Dann kommt der Brief an den " Empfänger ", der ja der Absender ist. Vermutlich denkst Du dann, dass Du ihn zurückgehen lässt. So weit, so gut. Nur: der "Absender", der ja der Empfänger ist, bekommt den Brief nur, wenn der das Nachporto zahlt. Also das normale Porto plus das Strafporto. Lohnt sich also nicht wirklich.

...zur Antwort

Wenn er bis Jan 2018 "lief", dann ist das keine Ablösung. Dann kannst Du natürlich das Geld bekommen, dass auf dem Auszug steht Aber es gibt so viele unterschiedliche Vertragsarten, die durchaus auch unterschiedliche Bedingungen und Gebühren haben. da kann wirklich nur die Bank helfen.

...zur Antwort

Die haben selbst genug von dem Zeug und müssen nicht noch den Abfall aus dem Ausland importieren. Ein wirkliches Konzept haben die Chinesen nicht. Denen ist die Umwelt so lange egal, so lange die Schäden nicht das Wachstum/den Gewinn beeinträchtigen. Erst dann werden sie aktiv.

...zur Antwort

Ja, kannst Du zurückverlangen. Das ist nicht zulässig. #DonCredo hat sogar das Aktenzeichen rausgesucht. Drucks einfach aus und zeig es dem Mitarbeiter. Das wissen nicht alle und Fehler passieren nun mal.

Allerdings sind manche Banken auch ziemlich gesetzesresistent. Aber hier hilft dann eine Beschwerde in der Zentrale.

...zur Antwort

Unfall beim ausparken während ein anderer überholt hat?

Hallo, ich habe da mal eine Frage Und würde mich über neutrale Bewertungen freuen. Folgendes ist mir gestern passiert: ich ging zu meinem Auto, welches am rechten Straßenrand geparkt war und bin eingestiegen und habe am Weg zum Auto bereits gesehen, dass ca. 3 Autos hinter mir ein Auto der Müllabfuhr steht und gerade die Mülleimer entleert. Nach dem Einsteigen ( Sicht war noch eher dunkle da zeitig am Morgen) habe ich den Blinker gesetzt und mein auspark Vorhaben angezeigt und gesehen, dass ein Schwall an Autos den LKW links überholt und sich auf meiner Höhe in etwa wieder einreihen. Nachdem diese Kollone vorbei war habe ich wieder in den Seitenspiegel geschaut + über die Schulter eingelenkt Lenkrad ganz nach links bin ein Stückchen vorgefahren und plötzlich einem Auto hinten in den rechten reifen gezischt. Das Auto war so schnell, dass der Fahrer gar nicht gleich Realisiert hat, dass mein Reifen + vordere Seite gerade geküsst worden ist. Ca. 2m weiter kam das andere Auto dann zum stehen. Nun scheint es so als wäre meine axe gebrochen oder ausgehängt oder Lenkstange man weiß es nicht : Auto nicht fahrbereit der andere hat nichts außer Lackschaden. Nun ist mir bis heute unerklärlich woher das Auto kam und wieso mein Schaden so gravierend scheint. Man beachte es ist eine 30 Zone sowie zwei Fahestreifen einen in die Richtung wo ich ausparken wollte und den anderen für den Gegenverkehr. Ich kann mir dass nur so erklären, dass in dem

Moment wo ich mich versichert habe, dass kein Auto kommt sich das andere Auto genau in diesem Moment im Überholvorgang des LKW befunden haben muss und sich dann gedacht die wird mich ja sehen. Nun meine Frage wer hat bei sowas Schuld ?

...zur Frage

Sieht schlecht aus für Dich. Denn

Nun ist mir bis heute unerklärlich woher das Auto kam

das heißt nichts anderes, als dass Du gefahren bist, ohne sicher zu sein, dass kein Auto kommt. Du als Ausparkende musst den fließenden Verkehr beachten.

und wieso mein Schaden so gravierend scheint

Das hast sich schnell, gerade wenn das Rad eingeschlagen ist. Kommt immer drauf an, wie und mit was man vom anderen getroffen wurde. Vielleicht kriegt der andere eine Teilschuld, aber eher nicht, weil eine Geschwindigkeitsüberschreitung schwer nachzuweisen sein wird. Zudem hilft es Dir auch nichts.

