Wissen ist Macht oder Geld ist Macht?

Das Ergebnis basiert auf 41 Abstimmungen

Geld ist Macht 51%
Wissen ist Macht 49%

23 Antworten

Wissen ist Macht

„Denn die Liebe zum Geld ist eine Wurzel von allen möglichen schädlichen Dingen, und weil einige ihr nachgegeben haben, sind sie vom Glauben abgeirrt und haben sich überall viele Schmerzen zugefügt.“ (1. Tim. 6:10)

„Denn Weisheit ist ein Schutz, so wie Geld ein Schutz ist, aber der Vorteil der Erkenntnis ist: Weisheit hält den, der sie besitzt, am Leben.“ (Prediger 7:12)

Wissen ist Macht

Das kommt drauf an wie du "Macht" definierst.

In Friedenszeiten ist definitv der mit dem Geld mächtiger.

In Zeiten einer Krise wird plötzlich der mit dem Wissen mächtiger als der mit dem Geld, weil er möglicherweise zur Lösung des Problems beitragen kann. Das geht sogar so weit das diese Person durch den ganzen Staat geschützt und auch unterstützt wird.

Für mich persönlich ist Wissen definitiv mehr wert als Geld.

Geld ist Macht

Beides für sich ist nutzlos. Die Mächtigen haben Geld weil sie Verstand haben, und benutzen das Geld mit Verstand. Daher kommt die Kontrolle.

Aber das wichtigste hast du übersehen:
Die Grundlage für Erfolg in der Welt der Menschen, ist die Fähigkeit andere Menschen für sich einzunehmen.

Geld ist Macht

Denn Geld vergrößert derzeit öfter den Bekanntheitsgrad als Wissen - das wiederum den Einfluss auf andere Menschen - und die wiederum entscheiden in demokratischen Systemen was passiert.

Was nützt dir Geld ohne das Wissen darüber es richtig zu verwenden?

Mit Wissen kann man Geld und mehr erlangen :)

Geld kann nur das Mittel der Macht sein die den Nektar des Intellekt nie kosten durften ^^ Geld ist der Weg der keine Argumente oder sonstige redegewandheit braucht

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Selbst aktiv beobachtet über viele Jahre; belesen

Stimmt nicht ganz, wenn du strohdoof bist, aber Vermögen hast, kannst du die richtigen (intelligenten) Menschen kaufen, die dir zur Macht verhelfen...

0

Was möchtest Du wissen?