Wie verhindere ich es, dass meine Windschutzscheibe INNEN gefriert?

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

säckchen mit katzenstreu in den fussraum.. das zieht die feuchtigkeit aus dem wagen und ins säckchen..

Gummidichtungen einpflegen!

es reicht schon aus,wenn du auf die Scheibe hauchst,(Luftfeuchtigkeit) und du hast einen Eisfilm auf der Scheibe (feuchte Atemluft auf kaltem Glas),ein kleiner Tipp,Morgens? 1/2 std.vor dem losfahren,eine z.b.Wärmflasche auf das Armaturenbrett (unterhalb der Scheibe) legen,dadurch erwärmt sich die Scheibe und Beschlägt / gefriert auch nach dem Losfahren nicht wieder sofort,abends den Fahrzeuginnenraum abkühlen lassen (feuchtwarme Luft innen,Kalte luft draußen,die Scheibe beschlägt sofort und vereist von innen) und natürlich die Scheiben von außen abdecken z.b.mit einer Halbgarage etc.

Neues Auto kaufen. Du kannst zwar mal versuchen, mit einem Heizlüfter den Innenraum ganz trocken zu kriegen oder Luftentfeuchterpakete reinzulegen. Aber erfahrungsgemäß bringt das alles nichts. Tür/Fensterdichtungen austauschen ist sehr aufwändig und muss nicht unbedingt zum Erfolg führen.

Zu viel Feuchtigkeit im Auto.

Abhilfe: Klimaanlage auch im Winter mitlaufen lassen. Ggf. einen Lufttrockner im Auto für ein Wochenende laufen lassen (einen "elektrischen", nicht so ein Zeug mit Granulat o.ä.).

Was möchtest Du wissen?