Wieso weinen wir Menschen wenn wir traurig sind?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hi,

könnte hilfreich sein.

Die Wissenschaftler vermuten, dass emotionale Tränen auch einen körperlichen Hintergrund haben. Ein Stoff in den Tränen soll eine Art körpereigenes "Beruhigungsmittel" sein, das über die Haut und die Augen von der Tränenflüssigkeit aufgenommen wird. Und der Mensch scheidet mit den Tränen Schadstoffe aus, die sich durch Stress und seelische Belastungen im Körper ansammeln. Eine Träne enthält auch Hormone und Salze wie Calcium, Kalium und Mangan. Menschen, die nicht weinen, sollen schneller krank werden. Das Gefühl der Erleichterung und Beruhigung, das viele Menschen nach dem Weinen verspüren, hat also vermutlich auch einen biologischen Hintergrund.

wenn du mehr wissen willst siehe Link

http://www.helles-koepfchen.de/warum-weinen-wir.html

Die Wissenschaftler vermuten, dass emotionale Tränen auch einen körperlichen Hintergrund haben. Ein Stoff in den Tränen soll eine Art körpereigenes "Beruhigungsmittel" sein, das über die Haut und die Augen von der Tränenflüssigkeit aufgenommen wird. Und der Mensch scheidet mit den Tränen Schadstoffe aus, die sich durch Stress und seelische Belastungen im Körper ansammeln. Eine Träne enthält auch Hormone und Salze wie Calcium, Kalium und Mangan. Menschen, die nicht weinen, sollen schneller krank werden. Das Gefühl der Erleichterung und Beruhigung, das viele Menschen nach dem Weinen verspüren, hat also vermutlich auch einen biologischen Hintergrund.

LG

Es ist ein Relikt aus der Babyzeit, das Menschen sich bis ins Erwachsenenalter bewahrt haben und dient der sozialen Bindung. Seine Funktion ist die Aufforderung zur Zuwendung. Hier ist schon Einiges zu dem Thema geschrieben worden. Du musst nur deine Stichworte bei Suche eingeben, dann findest du es.

Das wird von Hormonen und dem Hirn so gesteuert, ein Bereich im Hirn, der für unsere Gefühlswelt verantwortlich ist, löst einen Impuls aus und im Zusammenspiel mit den entsprechenden Hormonen, weinen wir.

allso nicht denken ich habe es selbst geschrieben aber das hab ich gefunden bei google:

Die Tränenflüssigkeit der Augen wird in einer Tränendrüse oberhalb des Auges produziert. Normalerweise wird bei jeden Blinzeln Tränenflüssigkeit über das Auge gespült. So trocknet die Hornhaut des Auges nicht aus. In der Flüssigkeit ist leicht salzig und gering eiweißhaltig.
 
Wenn wir nun traurig oder besonders ängstlich sind, produzieren wir besonders viele dieser Eiweißstoffe. Haben wir zu viel von diesen besonderen Eiweißstoffen in unserem Körper, können wir krank werden. Durch das Weinen werden die Eiweißstoffe aus unserem Körper herausgespült. Oft geht es einem deshalb nach dem Weinen auch besser. - Also deshalb: nie die Tränen zurückhalten. Das Weinen reinigt - auch die Seele!
 


 

Die Drüsen im Nasen-Augenbereich schwellen an und davon läuft die Nase und die Augen tränen.

Ja weil es so ist du kannst es ja ändern un lachen wenn du traurig bist...aber auf dauer haste keine chance

Was möchtest Du wissen?