Wie viel Auslauf benötigt ein Husky?

13 Antworten

Prinzipiell ist jeder Hund sehr zeitaufwändig. Huskys aber ganz besonders. Denn die sind von allen Hunderassen dem Wolf noch mit Abstand am ähnlichsten und bleiben auch meist sehr wolfartig, werden also weniger menschenbezogen als andere Hunde (Ausnahmen bestätigen auch hier die Regel)

Wobei meiner Meinung nach der tschechische Wolfshund dem Wolf fast identisch gleicht ;)

0
@Sesshomarux33

Tja, in erster Linie kommt es darauf an, was man unter Wolf versteht. Unser europäischer Wolf sieht ja eher unspektakulär aus. In diesem Sinne hast Du recht. In vielen Fällen sieht der TWH und auch der Saarloos aus wie graue Schäferhunde, gerade mit den Riesenlöffeln. Die amerikanischen Wolfshunde allerdings, sind schon extrem wölfisch. Mein Liebling ist Zeus vom Yamnuska Wolfdog Sanctuary, aber auch die Siouxtala Nachkommen in Deutschland sind traumhaft. Es gibt einige Saarloos Linien und TWHs die schön wölfisch Aussehen, aber das tun manche Huskies auch, z.B. meiner. Und vom Charakter her sind Huskies wesentlich offener und quasi "Wolfshund Light".

0

Huskys sind besonders zeitaufwendig. Sie haben einen starken Bewegungsdrang und den müssen sie auch ausleben. Dabei solltest du auch bedenken, sie wollen nicht gemütlich neben dir her watscheln, nein sie wollen viel und lange richtig rennen :)

Hallo neleella

Huskys sind definitiv keine Wohnungshunde und sollten niemals alleine gehalten werden. Dafür sind sie nicht geeignet.

Wenn schon, dann gehören solche Rassen NUR in Husky erfahrene Hände.

Du stellt noch einmal eine Hundefrage, die dir auch niemand so einfach beantworten kann. Man kann doch niemandem einen Hund empfehlen so aus dem Steigreif. Dazu hat man viel zu wenig Hintergrundwissen.

Mache dir einen Vorschlag.

Lese einen Hunderatgeber und entscheide dich dann, wenn alle die Merkmale die dort über verschiedene Hunde (Rassen) aufgelistet sind, auf dich zugeschnitten sind.

Wenn du alle Erforderungen die ein Hund an dich stellt erfüllen kannst, dann erst solltest du dich nach einem Vierbeiner umschauen.

Ja! Habe einen Husky Mischling, auch der muss laufen laufen laufen! Wir sind mit dieser 5 Minuten regel (5 min pro lebensmonat am stück laufen) als er Welpe war sogut Nie "ausgekommen"! Jetzt ist meiner 8 Monate und d wären 40 min laut dieser regel laufen am stück ; - wir sind teilweise mehr als das doppelte unterwegs, und nicht spazier bummeln, sondern flott und abwechslungsreich mit spiel und such spielen, rennen ect, sonst wird's langweilig ;) Dazu sind sie (meiner Meinung nach) Hunde die gerne auch was fürs Köpfchen tun! Einen Husky auszulasten ist zeitaufwändig, sie sind was für sportliche und aktive Menschen! Lange zusammen auf der Couch liegen gibts da nicht ;)

Ja und auch ein Rudeltier meiner Meinung nach ist Einzelhaltung für einen Husky Tierquälerei es sind Hunde mit hohen Bedürfnissen denen reicht es nicht mal eine Runde um den Block. Huskies müssen Kilometer am Tag laufen um richtig ausgelastet zu werden. Da haben es die Schlittenhunde relativ gut.

Was möchtest Du wissen?