Wie werde ich selbstbewusster (21/w)?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Isaa99,

Du schreibst, dass Deine Unsicherheit hauptsächlich auf Deine Akne zurückzuführen ist. Ich bin vor kurzen auf einen sehr interessanten und hilfreichen Artikel gestoßen, der zeigt, was man aus ganzheitlicher Sicht gegen das Problem Akne tun kann. Hier ist der Link dazu:

https://www.zentrum-der-gesundheit.de/akne.html

Ansonsten gibt es auch eine ganze Menge, was Du gegen Dein mangelhaftes Selbstbewusstsein tun kannst. Zunächst wäre es aber wichtig, die Sache einmal ein wenig zu durchdenken und von verschiedenen Seiten zu beleuchten.

Manche scheinen vor Selbstvertrauen geradezu zu strotzen und werden von anderen darum beneidet. Ist das aber wirklich wünschenswert? Nicht unbedingt!

Wer ein übersteigertes Selbstvertrauen hat, macht zum einen schneller Fehler, da er es nicht gewohnt ist, sich zu hinterfragen, und zum anderen nimmt er die Belange der ihn umgebenden Menschen nicht so leicht wahr. Das kann ihn immer wieder in Schwierigkeiten bringen und trägt nicht unbedingt zu einem harmonischen Miteinander bei.

Du siehst also, dass ein sehr starkes Selbstbewusstsein nicht unbedingt erstrebenswert ist. Hin und wieder Selbstzweifel zu haben, kann nämlich auch seine Vorteile haben. Man fährt dann nicht so leicht wie ein D-Zug nur in eine bestimmte Richtung, sondern man ist eher bereit, sich zu korrigieren und Änderungen vorzunehmen. Das bringt einen im Leben letztendlich weiter!

Wichtig ist also, in jedem Fall auf Ausgeglichenheit bedacht zu sein! Und sei Deinen Erwartungen an Dich selbst realistisch. Jeder hat eine andere Vergangenheit und unterschiedliche Lebenserfahrungen, die ihn geprägt haben.

Außerdem hat man bestimmte Charaktermerkmale und Eigenschaften vererbt bekommen. Man kann also nicht erwarten, sich völlig umkrempeln und ein ganz anderer Mensch werden zu können. Dennoch lassen sich auf jeden Fall Verbesserungen erzielen! Aber wie?

Wenn man mit Gefühlen der Wertlosigkeit zu kämpfen hat, redet man sich oft ein, die eigenen Leistungen seien nicht gut genug und die der anderen seien doch viel besser. Wenn es Dir auch so ergeht, dann frage Dich doch einmal: "Stimmt das wirklich? Bin ich tatsächlich so schlecht, oder sehe ich mich nur so?"

Du machst Dich selbst runter, wenn Du Deine Leistungen immer nur kleinredest! Denke doch einmal an das, was Du besonders gut kannst, vielleicht sogar besser als die meisten anderen. Das könnte im Bereich der Schule, im Beruf oder in einem Hobby sein.

Es muss ja auch nicht immer nur um Können und um Leistung gehen. Vielleicht bist Du ja ein sehr einfühlsamer Mensch, der sich leicht in die Lage anderer hineinversetzen kann oder nimmst Stimmungen schneller und intensiver wahr als andere. Es mag auch sein, dass Du besonders hilfsbereit bist und immer ein offenes Ohr für die Probleme anderer hast. Sind das nicht schon viele Pluspunkte?

Wie dem auch sei, es geht darum, dass Du Deine Augen für all Deine guten Seiten öffnest, die Du zweifellos besitzt! Sieh nicht immer nur auf Deine Fehler und Dein Versagen! Bedenke, dass jeder Fehler macht und hier und da auch mal versagt. Das ändert jedoch nichts an dem eigentlichen Wert einer Person!

Wusstest Du, dass selbst große Persönlichkeiten mit Gefühlen der Wertlosigkeit zu kämpfen hatten? Mir fällt da z.B. der biblische Moses ein. Der Bericht in der Bibel zeigt, dass Gott ihn dazu gebrauchte, sein mehrere Millionen zählendes Volk aus dem Land Ägypten herauszuführen und zahlreiche Wunder zu wirken. Dennoch fühlte er sich zunächst dieser Aufgabe überhaupt nicht gewachsen!

Er sagte zu Gott: "Entschuldige, Jehova, aber ich bin kein gewandter Redner, weder seit gestern noch seit vorher, noch seitdem du zu deinem Knecht redest, denn ich bin schwerfällig von Mund und schwerfällig von Zunge" (2. Mose 4:10). Weißt Du, wie alt Moses war, als er das sagte? Etwa 80 Jahre! Obwohl er sich mit seiner Aufgabe restlos überfordert fühlte, ließ er sich darauf ein und wurde schließlich ein sehr erfolgreicher Führer!

Dieses Beispiel zeigt, dass man auch einmal etwas wagen sollte. Neue Herausforderungen anzunehmen und sie zu meistern, kann sehr stärkend sein und sich positiv auf das Selbstwertgefühl auswirken. Aber auch hierbei sollte man realistisch bleiben und nicht etwas auf sich nehmen, das keine wirkliche Aussicht auf Erfolg hat!

Du siehst, dass es Möglichkeiten gibt, sich in eine positive Richtung zu verändern und zu mehr Selbstvertrauen zu gelangen. Das alles braucht aber Zeit. Je mehr und je intensiver Du aber an Dir arbeitest, desto schneller und größer werden Deine Erfolge sein!

LG Philipp

Wow, das hat mir sehr geholfen, danke!

1
@Isaa99

Gerne! Das freut mich! :-)

Und vielen Dank für den Stern!

