Wie sieht der Arbeitsalltag in einer internationalen Großkanzlei aus?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Eine allgemeine Antwort auf deine Frage ist leider kaum möglich. Vieles hängt nämlich davon ab in welcher Kanzlei man landet und vor allem in welchem Bereich man dann tätig ist.

Geschäftliche Reisen ins Ausland werden allerdings die absolute Ausnahme sein. Man ist schließlich deutscher Anwalt. Aber auch da gibt es natürlich Ausnahmen, insbesondere im M&A und Finance Bereich.

Grundsätzlich gilt natürlich in allen Kanzleien, dass man erwartet das anstehende Arbeit auch erledigt wird, was auch Arbeit am Wochenende beinhaltet. Die Häufigkeit einer 6 oder 7 Tage Woche hängt dann von der jeweiligen Kanzlei ab. Häufig kommt es z.B bei Sullivan oder Milbank vor. Aber auch Freshfields oder White&Case sind für die hohen Arbeitszeiten bekannt.

Der typische Arbeitstag hängt insbesondere davon ab, ob man transaktionsbezogen arbeitet (z.B. M&A/Finance) oder eher in der laufenden Beratung tätig ist. Das transaktionsbezogene Geschäft ist sehr wechselhaft und man hat manchmal 7 Tage Wochen und dafür manchmal so gut wie nichts zu tun. Wenn man dagegen viele kleinere Sachen macht, hat man eher ein konstant hohes Arbeitsaufkommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"Kann man dort des Öfteren geschäftlich verreisen?" Ab und an. Als Associate glaube ich nicht so viel da man eher weniger Kunden Kontakt hat

"Muss man dort auch Wochenends- und Feiertagsdienste übernehmen?" Ja klar. Vor wichtigen m&a Verträgen kann die Woche mal 60-70 Stunden werden. Wird aber vorausgesetzt dass das mal drinne ist.  Ansonsten schon so 10 std am Tag (5tage meistens)

"Oder wie kann ich mir einen normalen Arbeitstag bzw. eine normale Arbeitswoche vorstellen?" Man sollte seine Arbeit mögen. Wird aber auch sehr gut vergütet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von driurllm
20.04.2017, 23:33

Vielen Dank! 

Geschäftlich verreisen würde ich schon sehr gerne. Als Partner oder Counsil wird man doch später verreisen müssen um das Klientel zu betreuen oder? 

Das viele Arbeiten würde mir auch nichts ausmachen.

0

Hallo.

Wochenenddienst wirst du wohl übernehmen müssen.
Stell dir den Mensch als Kanzlei vor.
1 Arzt für HNO

1 Arzt für Hautkrankheiten.
1 Arzt für Blutkrankheiten
1 Arzt für Augen.
1 Arzt für Zähne  usw.

Ich bin gerade am Gründonnerstag aus dem Krankenhaus gekommen.
Morgens hieß es noch es wird wohl ein Ruhiger Tag werden.

Dann kamen die Notfälle, bis zu meiner Entlassung, bis Mittag 13 OP,s.

Das läßt sich nicht planen auch nicht in einer Kanzlei. Ein Wochenende war der Chefarzt da am anderen der Stationsarzt (stellvertr. des Chef)

Frohes Schaffen.

Bley 1914

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ab einer bestimmten Gehaltsklasse geht´s nicht mehr um "Feierabend" oder "Wochenende". 

Nele

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?