sowie bei der Fssadensanierung aktiv.

Die legten auch Wert auf die Feststellung, dass sie die ordentlichen, ehrlichen und fleißigen "Zigeuner" wären, während sie an den Roma kein gutes Haar ließen, Das seien, so sagten sie, arme Schmarotzer, die das negative Bild der Zigeuner prägen würden und mit denen sie selber nichts zu tun haben wollen.

"Zigeuner" trifft's eigentlich eher: wenn man nämlich - was wohl auf die meisten Zeitgenossen zutrifft - gar nicht weiß, ob es sich um Sinti oder Roma oder vielleicht keine von beiden handelt (z.B. Jenische, Schausteller, Irish Travellers). 

Lassen wir doch diese dumme, unsinnige "politische Korrektheit", die außer Verwirrung, moralischen Zeigefingern, Beschuldigungen, rechtsradikal, rassistisch zu sein, gar nichts gebracht hat und das Image von Zigeunern um keinen Deut verbessert hat.

2

Hier in mülheim an der rhur ist das schon normal neuste Luxus autos und so weiter und ganze ohne beruf.

Viele sind Händler - aus der Not her geworden, weil sie nirgendwo eingestellt wurden. Dass sie dann tw. viel Geld verdienen ist doch o.k..

Es ist keineswegs so, daß sie niemand einstellen würde. Die Fachkenntnisse dazu hätten sie. Sie wollen sich aber nicht in Abhängigkeit begeben und verdienen ihr Geld lieber auf selbständiger Basis, da gehobenes kaufmännisches Wissen vorhanden ist.

0
@RischijKot

...und wenn sie selbständig sind, sind Sie keinen Repressalien ausgesetzt... 

0

Au weia, da hast Du wahrscheinlich Was losgetreten! Da erwarte ich noch so Einiges an Diskussion über Menschenwürde, Rassismus, usw. Jeder sollte mal einen Sommer (im Winter ziehen die Meisten sich in ihre Villen am Meer zurück) als Rumäne in Rumänien leben, Keiner würde dann Zigeuner noch als gleichwertige Menschen ansehen.

Über Generationen hinweg leben die für sich untereinander und geben nirgendwo Geld aus wenn es nicht unbedingt nötig ist. Hingegen haben sie keinerlei Scham um Leuten abzubetteln was nur möglich ist.

Es lässt sich auch nicht mit deren Grundsätzen vereinbaren bei Jemandem angestellt zu sein. Daher haben die Meisten eigene Firmen, allerdings ohne das ganze Trara drumrum was man gewöhnlich als Firmeninhaber zu leisten hat. In dieser Firmentätigkeit gehört das ständige Umsiedeln dazu, wenn an einer Stelle genug Geld gemacht wurde ziehen sie um bevor Reklamationen&Co kommen.

So Manche ziehen auch durch die Gegend und bieten kleine Dienstleistungen an um auszuspähen wo es sich lohnt nochmal vorbeizuschauen wenn Keiner da ist.

Mit zum Lebensstil der Zigeuner gehört es Reichtum zu zeigen, daher dicke Autos, Gold,... Wenn hingegen Etwas abfallen könnte sind sie sich nicht zu fein um vom Feinsten herumzujammern.

Unter Zigeunern gibt es sicherlich auch ehrbare Menschen, bislang ist mir nur Keiner begegnet.

Was möchtest Du wissen?