Mein Hund macht draußen nicht sein "großes Geschäft". Habt ihr für mich Tipps bzw. Empfehlungen?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo phillipschi,

die Hündin ist nun 1 Jahr alt, hat sie jemals "normal" draussen ihr Geschäft erledigt oder hast Du dieses Problem schon seit ihrem Einzug?

Es könnte etwas beim erziehen zur Stubenreinheit schief gelaufen sein. Dass Du zu sehr "dahinter her warst" und zu viel - aus der Sicht des Hundes - an ihrem Kot interessiert warst.

Dann verhalten Hunde ihren Kot, solange bis sie diesen "versteckt" abgeben können und das ist bei Dir wohl nur in der Wohnung möglich.

Es käme auch noch totale Umweltunsicherheit als Ursache in Frage.

Es könnte sich auch ein sehr " starker" anderer Hund in Deiner Gassiroute durch seine Ausscheidungen bemerkbar machen, so daß Dein Hund sich nicht getraut sich mit Abgabe seines Kotes zu "verraten"

Die Ursache in allen Fällen liegt darin, dass das Ausscheidungsverhalten des Hundes/ der Kaniden mit Kot und Urin auch der Komminikation, des Mitteilen seines Daseins und des Kennzeichnen seines Territoriums dient.

Es kann das Ausscheidungsverhalten auch dem "Grenzen setzen" und "abgrenzens" dienen.

Du siehst, etwas kompliziert die Lösung Deines und des Hundes Problem, denn das Kot absetzen dient nicht nur - wie beim Mensch - der Entleerung, sondern weist auf psychische Probleme Deines Hundes hin.

Wenn man aber nicht klar weiß was genau das Problem Deines Hundes ist, kann man Dir hier im Internet keinen wirklich hilfreichen Rat zur Abhilfe geben und Abhilfe ist dringend nötig, denn Kot verhalten macht Hunde krank.

Daneben verlierst Du die Freude am Hund...

Tipp: Es sollte sich vor Ort, bei Dir in der Wohnumgebung ein Spezialist welcher eigens für Hundeproblematiken ausgebildet und sehr erfahren ist, die gesamte Situation und das Verhalten des Hundes ansehen.

Du findest solchen Fachmann/frau mit der Suchfunktion im Internet. Gib Deine PLZ ein und die Suchbegriffe: animal-learn, BerufungHund, Cum Cane, dog-inform, easy dogs, IBH-hundeschulen

Auf Deinem Weg Deinem Hund endlich grundlegend zu helfen - Daumendrück!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Du glaubst sie weiß ganz genau das sie das nicht darf, warum macht sie es dann? Um Deine Aufmerksamkeit zu bekommen? Ich weiß es nicht.

Ich habe mal in einer Fernsehsendung gesehen das eine Hundtrainerin in einem solchen Fall dazu riet den Hund auch in der Wohnung an die Leine zu nehmen und diese am Körper zu befestigen so das der Hund keine Gelegenheit hat unbeobachtet zu sein. Für mich klingt das ziemlich stressig für Hund und Halter aber wenn es funktioniert....?

Das Problem ist das je länger der Hund dieses Verhalten zeigt desto problematischer wird es ihm das abzugewöhnen.

Am besten wäre es tatsächlich Du würdest sie auf frischer Tat ertappen, dann ein energisches Nein sagen, den Hund schnappen und sofort mit ihr rausgehen. Das klappt aber wirklich nur wenn Du sie gerade dabei erwischt, ein paar Sekunden später versteht der Hund oft den Zusammenhang zur Tat nicht mehr.

Ich hoffe für Dich und den Hund das Ihr das Problem schnell in den Griff bekommt.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von phillipschi
13.11.2015, 14:30

danke aber ertappen ist leider unmöglich weil sie sich eben nicht ertappen lässt.....wie gesagt habs schon versucht und sie kann es sich tagelang verdrücken und wartet nur auf einen moment wenn ich dann mal duschen gehe oder selbst nur kurz die post reinhole :(

