Zunächst einmal ist das eine zivilrechtliche Sache. Also keine Anzeige. Aber er kann Dir zum Beispiel einen Mahnbescheid schicken (Kostet Dich dann nochmal rund 30 Euro mehr). Und wenn Du dann nicht zahlst, dann kann er das Geld einklagen. Abgesehen von der Schufa (Vielleicht willst Du ja mal wieder einen Handyvertrag oder so) wird es dann so richtig teuer.

...zur Antwort

ca. 20 Jahre her. Waren mit Kollege unterwegs, die Rennleitung hat uns rausgewunken und dem Wagen vorübergehend die Betriebserlaubnis entzogen. Wir haben den Kleber abgekratzt (er war etwa zwei Jahre schon damit unterwegs), dann durften wir weiter ...

...zur Antwort

Du kannst die Preise vergleichen. Aber einen Kostenvoranschlag kann es bei sowas nicht geben. Keiner weiß, wie Du Dich anstellst und wie viele Stunden Du brauchst oder ob Du durchfällst.

...zur Antwort
Kann man sich darüber beschweren?

Ja, kann man.

Und wenn ja, wo?

Natürlich bei dem zuständigen Busunternehmen. Wo sonst?

...zur Antwort

Sowohl Freiberufler als auch Freelancer ist was anderes. Du wärst so eine Art Wandergeselle. Das Problem an der Geschichte: Wie kommt der Arbeitswillige mit dem Suchenden zusammen? Dass es mal klemmt in der Personaldecke und dass dann jemand für ein paar Wochen gesucht wird, das kommt schon vor. Aber dass man nahtlos den nächsten Job bekommt, das eher nicht. Dazu kommt die Sache mit der Wohnung, die Du jedes Mal neu suchen musst. Und, dass so ein Job nicht gerade toll bezahlt werden würde. Und das, während Du Dich zum Beispiel selbst krankenversichern musst und Gewerbe anmelden. Die rechtliche Sache mit dem Arbeitgeber ist die einfachste. Du arbeitest für ihn und schreibst ihm eine Rechnung. Dass Dich jemand nur kurz anstellt und dann wieder entlässt, ist ehe unwahrscheinlich. Zu viel Aufwand. 

...zur Antwort

Zunächst mal brauchst Du einen Statiker, der schaut, ob so ein Fenster überhaupt machbar ist. Kostet zwischen 600 und 1000 Euro. Das Fenster, ich nehme an einteilig, wird es um die 3000 Euro kosten. Soll es zum Öffnen sein, einen Tausender mehr. Einbau zwischen 500 und 1500, da kommt es sehr auf die Details an.

Rollo kann ich leider nichts sagen.

...zur Antwort
Oder gehts nur mir so?

Ja: sieht so aus. 50/60er Look ist zwar immer wieder mal in, aber da nochmal in der Architektur zurückgehen, das macht niemand.

...zur Antwort

Wenn der Fahrer nicht erkennbar ist, wird das Foto nicht verwertet. Wundert mich bei Dir. Woher hatten sie die Nummer?

...zur Antwort

Sorry, aber in der Größenordnung solltest Du eine Agentur beauftragen und nicht hier fragen. Dass Du da nicht vom Fach bist, sieht man schon daran, dass Du da was bei ebay Kleinanzeigen schaltest. Da verkauft man alte Bücher oder so.

...zur Antwort

Das, was mit Baden-Württemberg passiert ist: Die Leute sehen,

dass man Ökonomie durchaus mit Ökologie verbinden kann

dass die Welt nicht untergeht, wenn man ein wenig auf die Umwelt achtet

dass auch Grüne wissen, dass die Leute Arbeit brauchen

dass man mit hohlen Neidparolen nichts bewegt

...

...zur Antwort

Respekt: Bei mir würde der Dieselrüssel nicht in den Benzin-Stutzen passen. Wie hat er das geschafft?

Es gibt zwei Szenarien: Entweder noch Reste, das Öl verbrennt langsam im Motor. Oder es hat eine Dichtung zerbröselt und der Motor ist hin. Wobei das eher unwahrscheinlich ist.

...zur Antwort

Das kommt darauf an: Wenn der Azubi zum Beispiel bei mir etwas hätte erledigen müssen, dann würde sein Auto mindestens so aussehen. Sprich: Er ist nicht unbedingt für den Dreck verantwortlich.

Ansonsten: Klare Ansage machen. Nach so einem Einsatz - ab zur Wagenwäsche.

...zur Antwort