Wie viel können Hannoveraner tragen?

9 Antworten

Also die paar kg gehen locker wenn die rückenmuskulatur gut ist! Ich habe eine Vollblutstute und wiege ca. 60 kg und da ihr rücken rel gut bemuskelt ist hat sie keine probleme mich zu tragen (ansonsten würde sie es mir klar und deutlich zeigen:D)

aber auch wenn sie 20 ich,kann man dann auch mit ihr über felder galoppiren?

Das kommt auf die Kondition und den allgemeinen Gesundheitszustand der STute an. Ich reite im Moment ein 20 jähriges Newforestpony. Draussen benimmt er sich wie ein junges Pferd.. Man ist ziemlich gefordert ihn zu halten ;) Ach ja, mach dir wegen dem Gewicht keine Sorgen, wenn die STute keine gesundheitlichen Probleme hat, wirst du sicher nicht zu viel wiegen, Hannoveraner werden auch von erwachsenen Männern geritten und die wiegen deutlich mehr,,,

0

Wie viel Reitergewicht ein Pferd/Pony trägt hängt nur sehr bedingt von der Rasse ab.

Das wichtigste ist dabei die Rückenmuskulatur die ja das Reitergewicht trägt. Ist diese gut ausgeprägt und das Pferd auch sonst gut bemuskelt und fit sollten deine 55 Kg nicht das Problem sein.

Was ein Pferd tragen kann, hängt nur bedingt von Rasse und Alter ab.

Es hängt von der Größe ab, die da doch ein bisschen mit der Rasse in Verbindung steht. Wie jeder weiß, wird ein Dartmoorpony einfach nicht so groß wie ein Warmblut. Aber innerhalb der deutschen Warmblutzuchten gibt es eine Varianz von etwa 1,55 m bis etwa 2,0 m. Hier wäre interessant, wie groß eben dieses Pferd ist.

Es hängt vom Trainingszustand ab, der vielleicht ein bisschen mit dem Alter einhergeht. Aber nur vielleicht. Bei Olympia 2012 lief immerhin ein 24-jähriges Pferd recht ordentlich in der Vielseitigkeit mit, wohingegen viele, die nicht so gesund trainieren, ihre Pferde bereits mit 10 bis 12 Jahren aus dem Sport nehmen müssen.

Es hängt auch von den Vorbelastungen ab, die auch ein bisschen mit dem Alter zusammenhängen. Ein dreijähriges Pferd wurde sicher noch nicht lange falsch geritten, bei einem 30-jährigen ist die Wahrscheinlichkeit, dass es schlecht geritten wurde und Schaden davon gertragen hat, schon höher.

Es hängt von Haltung, Fütterung und Pflege ab. Bei all diesen Sachen könnten Schäden entstanden sein bzw. aktuell könnte es durch Bewegungsmangel Schwierigkeiten haben, sich zu bewegen und noch mehr, jemanden zu tragen, aber auch das kann man nicht in Zahlen fassen.

Dann hängt es auch von seiner individuellen Statur ab, hat es einen sehr langen oder eher einen kurzen Rücken, hat es große oder eher kleine Gelenke, schmale oder kräftige Röhrbeine und, und, und ...

Pauschal kann man es nie sagen. Aber wenn man sich ansieht: Männer reiten auch nur Warmblüter und ein ausgewachsener Mann, der 1,80 m groß ist, wird immer etwas schwerer sein als eine zierliche Frau.

Aber egal, was das Tier tragen kann: Über Felder galoppiert man nicht! Zum einen wegen des Flurschadens, zum anderen, weil unter den Feldern Mausgänge sind und die Decke drüber meist nicht tragfähig für einen Huf, der auf so etwa 115 cm² mal locker eine Tonne bringen kann (Stützbein im Galopp mit dynamischer Belastung, die ein gutes Stück höher ist als das Körpergewicht). Wer einmal einen Beinbruch eines Pferdes deswegen sehen musste, wird, wenn er mal auf ein Feld gerät, dort immer nur vorsichtig Schritt reiten.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung – Durchgenend Pferdeerfahrung seit 1981

Oh ja, bitte nicht auf den Feldern reiten, es gibt doch bestimmt auch Reitwege bei euch?

Das Problem kommt mir bekannt vor -.- früher an den Rheinwiesen dachte man auch, man hat eine 1a Galoppstrecke vor sich, aber das täuscht, weil haufenweise Hasenlöcher die Strecken zum Reiten unbrauchbar gemacht haben.

0
@FrauWinter

Oh, FrauWinter, bist Du aus einer Reitwege-Gegend? Bin ich froh, dass wir sowas hier noch nicht haben. Bei uns ist einfach jeder Verkehrsweg, der unter den Hufen nicht kaputt geht, ein Reitweg, d.h. mit einem Barhufer kann man noch ein paar Wege mehr gehen als mit einem beschlagenen Pferd, weil der Barhuf nicht solche Löcher reißt.

0
@Baroque

Ja bin ich ^^ bzw. war ich. Da ist es bestimmt schön, wenn man mehr Freiheiten hat so wie bei euch.

Ich träume ja schon seit Jahren von einem See der mit Pferd "beritten" werden kann... (ich will nicht durchreiten, das Pferd soll rein dürfen und das Ufer muss eben entsprechend beschaffen sein...)

0

Ich bin 13 und wiege 47 ;) aber ne Freundin von mir ist auch 13 und wiegt 65! und hat eine 17 jährige hollsteiner Stute die ist ja ungefähr so gebaut wie Hannoveraner ich weiß zwar nicht ob sie noch auf Ausritten galoppiert aber trotzdem die meisten Leute die Hannoveraner haben sind selber schon Älter also auch etwas schwerer.Also bist du nicht zu schwer manche Hannoveraner sind sogar Gewichtsträger ;))