Wieso leugnen Christen, dass ihr Gott (JHWH) ein kannanitischer Berggott war und eine Frau Namens Aschera hatte?

Wie kommst du darauf und wo kann ich das nachlesen?

Die Frage ist eigentlich nicht mehr so aktuell. Davon wird in der historisch-krtitischen-Theologie ausgegangen. Im Internet findest du genug darüber.

12 Antworten

Sie leugnen die Herkunft des Gottglaubens nicht. Diese Theorie ist sogar Teil der Lehre und Ausbildung - aber es ist eine Theorie unter einigen anderen!

Deine Schlussfolgerungen sind aber einseitig.

1. Die Veränderung von Berggott zu JHWH kann auch etwas mit Erkenntnisgewinn zu tun haben - vielleicht haben sich ja die Menschen mit Berggott und Aschera geirrt?

2. Jesus ist kein Sohn Gottes, wie in den griechischen Sagen die Halbgötter! Gottessohn bezieht sich auf "G"tt handelte durch ihn", "Er ist der Messias" und "Er ist G"tt".

Aschera hat nichts mit dem Judentum oder dem Christentum zu tun. In dem Artikel, den du als Quelle angegeben hast, wird nur mit Theorien gespielt, fern von "Fakten".

Mal abgesehen davon, dass der Verfasser nicht einmal wirklich Ahnung von der Bibel zu haben scheint und die Informationen nicht akkurat sind.

Dass es einen Wikipedia Artikel über Aschera gibt, sagt ebenfalls nicht viel aus, das verbindet sie immer noch nicht mit jüdischen/christlichen Quellen oder macht die Theorie zu einem "Fakt".

Wieso leugnen Christen, dass ihr Gott (JHWH) ein kannanitischer Berggott war und eine Frau Namens Aschera hatte?

Also, das haben wir hier auf GF vor ein bis zwei Jahren schon mal geklärt.

1 aus einem Fragment an Tontafel, auf dem YH als einziges steht, läßt sich nicht glaubwürdig ableiten, dass damit YHWH gemeint ist. Und weil in der Nähe der Tafel ein Berggott auf einer anderen Tafel auftaucht, besteht noch lange nicht die Gleichung YH = Berggott.

2 Und, dass das Weibchen vom Berggott die Frau Aschera war, ist zwar schön, jedoch gänzlich unrelevant für YH oder gar YHWH.

Vlt. kannst Du mit der Suchfunktion hier auf GF den Kommentar finden.

Übrigens ist YHWHs Gegenspieler der Baal und der wird als Berggott gesehen. Siehe Netz.

Und in 2 Jahren kommt wieder so ein Hauptschul-Archäologe und behauptet es dann nochnal

2

Wie heißt die Frage? Oder hast du einen Link zu der Frage? Baal ist eine Bezeichnung für verschiedene Gottheiten.

LG

0
@FranzRiem
Also, das haben wir hier auf GF vor ein bis zwei Jahren schon mal geklärt.

Bei welcher Frage haben wir das ,,schommal" geklärt? Wie heißt die Frage?

LG

0
@Marvin596

ich habe geschrieben, dass wir das hier auf GF vor ein bis zwei Jahren schon mal geklärt haben, nicht "schommal".

0

JEDE Religion ist unlogisch, wenn man bedenkt, dass der Mensch vom Affen abstammt 🤷‍♀️

Früher gab es aber noch keine Gesetze, kein Recht und Ordnung, da musste man die Menschen durch "Geschichten" zähmen.. Glaube, ähnlich wie Märchen, die damals sehr blutrünstig waren:

damit Menschen respekt vor "höheren Mächten" hatten... gezähmt durch "Fakenews"

"gezähmt durch #fakenews", denkst du daran hat sich irgendetwas geändert?

0
wenn man bedenkt, dass der Mensch vom Affen abstammt 🤷‍♀️

Wir stammen nicht vom Affen ab. Menschen und Affen teilen sich einen gemeinsamen Vorfahren.

LG

0
@Marvin596

Meiner Erinnerung nach, dem Neanderthaler..?

Die biblische "Geschichte" versus Wissenschaftlichen Forschungen (Steinzeit/Mensch/Affe) ist natürlich sehr spannend, das muss ich zugeben.

Aber beides "beißt" sich irgendwie und passt von der Logik her nicht zusammen. Darum sollte jeder daran glauben wie er möchte (solange der "Nächste" dabei nicht zu Schaden kommt) 🙋‍♀️

0

Dann müssten diese Fakten auch stimmen.

Aus meiner Sicht ist es nicht so, deshalb gibt es auch nichts zu leugnen.

Was möchtest Du wissen?