...zur Antwort

Im Moment gibt es nur eine Ermahnung. Sprich: Kostet noch nichts. Abgesehen davon können die eh nicht den ganzen Verkehr kontrollieren.

...zur Antwort

Wenn Du mehr Ausgaben als Einnahmen hast, dann zahlt Du keine Steuern, was willst Du dann "absetzen"?

Abgesehen davon, dass das FA irgendwann einmal LIebhaberei in Aussicht stellen wird.

...zur Antwort

RSD ist leider in der Hinsicht ein ziemlicher Sch***laden. Und Du (bzw. die Freundin kann sicher sein, dass das noch einiges an Ärger gibt. Hier müsste man schauen, was die AGB in diesen Fällen hergeben. Das bereits bezahlte Doppelzimmer kassieren, nicht bereitstellen und dann noch Einzelzimmer umbuchen und zusätzlich verlangen ist ziemlich dreist. Hast Du denn die Reise storniert? Das wäre dann die einzige Erklärung. Eine automatische Umbuchung wäre für mich eine unangemessene Benachteiligung des Kunden. Da würde ich es drauf ankommen lassen.

...zur Antwort

Du hat mit Sicherheit keinen verbindlichen Liefertermin zugesagt bekommen. So gesehen sind die noch nicht einmal in Verzug.

14 Tage ist nicht so lange, als dass es nicht ungewöhnlich sein könnte. Trotzdem würde ich denen eine Frist setzen. Schriftlich, Einwurfeinschreiben, nicht per Emil! 10 Tage sollten genügen. Wenn sie bis dahin nicht geliefert haben, dann das Geld zurückholen.

Anzeige bringt nichts. Wegen was willst Du die anzeigen? Lieferverzögerungen sind keine Straftat.

...zur Antwort

Kommt drauf an, wie hoch die Strafe ausfallen wird. Vielleicht kannst Du Dir den Urlaub dann nicht mehr leisten. Ansonsten interessiert es die Thais nicht, ob Du hier wegen Kleinkram angeklagt bist.

...zur Antwort
Auf was muss ich achten?

Auf die Richtlinien, die für Gemeinnützigkeit gelten. Ich denke nicht, dass man das hier erreichen kann. Schau mal hier: https://www.juraforum.de/lexikon/verein-gemeinnuetzigkeit

und dann hier:

http://www.vereinsknowhow.de/kurzinfos/leitfaden.htm

Wie finde ich geeignete Gründungsmitglieder?

Werbung machen. PR machen. Kontakt mit Zeitschriften aufnehmen, die das Thema interessieren könnte. Eigene Website, Blog, Facebook.

Wie trommelt man eine große Zahl von Mitgliedern zusammen?  

dito

...zur Antwort

Ja, Du musst das ganze Geld zurückzahlen. Und Du bekommst zudem Anzeigen wegen Betrug. Außerdem einen Preis für die Deine Geschichte. Da freut sich jeder Staatsanwalt und Richter drüber, so schön unglaubwürdig ist die.

...zur Antwort

Super Frage ... die wollte auch schon vor einer Zeit mal lösen. Aber da gibt es wohl keine verlässlichen Zahlen. Nicht mal vom ADAC.

...zur Antwort

Dürfen die das??

Die Frage ist natürlich hypothetisch ;-)

Das kommt sehr darauf an, was Du da bestellt hast. Aber mal egal.

Ansonsten hast Du sicher immer nur einen unverbindlichen Termin bekommen. Den müsstest Du erst einmal fixieren. Und solange der nicht überzogen ist, hast Du rechtlich keine Handhabe. Im Moment würde ich denen noch 14 Tage geben. Egal, was in dem E-Mail stand. Wenn Du dann nichts hast, dann kannst Du vom Vertrag zurücktreten. Evtl. kannst Du dann auch Schadenersatz fordern. Aber dazu muss natürlich ein nachweislicher Schaden entstanden sein. Mehr geht nicht.

...zur Antwort

Abgesehen davon, dass sich Hausverwaltungen natürlich auch netter zu so einer Sache melden können ...

Hier sollte man unbedingt schauen, ob in der Teilungserklärung die Zustimmungspflicht verankert ist. Wenn nein, dann hat die Verwaltung nichts zu sagen. Wenn ja:, dann gibt es mehr Infos hier: https://www.immoverkauf24.de/immobilienverkauf/immobilienverkauf-a-z/verwalterzustimmung/

...zur Antwort