Wo geht ihr Einkaufen und warum?

Das Ergebnis basiert auf 21 Abstimmungen

Rewe 33%
Edeka 19%
Aldi 14%
Netto 14%
Real 10%
Lidl 5%
Combi 5%

23 Antworten

Aldi

Wir kaufen den Hauptteil unsere Lebensmittel bei Aldi und einen kleineren Teil bei Rewe. Die Aldiprodukte waren mal ziemlich mies, haben sich aber in den letzten Jahren sehr zum positiven gewandelt und sind meist deutlich günstiger als bei den Supermärkten. Selbst Markenprodukte sind bei Aldi meist günstiger. Von Bio halte ich wenig bis nichts. Wenn ich mir den Preisunterschied von Bio zu konventionell anschaue, empfinde ich die Bio-produkte oft als ziemlich überteuert.

Rewe

Hauptsächlich in einem REWE, aber eher aus Lagegründen, und weil es angenehm ist, wenn man weiß, wo alles ist. Auch ein EDEKA, den ich "meinem" REWE gleich stelle in Angebotsvielfalt und Qualität. Gelegentlich auch bei Aldi und Lidl, für bestimmte Produkte und wenn es auf dem Weg liegt.

Die anderen kenne ich entweder nicht oder sind mir unsympathisch (was ich natürlich nur auf die Läden in meiner Gegend sagen kann (zu alt, zu klein, zu unübersichtlich, was immer)

Lidl

Lidl und Rewe.

Lidl für die etwas länger haltbaren Einkäufe, da das Gemüse etc. in unseren erreichbaren Lidl Filialen immer nur 1-2 Tage hält, wenn es nicht schon bei Kauf schimmelt. Also zusätzlich Rewe für frische Sachen.

Netto

Ich kaufe hauptsächlich im örtlichen Biomarkt (keine Kette) ein.

Ab und zu geh ich noch zu Netto. Der liegt halt auf meinem Arbeitsweg.

Aufs Geld schau ich bei Nahrungsmitteln nicht so wirklich. Kaufe halt nichts was richtig überteuert ist. Hatte z.B. mal ne kleine Tüte Bio-Pistazien für 8,- € gesehen. Das ist einfach zu teuer. Sowas nehm ich nicht mit.

Rewe

Ich kaufe eigentlich bei Globus ein, weil dort sind die Preise super und man hat die volle Auswahl, von Eigenmarke über Demeter bis hin zu Allnatura. Rewe finde ich jedoch auch gut, klar ist etwas teurer aber man sollte sowohl für einen selbst auf Qualitativ hochwertige Ernährung achten, aber auch für die Bauern und die Umwelt. Extrem günstige Preise sind irgendwo immer shcädlich, entweder beim Tier, beim Bauern oder beim Mitarbeiter. Ich will zudem ein angenehmes Einkaufserlebnis haben und nicht irgendwo in einer kaum beleuchteten Lagerhalle meinen billigkram aus einem Karton kramen und dabei nicht mal Nutella finden sondern nur Netto's Nutella billig Ersatz. Ebenso ist mir der umgang mit den Mitarbeitern wichtig. Bei Globus & Netto findet man immer nette und hilfsbereite Mitarbeiter, bei Lidl und Aldi hat man wenn man glück hat einen einigermaßen freundlichen Kassierer und bei Netto, Penny und co sieht man erstens generell nur den Kassierer und zweitens wird dieser so wenig bezahlt dass er selber unfreundlich zu dir ist.

Wir liegen wohl auf derselben Wellenlänge! Aber Globus ist mir zu groß, rewe ist schön übersichtlich. Außerdem drucken die nur das giftige Thermopapier aus, wenn es der Kunde will

1

Teurer ist also besser? Nur weil Produkte bei den Supermärkten teurer verkauft werden, bedeutet das nicht, dass der Erzeuger auch mehr dafür erhält. Die Rewe-gruppe verhandelt mit den Produzenten mit Sicherheit ebenso hart wie Aldi.

0

Nein das stimmt nicht. Es gibt außerdem verschiedene bio Siegel beispielsweise. Das eine Siegel heißt Vll bio ist aber nicht streng überwacht, ich Zweifel zb an den Lidl und Aldi Siegeln. Sorry aber für 20 Cent pro Kilo kriegt man kein bio Fleisch. Zudem haben Ketten wie Rewe oder Globus oft Spendenaktionen, die Bauern das Umstellen von traditioneller Landwirtschaft auf bio subventionieren.

Mal ganz davon abgesehen, beim Einkaufsgefühl ist teurer definitiv besser. Vergleich mal deinen Einkauf bei Rewe zu dem im Netto. Beim Rewe hast du zum Beispiel schöne Lampen und damit Licht, bei netto hast du ein paar alte neon röhren die kaum Licht werfen. Sieht meist schon total versifft aus von außen.

0

Was möchtest Du wissen?