Wieso mischt sich Deutschland immer in andere Länder ein?

9 Antworten

Du solltest schon ein wenig verstehen, was Du da schreibst. Beim Wald in Brasilien zum Beispiel hat Deutschland eigentlich vor, Geld zu zahlen, damit der nicht abgeholzt wird (sehr vereinfacht aus gegebenem Anlass). Aber mit dem neuen Präsidenten, der seine Wahl unter anderem deshalb gewonnen hat, weil er versprochen hat, dass die Naturschutzgebiete gerodet werden dürfen, ist unklar, wie dieses Geld verwendet wird. Ok, es ist eher klar, dass dieses Geld nicht für den Schutz der Wälder verwendet wird. Deshalb wurde das Projekt gestoppt.

Länder, mit denen das eigene Land einigermaßen gut steht, darf man schon mal auf Missstände hinweisen und sie zu menschlichem Miteinander ermahnen. Das ist noch lange keine Einmischung in anderer Geschäfte, sondern ein Zeichen von Interesse für die Nachbarn auf dem Globus

Bei den 2 plus 4 Verhandlungen war die damalige GB Prim-Min-M.Thatcher bis zu letzten Sekunde gegen die Wiedervereinigung Deutschlands,weil Sie befürchtete,das ein vereintes Deutschland mit seiner wirtschaftlichen Macht Europa und die Welt dominiert;so kam es dann ja auch.

Kanzlerin Merkel entschied eigenmächtig das man Griechenland/€ retten müsse,das man die Grenzen für eine Völkerwanderung öffnet,das die in allen Minister-Ämtern zuvor Versagerin Ursula von der Leyen Kommissionspräsidentin der EU wird.

Uvd-Leyen hat nach 5 Amtsjahren die BW in einem desolaten Zustand übergeben,Korruption/Vetternwirtschaft-Ermittlungen gegen Sie sind anhängig;egal,es wird gemacht was Deutschland/Merkel sagt und wenn es schon nicht der CSU-Weber wird,dann doch wenigstens jemand von der deutschen Union als "Präsident von Europa".

Deutsche NGO bringen in einer Art Shuttledienst direkt ab der Küste Libyens "Personen aus Seenot" nach Italien,aber wehe das Land wehrt sich dagegen überrannt zu werden ?

Gleiches gilt für Ungarn.Dem Land müsste Nord Europa täglich dafür danken,das Ungarn mittels Grenzzaun die Balkanroute dicht gemacht hat,was Ungarn immense Kosten verursacht.

Auch zu Erdogan,der den Türsteher für die EU gibt sollte man sich dankbarer zeigen.

Wenn sich in einem Referendum die Bewohner der Krim mehrheitlich für einen Anschluss an Russland aussprechen wird das von der EU auf drängen Deutschlands (USA) mit Sanktionen belegt,es erfolgt eine Embargo-Politik.

Wenn Israel täglich fremdes Land bebaut,Fakten aus Beton schafft,dann wird dagegen zwar gelegentlich protestiert,aber an Sanktionen denkt doch niemand,weil Deutschland,Israel als Staatsräson betrachtet;der Staat damit einen "Persilschein" hat.

Da fehlt nichts weiter, ausser diese Handlungen werden als gut befunden?

1
Dem Land müsste Nord Europa täglich dafür danken,das Ungarn mittels Grenzzaun die Balkanroute dicht gemacht hat,was Ungarn immense Kosten verursacht.

Was leistet Ungarn herausragendes?

Wieviel Geld investiert Spanien in den Grenzschutz von Ceuta und Melilla?

Wieviel Geld investiert Polen, die Slowakei in die Grenzen nach Weißrussland/ Ukraine.

Wieviel Geld investieren die Balten in ihre Schengen- Außengrenzen?

Wieviel Geld investiert Kroatien in seine Grenzsicherung Richtung Bosnien?

Nenne bitte eine Landgrenze zu einem Nicht- Schengenstaat welche weniger streng bewacht wird verglichen mit der von dir angesprochenen ungarischen Grenze.

0

Warum sind einige Länder in Europa EU Skeptisch und andere machen überall immer mit?

Als in Europa nach dem Zweiten Weltkrieg die EG und später die EU gegründet wurden und andere Sachen wie zb Schengen und der Euro eingeführt wurden machten die meisten Länder Europas immer mit auch wenn es schon Proteste gab denn manche wollten ihre alte gute Währung behalten wie zb den Franc, Schilling, Mark, Lire

aber Länder wie Portugal, Spanien, Frankreich, Belgien, Holland, Deutschland, Italien, Österreich, Dänemark, Finnland, Schweden sind immer sehr europafreundlich und machten überall mit also waren die Gründungsmitglieder der EU und führten den Euro ein. Und einige Länder im Osten wie Polen, Ungarn, Slowenien, Kroatien, Estland, Lettland, Litauen traten der EU auch gerne bei.

Aber einige wenige Länder wie Schweiz, Norwegen blieben stur und lehnen EU und Euro bis heute ab und GB trat durch den Brexit jetzt wieder aus und haben auch noch das Pfund und nahmen den Euro nie an und auch Dänemark hat noch die Kronen zb

und Russland, Ukraine, Weißrussland, Serbien, Bosnien, Türkei werden der EU auch nie beitreten oder wollen es mal tun zb Serbien war noch nicht so weit wie Kroatien

weil die EU heißt sich dem Westen ergeben und zwar Schutz und Geld bekommen aber auch zahlen und viel Eigenständigkeit an Brüssel abgeben.

Also warum sind die meisten Länder Europas immer sofort überall dabei wenn es um Europa, Frieden, Zusammenarbeit, Versöhnung geht und andere sind immer widerspenstig und machen nicht mit und bleiben selbstständig?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?