Wo steht ihr in der Politik?

Das Ergebnis basiert auf 38 Abstimmungen

Ich stehe für den Konservatismus 39%
Nichts von den antworten 23%
Ich stehe für den Liberalismus 13%
Ich stehe für die grünen 10%
Ich stehe für den Sozialismus 10%
Ich stehe Für Sozialdemokratie (SPD) 2%

15 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
Nichts von den antworten

Ich kann sowohl viele Meinungen von links, als auch von rechts nachvollziehen. Grund dafür ist wohl, dass es einerseits immer ein Ideal gibt, welches anstrebenswert erscheint, aber nicht realistisch ist (so ist aus meiner Sicht eine Diktatur/Monarchie eine ideale Staatsform, aber artet in der Realität zu schnell zu Tyranneien [oder anderen instabilen Formen] aus, sodass ich einen solchen Staat nicht in der Realität unterstützen würde).

Außerdem halte ich den Klimaschutz derzeit für extrem wichtig. Leider kenne ich derzeit keine Partei, welche diesen Punkt in Kombination mit meiner restlichen Weltanschauung unterstützt.

Danke für ihren ausführlichen Kommentar. Mich interessieren Meinungen zur Politik.

1
@Koboldmaki203

Ja - auch Demokratien sind nicht perfekt. Realität lässt grüßen - oder was wolltest du mir mit diesem Link mitteilen?

0
@Koboldmaki203

k.A. - werde es mir später genau anschauen. Gerade hat mein Internet keine Lust auf dieses Video (außer die ersten 10 sek).

Aber ich kann mir denken worum es geht.

0
Nichts von den antworten

Ich kann mit den Ideologien der Neuzeit wenig anfangen. Auch nicht mit den Begriffen "Links", "Rechts", "Mitte", die meiner Meinung keine politischen Begriffe und außerhalb des Straßenverkehrs eigentlich nichtssagend sind. Meine politische Heimat ist die Demokratie. Ich denke, dass sie trotz einiger Defizite, die es sicher gab, das bisher bessere Herrschaftssystem war und der Diktatur, der Monarchie und dem Parlamentarismus überlegen ist.

Ich stehe für den Sozialismus

Ich stehe für nichts. Da ich nicht stehe, sondern gehe. Politik bewegt sich und verändert sich. Progressiv und trotzdem gegen Digitalisierung. Sozialismus würde allen gut tun. Wieso hat's bisher nicht geklappt? Siehe die andere Antwort mit Sozialismus. Weg mit Venezuela, Nordkorea, der damaligen Sowjetunion und DDR. Das darf sich nicht wiederholen. Und das war kein Sozialismus sondern Staatskapitalismus. Sozialismus kann nicht mit einem autoritären Staat funktionieren, der angeblich das Proletariat symbolisiert. Es gibt keine Diktatur des Proletariats. Jede*r Politiker*in gehört zur Bourgeoisie, ob jetzt Stalin, Lenin oder Mao. Es waren Kapitalisten!

Einzig und allein für einen Sozialismus mit Rätedemokratie, ohne Ein-Parteien-System! Und für eine anarchistische-libertärkommunistische Front!

Danke

0

Was möchtest Du wissen?