wievel Gassi gehen mit einem kleinen Hund?

...komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Je mehr desto besser. Also max. 6 Stunden am Tag, weil mehr eh nicht geht.

Dein Hund ist ausgewachsen, der Opa macht das echt ganz toll, wenn er 2 mal am Tag 1 Stunde und mehr mit dem Hund unterwegs ist - freu dich.

Hunde liegen so oder so bis zu 18 Stunden herum und schlafen/dösen das ist eh normal.

Mit der Zeit wird dein Hund so viel Ausdauer bekommen, das er dann nicht mehr nur schläft.

Wird der Hund dann auch ordentlich gefüttert, wenn er so viel laufen darf?

mimihanni 03.06.2016, 12:22

ja, er bekommt genug - aber er frisst nur schleppend - lässt leider immer einiges von seiner Ration übrig!

Die Tierärztin meint er ist sehr zierlich, aber kerngesund!

0
friesennarr 03.06.2016, 12:24
@mimihanni

Muß er Trockenfutter mümmeln, oder wird er schon mit gutem Nassfutter oder Rohfleisch ernährt?

0

Das Ergebnis ist nämlich, dass er sonst fast nur den ganzen Tag rumliegt und pennt!

Genauso sollte es auch sein. 

Getobt, gespielt und gerannt wird draußen und die Wohung ist der Ruheplatz.

 Darum findet auch ein großer Hund in einer relativ kleinen Wohnung noch Platz genug wenn er reichlich Auslauf und Beschäftigung draußen hat 

LG

Hallo,

das Gewicht hat nichts damit zu tun, wie viel der Hund laufen darf! Ist fantastisch das dein Opa soviel mit dem Hund geht, freu dich!

EIn gesunder Hund sollte mind. 3 Stunden pro Tag Auslauf erhalten. Die Dackel meiner Eltern haben mit denen ganztägige Wanderungen gemacht, und selbst unser alter (16) Hund ist mit uns noch durch die sächsische Schweiz gewandert.

Du hast da einen Hund - egal wie groß der sein mag - wenn der Hund weniger als drei Stunden Bewegung bekommt würde ich mir Gedanken machen, oder dein Opa 2 Stunden mit dem Rennrad fährt.

Schlafen ist doch gut zu Hause, ich mach mir Gedanken, wenn meine zu Hause auf einmal hochdrehen, dann weiß ich nämlich dass sie nicht ausgelastet worden sind

Ich habe auch einen bolonka. Das könnte ruhig mehr sein. Ich gehe mit ihm pro Tag mindestens 3 Stunden raus und je nachdem dann hundeschule oder gehorsam lernen und ab und zu auch mal spielen;). Er ist 10 Monate jung.
Wenn er 1 Jahr alt ist will ich mal Agility ausprobieren.
Nur weil du einen kleinen Hund hast heist das nicht dass er weniger Bewegung braucht

mimihanni 02.06.2016, 23:10

unsere Züchterin sagte, bis zu einem Jahr darf er nicht länger als 40 min Gassi gehen, da das schlecht ist für die Gelenke - besonders das Kniegelenk!!!!

0
Besserwisserin3 02.06.2016, 23:12

Pro Lebensmonate sollte ein Hund 5 min pro gassi Runde laufen. Ein 10 Monate alter Hund sollte demnach bis zu 50 min laufen dürfen...und dass auch ruhig zweimal und sonst kurze Runden wenn er nochmal muss

1

Euer Hund kann sich glücklich schätzen, es gibt nicht viele, denen es so gut geht. Und daß er rumliegt und pennt, ist ein Zeichen dafür, daß der kleine Fratz ausgeglichen ist.

Gedanken würde ich mir machen, wenn er beim Spaziergang lustlos hinterher tappst. Aber so....

Hallo, das ist auf keinen Fall zu viel. Ein Hund, egal ob groß oder klein,  muss bewegt werden. Auch ein kleiner Hund sollte min. 2 Stunden ( besser 3 )spazieren gehen und rennen dürfen, außerdem ist es wichtig einen Hund auch geistig täglich auszulasten. Liebe Grüße 

Hund ist Hund....egal, ob gross oder klein. Und jeder Hund hat die gleichen Bedürfnisse...er möchte beschäftigt werden, und *Zeitung lesen* ...das heisst, lange Spaziergänge, wo er alle neuen Informationen erschnüffeln kann.

