Wieso wäre ohne dem natürlichen Treibhauseffekt die Entwicklung von höherem Leben unmöglich?

7 Antworten

der natürliche Treibhauseffekt sorgt für verhältnismäßig angenehme Temperaturen auf de Erde. ohne ihn wäre es durchschnittlich nicht +15 sondern -18 Grad kalt. es gäbe kein flüssiges Oberflächenwasser. Alles wäre Steinhart gefroren . Flüssiges Wasser ist aber für das Leben auf der Erde unabdingbar. es gäbe vielleicht Wasser unter einer dicken Eisschicht und dort auch Bakterien und andere einfache Lebensformen aber höher entwickeltes Leben so wie Pflanzen Tiere und auch Pilze gäbe es nicht. Alles Leben kommt ja aus dem Meer. Ohne flüssiges Wasser wären hier keine höheren Lebensformen entstanden und es hätten auch keine Fische oder Fischähnliche Wesen an Land gehen können. so hätte sich an Land niemals Leben entwickeln können außer vielleicht einfachste Lebewesen sie Bakterien.

Der natürliche Treibhauseffekt sorgt dafür, dass unser Planet statt etwa -18 °C ohne die Treibhausgase etwa +15°C mit Treibhausgasen hat. Das ist die rechnerische Folge von Strahlungsphysik und den Eigenschaften der Treibhausgase. Die Differenz sind satte -33°C.

Bei einer so grundlegend anderen Temperatur hätte sich das höhere Leben, so wie wir es kennen, wohl nicht oder sehr anders entwickelt.

insofern würde ich den Satz anders formulieren:

Ohne den natürlichen Treibhauseffekt wäre höheres Leben so wie wir es kennen nicht möglich.

Die Voraussetzung für höheres Leben ist Hypothese,, deshalb gibt es kein "unmöglich".

Der natürliche Treibhauseffekt bringt ca. 30° Erwärmung, hauptsächlich durch den Wasserdampf in der Atmosphäre. Deshalb würden 10% Erhöhung schon 3° Erwärmung bedeuten. Wir leben also in einem empfindlichen Gleichgewicht.

Was möchtest Du wissen?