Wieviel sollte ein Retro-Mops wiegen??

2 Antworten

Hallo, ich hab zwei Möpse, mit kurzen Beinchen, und sie wiegen 9,5 und 10 Kilo. Ich denke, dass für deinen schlanken Mops so7-8 Kilo richtig wären. Meine bekommen getreidefreies Futter von Belcando und rinderhackfleisch mit Gemüse und Öl. Möchte aber jetzt mal das Platinum ausprobieren, wurde mir von einer bekannten empfohlen

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung
  1. weiss hier keiner mit was dein Retromops verpaart wurde, ergo ist auch keine einschätzung möglich bzüglich grösse
  2. kommt es auf das jeweilige futter an und kann nicht pauschal beantwortet werden. Es stehen aber überall die Herstellerangaben auf den Verpackungen.

1.Es ist ein reinrassiger Retromops.

2.Hättest ja ein gutes Futter für so einen Hund vorschlagen können.

0
@Codeinn

Es gibt keine reinrassigen Retromöpse. Sorry dass ich dir die illusion jetzt nehme. Ein Retromops ist ein einfacher Mischling

0
@Codeinn

Und falls du mir nicht glaubst:

Der Retro-Mops ist im Prinzip nichts weiter als ein Mopsmischling – bei der Retro-Mopszucht werden gezielt ganz bestimmte Rassen eingekreuzt, um seine ursprüngliche Statur und freiere Atemwege zu erreichen. Die Tiere sind dann zu rund drei Vierteln Mops und einem Viertel  Pinscher oder  Terrier. Darin unterscheidet sich der Retro-Mops vom Altdeutschen Mops, welcher reinrassig ist. Beim Altdeutschen Mops werden gezielt nur Möpse verpaart, die längere Schnauzen, längere Beine, keine "Glupschaugen" und einen sportlicheren Körperbau aufweisen. 

Quelle: http://www.einfachtierisch.de/hunde/hundekauf/retro-mops-kaufen-unterschied-zu-anderen-moepsen-id100906/

und zu deinem Punkt 2, das war ja nicht die Frage, ergo hab ich auch keinen Grund gesehen dir dahingehend tipps zu geben.

0
@Csarasz

dann ist es ein reinrassiger normaler mops, geht aber von der entwicklung richtung retro mops, hat eine vergleichsweise ´lange schnauze, lange beine und kann gut atmen usw.

ist aber reinrassiger mops, haben den stammbaum gesehen und die eltern

0
@Codeinn

wie wärs denn mal, wenn du dich einfach eichtig informieren würdest?

Dein Hund bleibt trotzallem ein Mischling. Reinrassig sind nur die Hunde deren Reinrassigkeit durch einen Zuchtverband anerkannt und bestätigt wurde.

Sprich, du hast Papiere von der FCI/VDH zu hause und kannst den Stammbaum quasi jeden Tag von neuem selbst anschauen, weil du ihn zu hause hast.

Somit bestätigt sich mein Punkt 1. Keiner kann dir sagen wie gross dein Mopsmischling wird und was die optimalen Masse sind und das optimale Gewicht.

0

Was möchtest Du wissen?