wievel Gassi gehen mit einem kleinen Hund?

14 Antworten

wichtig ist nicht nur stundenlanges ödes gassi gehn, sondern auch mit einem kleinen hund tägliche kopfarbeit, wiederholen was du in der hundeschule lernst...hilft dem hund gesund u.fit zu bleiben,kopf u.körper...hilft dir den hund zu erziehn u.in der umwelt nicht anzuecken,zum bsp jogger, nichthundehalter, radfahrer, andere hunde u.u.u...

In den ersten Monaten soll man nur kurze Runden laufen (Minutenregel), um die Gelenke zu schonen. 

Später muss und will jede Rasse, egal wie groß, täglich 2 - 3 Stunden raus. Wenn der Hund daran gewöhnt ist auch länger. Unsere Chis waren z.B. im Urlaub problemlos 6 - 8 Stunden mit uns in den Bergen wandern. Ansonsten waren sie im Schnitt "nur" 3 Stunden gassi. 

Wenn dein Opa gerne ausgiebig mit eurem Hund rausgeht ist das schön für beide :) 

Unsere Hündin liegt auch den ganzen Tag nur auf der Couch und pennt. Wenn es nicht so wäre würde ich mir Sorgen machen, weil sie dann entweder nicht ausgelastet oder krank wäre ^^ 

Ich finde es toll, wenn Chis wie das behandelt werden, was sie sind - richtige Hunde! Echt super!

1

Je mehr desto besser. Also max. 6 Stunden am Tag, weil mehr eh nicht geht.

Dein Hund ist ausgewachsen, der Opa macht das echt ganz toll, wenn er 2 mal am Tag 1 Stunde und mehr mit dem Hund unterwegs ist - freu dich.

Hunde liegen so oder so bis zu 18 Stunden herum und schlafen/dösen das ist eh normal.

Mit der Zeit wird dein Hund so viel Ausdauer bekommen, das er dann nicht mehr nur schläft.

Wird der Hund dann auch ordentlich gefüttert, wenn er so viel laufen darf?

ja, er bekommt genug - aber er frisst nur schleppend - lässt leider immer einiges von seiner Ration übrig!

Die Tierärztin meint er ist sehr zierlich, aber kerngesund!

0
@mimihanni

Muß er Trockenfutter mümmeln, oder wird er schon mit gutem Nassfutter oder Rohfleisch ernährt?

0

Das Ergebnis ist nämlich, dass er sonst fast nur den ganzen Tag rumliegt und pennt!

Genauso sollte es auch sein. 

Getobt, gespielt und gerannt wird draußen und die Wohung ist der Ruheplatz.

 Darum findet auch ein großer Hund in einer relativ kleinen Wohnung noch Platz genug wenn er reichlich Auslauf und Beschäftigung draußen hat 

LG

Euer Hund kann sich glücklich schätzen, es gibt nicht viele, denen es so gut geht. Und daß er rumliegt und pennt, ist ein Zeichen dafür, daß der kleine Fratz ausgeglichen ist.

Gedanken würde ich mir machen, wenn er beim Spaziergang lustlos hinterher tappst. Aber so....

Was möchtest Du wissen?