Wie stehen Japaner zu gefärbten Haaren?

5 Antworten

Es gibt ein japanisches Sprichwort das in diesem Fall sehr gut passt.

Ein Nagel der aus dem Holz heraus schaut, gehört eingeschlagen.

In Schulen ist es meistens verboten. Uniform-Regelungen & Frisur-Regeln können dort noch das harmloseste sein.

In der Gesellschaft werden solche Personen von den älteren Generationen eher abwertend/faul und minderwertig betrachtet, da man mit gefärbten Haaren kaum nen anständigen Job bekommt. Du wirst in Japan auch wenig Japaner mit gefärbten Haaren sehen, auch in Tokyos Szenenviertel wie Harajuku und Akibahara. Wenn dann sind es meistens nur Perücken oder Farben, die sich mehr oder weniger sofort wieder rauswaschen lassen.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Zum Thema Schule kann ich folgendes sagen:

In den meisten Schulen ist das tatsächlich verboten ( jedenfalls alles was nicht schwarz oder braun ist; sowas könnte ja auch natürlich sein ). Die meisten Schüler in Japan haben aber durch den Leistungsdruck ganz andere Probleme als sich um ihre Haarfarbe zu sorgen.

Man muss aber dazu erwähnen, dass es durchaus Schulen gibt, die ihren Schülern ihre Individualität zugestehen, somit gibt es an solchen Schulen meist auch keine Schuluniform. Ist allerdings tatsächlich eher selten.

Bei mir war es in der Schule so, dass Haarefärben offiziell verboten war, inoffiziell.... gab‘s Ermahnungen, aber mehr nicht. Ich denke, es kommt auf das Ranking der Schule an. Die Vorzeige-Privatschule in der Großstadt wird tendenziell strengere Regeln haben. Meine Schule war offiziell die schlechteste der (Klein-)Stadt; es gab unter den Schülern sowieso keine Ambitionen, auf eine angesehene Universität zu kommen. In solchen Kreisen sind einige japanische Klischee-Regeln außer Kraft gesetzt, unter anderem eben auch das Haarfärbeverbot.

Bei mir auf Arbeit ist es so, dass Braunfärben kein Problem ist, obwohl wir tatsächlich auch Kundenkontakt haben. Blond gefärbt ist bei uns keiner. Exotische Haarfarben würden vermutlich zu einer Abmahnung führen, aber Braun ist kein Problem.

Also es ist recht einfach zu verstehen wenn man versteht, wie die Japaner ticken.

Schwarze oder braune Haare sind normal, an der Schule wird gefordert, schwarze Haare zu haben. Wer dies nicht möchte kann versuchen, eine Ausnahmebewilligung zu erhalten, diese wird aber selten vergeben.

Wer sich die Haare blond färbt gilt als sehr rebellisch. Andere tragen aber sehr häufig Perücken, besonders in bestimmten Vierteln in denen es üblich ist wie Harajuku. Da sie bei der Arbeit in den seltensten Fällen gefärbte Haare tragen dürfen ist es also wichtig, dass sie diese einfach wieder loswerden können, daher die Perücken oder Sprays / Wachs was nicht permanent ist.

Ich habe violett gefärbte Haare und wurde in Japan sehr häufig darauf angesprochen. Sie waren immer sehr verblüfft, dass mein Chef mir das erlaubt.

Woher ich das weiß:Beruf – Ich arbeite seit 10 Jahren im Handel

Was möchtest Du wissen?