kannst den Schmodder mit lauwarmen wasser und PH neutraler Seife runterwaschen... dann am besten erstmal 1-2 Tage nichts dran machen, damit sich das ganze beruhigen kann.

Und dann fängst du an dünn mit Bepanthen zu cremen...2-3x am Tag.

...zur Antwort

Tattoos sind schon sehr lange in der Mitte der Gesellschaft angekommen.

Aber es wird auch immer Leute geben, die damit nichts anfangen können.

Aber mal ganz ehrlich...
Warum sollte man sich daran stören?

Man macht sowas schliesslich für sich selber, und nicht für andere.

...zur Antwort

Geht beides.

Aber das Motiv wird wohl abgeändert vom Künstler.
Keiner sticht dir Motive 1 zu 1.

...zur Antwort

Geh in's Studio und lass dich beraten.

Wird aber nicht einfach einen Tätowierer zu finden der dich mit 16 tätowiert.

...zur Antwort

Kontaktallergie auf den Kleber in der SupraSorb Folie.

Ruf mal deinen Tätowierer an, und frag warum er dir son Mist draufklebt, das bekanntlich bei extrem viele Leuten genau sowas auslöst?

...zur Antwort

Es gibt die Leute die sich an die Verbote halten...
Und es gibt die Leute die das aus Überzeugung nicht tun.

Das ist bei allen Verboten so.

Vermutlich werden viele Studios an den unsinnigen Regulierungen kaputt gehen.
Aber in Hinterzimmern wird fröhlich weiter bunt gestochen.

Selbst das Bundesinstitut für Risikobewertung hält diese Verbote offenbar nicht für angemessen. In einer Stellungnahme vom 8. September 2020 heißt es, dass „aufgrund der mangelhaften Datenlage“ keine abschließende Risikobewertung für die Verwendung der beiden Pigmente in Tätowiermitteln durchgeführt werden könne. Und weiter: „Aus Sicht des BfR ist bei der Bewertung der beiden Pigmente auch zu berücksichtigen, dass beide Pigmente seit über zehn Jahren in Tätowiermitteln eingesetzt werden, ohne dass Auffälligkeiten bekannt sind. […] In der Literatur gibt es keine Berichte über Allergien oder Irritationen auf diese Pigmente. Beschriebene Allergien auf Tätowiermittel sind bislang überwiegend auf rote bzw. schwarze Farben zurückzuführen.“ Weil die derzeit verfügbaren Daten nur auf eine „vergleichsweise geringe Toxizität hindeuten“, sehe das BfR „keinen akuten Handlungsbedarf“.
...zur Antwort

Gibt eigentlich nur Lasern oder Rausschneiden (vom Arzt).

Und Lasern klappt nicht immer (hängt von vielen Faktoren ab).

Du hast leider kein Foto gepostet, sonst könnte ich dir noch mehr dazu sagen.

...zur Antwort

Kommt auf das Alter (und die Farbe) der Narbe an.

Wenn die Narbe noch Rot/Rosa aussieht, dann kann man noch nicht tätowieren.

Sobald die Narbe die Farbe der normalen Haut (1-2 Jahre) hat ist das möglich.

...zur Antwort

Dein Tattoo wird wohl kaum ein echtes Maori Tattoo sein, da die nur für die Maori bestimmt sind, und du wohl kaum einer bist.

Wenn überhaupt dann ist es "Maori-Inspiriert".

Bezüglich deiner Erweiterungs Ideen... geh halt mal in's Studio und lass dich beraten.

...zur Antwort
Ja (echtes Leben)

Wer andere klein macht, um selber größer zu wirken...
Wird nicht größer... nur hässlicher ;-)

Natürlich hab ich auch schon negative Kommentare bekommen... es ist allerdings sehr gut möglich solche Leute instant in die Selbstreflektion zu bringen mit den passenden Antworten ;)

Es wird immer Deppen geben die versuchen andere (mit Ihrer eigenen Meinung) zu missionieren.

...zur Antwort

Große / Robuste Tattoos sind immer besser als kleine / Filigrane Muster.

Die kann man später besser aufarbeiten / auffrischen.

Und richtige Bilder sind immer besser als Schrift/Zahlen/Worte/Buchstaben/Zitate.

Was sehr gut altert ist Neo Traditional:

https://www.google.de/search?q=Neo+Traditional+Tattoo&sxsrf=AOaemvJo5HiJe8LM7fOr5On6lGfQCvkM5A:1642794646146&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ved=2ahUKEwi0ssn6zsP1AhWO-KQKHTIwCLsQ_AUoAXoECAEQAw&biw=1280&bih=649&dpr=1.5

...zur Antwort

Ich würde auch sagen dass das einzige Pro-Argument ist, das man so die Jugendlichen davon abbringt sich selber zu "bearbeiten" mit Nadeln aus Mama's Nähkästchen.

Auf der anderen Seite muss das aber auch nicht unbedingt schlecht sein.
Ich hab mir meine ersten Tattoos mit 13 selber gestochen, und das ist später zu meinem Beruf geworden.... ich tätowiere mittlerweile seit 33 Jahren.

...zur Antwort

Pickel/Pusteln bei frischen Tätowierungen sind ein Anzeichen dafür das du zuviel dran machst.

Zuviel Salbe, zuviel Waschen, zuviel dran rumdoktern etc.

Lass da mal ein Tag oder zwei Luft dran, und mach sonst nichts.

...zur Antwort

Das ist sogar in der Promi-Welt Gang und Gebe das die Tätowierer zum Kunden fahren, und dort arbeiten.

Gibt auch Leute die Ihr Tattoo Studio in Wohnmobilen haben.

Ist alles weniger ungewöhnlich als hier viele Leute denken.

https://www.youtube.com/watch?v=SHVBnw31J4Y

...zur Antwort

Ganz normal.

Grippeähnliche Symptome.
Erschöpftheit.
Die tätowierte Fläche wird warm.
etc.

Entzündet ist das auch nicht.
Die eine Stelle ist ein bischen rot... ist halt eine Wunde.

Pflege das ganze einfach ganz normal weiter.
Dünn Bepanthen drauf, bischen kühlen... sauber halten.

Eventuell ne Iboprofen nehmen, und ausruhen.

Das sieht in einer Woche schon ganz anders aus.

...zur Antwort