Wie viel Watt braucht die Lampe im Terrarium um zu heizen?

3 Antworten

Das kommt auf den Einsatzzweck des Gerätes an.

Wenn es tatsächlich nur darum geht, die Luft in dem Terrarium auf der Wunschtemperatur zu halten, ist die erforderliche Heizleistung von der Wärme-Isolierung des Terrariums abhängig. Nach der Beschreibung schätze ich, dass einmal 250 W ausreichen. Als Heizgerät taugt dazu das Billigste mit Temperaturregler. Das könnte ein Heizlüfter (Für ca. 10 € beim Baumarkt) sein, auch wenn er leistungsmäßig mit den üblichen 2000 W weit überdimensioniert ist. Die Temperatur kannst Du ja einstellen, somit sind die Verbrauchskosten davon nicht berührt.

Möglicherweise brauchen die Tiere aber eine Wärmestrahlung. Deren Intensität ist völlig unabhängig von der Temperatur (Im Hochgebirge holt man sich auch bei Frost einen Sonnenbrand!). Da sollte man den Strahlungsbedarf der Tiere kennen.

hi,

für welche art sollen diese IR-strahler denn dienen? grundsätzlich kann man sagen, dass diese dunkelstrahler in der terraristik eigentlich gar nicht zu suchen haben. lies hierzu am besten mal über die wirkungsweise von IR. während die tiere austrocknen und von innen schon gar sind, merken sie gar nicht, dass sie überhaupt unter einem wärmestrahler liegen. zudem ist  infrarot absolut unnatürlich. hier mal lesen, wie reptilien wärmequellen sehen.

lg jana


2x75W reichen aus, du willst die Tiere ja nicht braten. Eventuell in eine Ecke einen Wärmestein, das mögen die meisten Echsen und Schlangen.

Ich habe ja einen Regler, der die Lampen Automatisch nach überstreiten von 30 Grad automatisch abschalten :)

1

Was möchtest Du wissen?