LG Philipp

1

Hallo Issa,

Danke für deine Frage! Zu nächst mal mit dir ist nichts falsch! Auch nicht wenn du im Moment kein Selbstbewusstsein oder Selbstwertgefühl hast! Du bist in Ordnung wie du bist! Ich kenne das und verstehe dich gut! Seit unserer Kindheit sammeln wir Menschen Ansichten die wir in der Kindheit von unseren Eltern, Lehrern und anderen uns wichtigen Personen bekommen. Durch diese lernen wir zu bewerten, uns zu vergleichen und in Konkurrenz zu gehen! Zudem lernen wir dadurch wie wir so was wie etwas funktioniert, wer wir sein sollen oder wer wir nicht sein sollen, ob es gut oder schlecht ist! Und so lernen wir nebenbei auch noch so zu denken und zu sprechen wie die Personen von der wir die Ansichten bekommen haben! Daran ist nichts richtig oder falsch! Es sind einfach Ansichten! Die du jeder Zeit aufgeben oder auch an die Person von der du sie abgekauft hast zurück schicken kannst! Auch das Selbstbewusstsein bzw Selbstwertgefühl wird so positiv oder negativ bewertet. Und so passiert es wenn wir eine Situation in der Selbstbewusstsein zeigen und auch haben plötzlich negativ bewerten, das wir in einer ähnlichen Situation kein Selbstbewusstsein mehr zeigen! Das passiert zunächst ohne das wir es bemerken. Denn bevor wir die Ansichten über etwas bekommen und bewerten. Machen wir Dinge einfach ohne zu denken das das richtig oder falsch ist! Auch du hast das gemacht und hast dabei Selbstbewusstsein gezeigt und gehabt. Und genauso wie du vorher über dich und dein Selbstbewusstsein bzw Selbstwertgefühl Bewertung hattest kannst du diese auch wieder aufgeben gerade besonders leicht wenn dir die Ansichten und Bewertungen bewusst werden! Auch das du Selbstbewusstsein bereits entwickelt haben musst oder brauchst ist ebenso eine Ansicht.

Du kannst dich dazu unterstützend fragen:

Was ist möglich um mein Selbstbewusstsein bzw dein Selbstwertgefühl wieder nutzen zu können?

Welche Wunder habe ich bereits durch mein Selbstbewusstsein und meinen Selbstwertgefühl kreiert und kann ich noch kreieren?

Was braucht es dafür um mein Selbstbewusstsein und das Selbstwertgefühl wieder zu nutzen und Wunder zu kreieren?

Wie kann es noch besser werden?

Zusätzlich geh ruhig Schritt für Schritt in Situation wo du meinst das du Selbstbewusstsein bzw dein Selbstwertgefühl brauchst und frag dich was ist das beste was mir jetzt passieren kann? Oder gerade im Supermarkt wie lange will ich noch hier rum stehen bis ich mich entscheide die Verkäufer zu fragen?

Das du SV brauchst ist im übrigen auch eine Ansicht! Denn wenn du dich dazu entscheidest eine Situation meistern wirst du es auch tun, ganz gleich ob du SV hast oder nicht!

Hab einfach Geduld und mach dich nicht falsch wenn du mit dem Verstand keine Antwort auf meine Fragen findest oder etwas nicht gleich so klappt wie du es dir wünscht! Denn Sprechen, Fahrrad fahren und anderes hast du schließlich auch nicht an einem Tag gelernt! Übrigens feiere deine Erfolge ruhig und schreibe dir jeden Tag ein Erlebnis auf für das du dich anerkennen kannst!

Genauso kannst du dir dafür einen Verein oder ein Coach suchen der mit dir an dem Thema arbeitet! Für Rückfragen stehe ich dir gern zur Verfügung!

Viel Erfolg auf deinem Weg! Du kannst es! Denn du alleine bist schon ein Wunder!

Liebe Grüße

Sirka

Woher ich das weiß:Beruf – Ich arbeite als Coach für Frauen mit kranken Personen

Vielen vielen Dank für deine Ermutigung! :) Das hilft sehr.

1

Du kannst deine Akne sicherlich mit verschiedenen Methoden loswerden. Geh mal zum Hautarzt und spreche über das Problem.

Aber das wird dir kein Selbstbewusstsein geben, sondern nur Äußerlichkeiten behandeln, quasi kosmetisch wirken.

Selbstbewusstsein kommt von innen. Frage dich: Was kann ich gut, was sind meine Qualitäten? Wo möchte ich hin im Leben? Was sind meine Träume und Ziele.

Ich sage dir als Mann ganz ehrlich, dass ich eine Frau mit Akne, die trotzdem über das ganze Gesicht strahlt und Selbstbewusstsein ausstrahlt durch (z.B. durch intelligente Handlungen und Sprache, schöne Kleidung, aufrechter Haltung, hohe Schuhe etc.) attraktiver finde, als ein kleines Mädel, was vielleicht reine Haut hat, aber ansonsten gebückt und gedrückt durch das Leben geht.

Also, ändere etwas an deiner inneren Haltung und kümmere dich nicht so viel um deine Haut!

Ich finde nicht, dass Selbstbewusstsein nicht vom Aussehen abhängen soll. Aussehen ist wichtig.

Aber niemand ist Perfekt und es gibt halt Dinge gegen die man nichts machen kann und die muss man halt auch akzeptieren. Dann gibt es aber auch Dinge gegen die man schon was tun kann. z.B. Übergewicht.

Und solange man Fortschritt macht kann man daraus sein Selbstbewusstsein ziehen. Man wird niemals perfekt sein aber man kann stolz auf den Weg sein den man schon gegangen ist.

Übung macht den Meister. Je öfter du dich überwindest und mit Fremden redest umso einfacher wird es für dich.

Was möchtest Du wissen?