Ein Unterschied von grossen und kleinen Hunden besteht nur darin, dass Du Deine Geschwindigkeit der des Hundes anpassen musst. Mit einem Bolonka kannst Du zum Beispiel nicht eine Stunde lang joggen, weil der Kleine in gestecktem Galopp hinter Dir her jagen müsste

Aber er möchte genau wie grosse Hunde möglichst viel und lange draussen spielen...spazieren und rumrennen...einfach in seinem Tempo

Hi,

Mal kurz für mein Verständnis (stehe etwas auf den Schlauch :) ) der Hund geht mit euch dreimal täglich und zusätzlich mit Opa zweimal täglich? Oder geht er dann insgesamt 3mal am Tag??

Bei 5mal am Tag kann es in der Tat zuviel sein, da ist es aber nicht die Länge der Gassigehrouten, sondern die Häufigkeit die ihn unter Umständen in seinen Ruhephasen unterbricht. Und mit 14 Monate ist er fertig, kleine Hunderassen wachsen im Schnitt 10 Monate, somit ist er aus dem Wachstum raus. 

In den ersten Monaten soll man nur kurze Runden laufen (Minutenregel), um die Gelenke zu schonen. 

Später muss und will jede Rasse, egal wie groß, täglich 2 - 3 Stunden raus. Wenn der Hund daran gewöhnt ist auch länger. Unsere Chis waren z.B. im Urlaub problemlos 6 - 8 Stunden mit uns in den Bergen wandern. Ansonsten waren sie im Schnitt "nur" 3 Stunden gassi. 

Wenn dein Opa gerne ausgiebig mit eurem Hund rausgeht ist das schön für beide :) 

Unsere Hündin liegt auch den ganzen Tag nur auf der Couch und pennt. Wenn es nicht so wäre würde ich mir Sorgen machen, weil sie dann entweder nicht ausgelastet oder krank wäre ^^ 

Berni74 03.06.2016, 10:57

Ich finde es toll, wenn Chis wie das behandelt werden, was sie sind - richtige Hunde! Echt super!

1

wichtig ist nicht nur stundenlanges ödes gassi gehn, sondern auch mit einem kleinen hund tägliche kopfarbeit, wiederholen was du in der hundeschule lernst...hilft dem hund gesund u.fit zu bleiben,kopf u.körper...hilft dir den hund zu erziehn u.in der umwelt nicht anzuecken,zum bsp jogger, nichthundehalter, radfahrer, andere hunde u.u.u...

Nein das ist super! Genau das braucht ein Hund, egal welche Größe und welches Gewicht er hat...

Und das er den restlichen Tag schläft ist doch super, ich mein, was soll er auch sonst machen? In der Wohnung hinter euch her dackeln? Die Couch anfressen? Den Nachbarn anbellen? Das zeigt nur das er ausgelastet ist!

Ihr solltet versuchen ihm täglich diese Menge an Auslauf zu ermöglichen 

mimihanni 02.06.2016, 23:11

die Menge bekommt er täglich ... der Opa steht 2x am Tag auf der Matte und will gehen!!!

1

Nein, das ist nicht zu viel! Könnte auch noch mehr sein. Wenn dem Hund das gefällt, ist alles super.

mimihanni 02.06.2016, 23:12

woher weiß ich, ob es dem Hund gefällt?

er kann es mir ja nicht sagen!

0
xttenere 03.06.2016, 06:52
@mimihanni

oh doch....der Kleine spricht mit Dir, du müsstest ihn nur verstehen.

Beobachte mal sein Gesicht, wenn Du die Leine holst...Die Augen fangen an zu leuchten...er lässt Dich nicht mehr aus den Auge....wahrscheinlich bellt er sogar..die Rute wedelt wie verrückt, und er wird ganz unruhig und springt herum.  So drückt ein Hund seine Freude aus.

2
Besserwisserin3 02.06.2016, 23:16

Daran dass er dann viel schläft erkennst du dass er ausgelastet ist. Damit ein Hund glücklich sein kann muss er auch ausgelastet werden

2

Meiner ist 8 monate alt und ich gehe 2std raus mit ihm(ist ein grosspudel). In 4,5monaten ist geplant 3std zu gehen(naturlich nicht nur gassi versteht sich)

Glaub mir Hunde können davon garnicht zu viel haben

Was möchtest Du wissen?