Die Sitten werden lockerer, das Leben hat weniger Zwänge als früher. Das sehe ich als positive Entwicklung. In einer Gesellschaft, in der man gezwungen wird hochgeschlossene Anzüge und polierte Schuhe zu tragen, möchte ich nicht leben. Wenn dir so etwas gefällt, hast du doch heute einen Vorteil: Du hebst dich von der Masse,ab während du früher einer von vielen gewesen wärst.

...zur Antwort

Absoluter Quatsch, du warst wohl in einem Afd-Reisebüro, die Stadt ist allenfalls überfüllt mit Touristen. Wenn du nur drei Wochen dort bist, nimm dir ein günstiges Hotelzimmer. Ab 50 Euro, mit etwas mehr Komfort ab 100 Euro pro Nacht kann man zentral und sicher übernachten, rechtzeitige Buchung vorausgesetzt. Zu diesem Preis gibt es auch Ferienwohnungen bei AirBnb. Auch eine Zwischenmiete in einer WG wäre möglich, wenngleich die Suche mit mehr Aufwand verbunden sein dürfte. Solange deine Unterkunft nicht in einem Hochhausghetto in der Vorstadt liegt, ist ein Aufenthalt in Paris so sicher wie in München, Stuttgart oder Düsseldorf.

...zur Antwort

Nicht alle, Pizza kommt von dort, Spaghetti und andere Pastasorten wurden erstmals in Sizilien und anderen Regionen des heutigen Italien eingeführt und hergestellt.

https://en.wikipedia.org/wiki/Pizza#History

https://en.wikipedia.org/wiki/Pasta#History

...zur Antwort

Zumindest an die KZs in Deutschland erinnert so etwas. Hier wurden Andersdenkende und politische Gegner zu "Umerziehungszwecken" inhaftiert. Die Gaskammern kamen erst später.

...zur Antwort

Ein ehemaliges Dorf im 20. Arrondissement, auf einem Hügel gelegen, steile Straßen, bis vor ein paar Jahren noch große Arbeiterbevölkerung, inzwischen Gentrifizierung (=Besserdiener verdrängen Geringverdiener), Chinesenviertel, Friedhof Pere Lachaise, wichtiger Ort des Chanson.

...zur Antwort

Busfahrer kann auch den Fahrgast meinen. Dein Lehrer hat Recht.

...zur Antwort

Bei einer Beschäftigung im öffentlichen Dienst, erst Recht bei einer Verbeamtung, sind häufige Krankmeldungen üblich und weniger problematisch als in der Privatwirtschaft, wo früher oder später die Kündigung droht, wenn jemand ständig durch Abwesenheit glänzt.

...zur Antwort