Auto winterfest machen: Wie verhindere ich das Einfrieren von Scheiben und Türen?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Würde bzgl. der Tür erstmal schauen, das die Dichtung gefettet wird, kannst du mit Vaseline oder bspw. Labello machen, einfach die komplette Dichtung damit benetzen, sodass das Material nicht brüchig wird.

Wenn die Scheiben innen gefrieren, hast du Feuchtigkeit im Innenraum... Dies ist bei älteren Autos leider häufiger der Fall, hier gibt es unterschiedliche Möglichkeiten. Viele legen Zeitungspapier unter die Fußmatten (nasse Schuhe). Das Zeitungspapier musst du dann jedoch nach der Fahrt heraus nehmen, es gibt aber auch Granulat auch in Säckchen verpackt, was du ins Auto legen kannst, dieses Granulat nimmt die Feuchtigkeit auf, das wären meine ersten Tipps.

Gummipflegemittel, Talkum, Vaseline oder Glycerin auftragen, Schloss ölen. Wenn die Scheiben zugefroren sind, vor dem Anfahren die Hände von außen auflegen, um ein Sichtfenster zu erhalten. Ale Lüftungsöffnungen zu, Lüftung auf die Scheibe stellen, Heizung und Lüftung voll aufdrehen, Sonnenblenden herunterklappen, damit sich die Warmluft dahinter fangen kann, Seitenscheiben einen Spalt oben öffnen.

die türgummis einfach mit vaseline oder einem speziellen pflegestift einfetten. den gibt es bei jeder tanke oder werkstatt.

für die scheibe würde ich eine simple abdeckung kaufen. billig und effektiv.

Die Türdichtungen kannst Du mit einem "Fettstift" vom Autozubhörhandel "einbalsamieren" Gegen Innenfeuchtigkeit kannst Du Trockner verwenden.

Das Schloss sollte geschmiert werden, damit es nicht einfriert. Die Tür kann man mit einem speziellen Pflegestift bestreichen und somit verhindern, dass die Türgummis nicht einfrieren.

Einfach etwas Vaseline mit einem Zewa auf die Türgummis schmieren. Ein Miss für den Winter!

Die Gummis mit Gummipflegemittel behandeln

Was möchtest Du wissen?