0

Hallo, dein Hund versteht dich vollkommen falsch. Er fühlt sich von dir beobachtet und macht deshalb draußen sein Geschäft nicht mehr. Du hast es so gut gemeint das sich alles umgekehrt hat. Das passiert manchmal in der Erziehung oft auch beim trinken oder fressen. Fang von vorne an. Draußen beim Spazieren gehen lässt du deinen Hund vollkommen in Ruhe. Nicht hingucken wenn er sein Geschäft macht und nicht sofort wegmachen, sondern erst wenn sich der Hund davon entfernt. Dein Hund ist sehr sensibel und verträgt zu viel Aufmerksamkeit nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von phillipschi
13.11.2015, 14:34

hmmm also ich lass meinen hund eigentlich für gewöhnlich ziemlich in rohe wenn wir gassi gehen.....ich achte eigentlich fast gar nicht auf sie ich lass sie tun und lassen was sie will......aber vllt mit dem beobachten hast du recht.....ich würde sie gern einfach mal ohne leine springen lassen würde sicher klappen wenn sie dann iwo ist wo ich sie nicht sehn kann aber ich wohne in der stadt...suche schon länger einen platz wo sie n bissl rumrennen kann aber iwie find ich keinen wo keine straße oder sowas in der nähe is :/ aber da hast du sicher recht...sie will ihr geschäft nicht unter beobachtung machn

0

Ganz ehrlich... Ich kann es mir nicht vorstellen, dass deine Hündin sich tagelang einen Haufen verkneift.

Wenn ein Malheur in der Wohnung passiert ist leg den Haufen mal draußen bei dir in den Garten und lass ihn da liegen. Manchmal nutzen Hunde einen Ort gern an dem es schon nach "Hundetoilette" riecht.

Wähl einen ruhigen Ort aus, also nicht gerade direkt neben dem Zaun an dem Hunde und Menschen vorbeigehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von phillipschi
13.11.2015, 14:36

ich habe leider keinen garten wohne in der stadt aber den haufen draußen hinlegen vllt gar keine schlechte idee :) werde ich aufjedenfall probieren...vllt auch direkt wenn sie ihn verrichtet hat mir ihr raus gehen und den haufen in einer wieße plazieren ^^ vllt lernt sie dann das das der richtige ort is :) danke :)

0
Kommentar von phillipschi
13.11.2015, 14:37

und mit dem tagelang verkneifen.....jaaa ich hab das vor meinem hund auch noch nie erlebt und ich bin mit hunden aufgewachsen...hätte auch nie gedacht dass das ein hund überhaupt kann aber 3 tage war das höchste

0

ein hund kann sich nur   dort lösen, wo  er sich  sehr  sicher  fühlt,  vor allem ,wenn er  noch sehr  jung ist  und   dazu noch unsicherheiten zeigt..  bei deiner hündin ist beides  der fall-- sie ist jung  und total verunsichert.  denn diese situation  zieht  sich  ja  schon was länger hin --- 

war sie jemanls  draussen  sauber? -- hat sie  jemals  draussen ihr großes geschäft  gemacht??  wenn ja  -- was ist  vorgefallen,  das sie es  jetzt nicht mehr  draussen machen KANN -  denn  kein hund beschmutz  freiwillig  seine höhle( wohung)  da muß etwas vorgefallen sein ,was  für  dich evtl garnicht  so schlimm aussah  , aber  für sie die welt untergehen ließ -- ein knall -- ein lautes auto -- ein schreiendes kind, ein  anderer  hund,der ihr nicht geheuer  war.  denk nach,  was  es sein könnte-

 wenn sie drinnen macht -- was unangenehm ist ,   vor allem weil   du es ja auch erwartest und es trifft  dann auch ein --  dann  schick sie auf ihren platz   und erst  dann -- OHNE  dass  sie es sieht-- machst du  den haufen weg  OHNE kommentar , OHNE geschimpfe -- denn alles dass würde ihre unsicherheit noch fördern .denn sie hält ja aus angst  vor strafe   schon in der wohung den kot zurück -- das tier wird  dir krank auf  dauer , kann durch das zurückhalten inkontinent  werden .

wohnst du allein  mit dem tier  ? wenn noch andere  bei dir wohnen , müßt ihr alle an einem strang ziehen  ,also keiner macht  einzeln was anders als die anderen .

ich würde zunächst mal die  gassiestrecke total ändern-- wenn du  die mögllichkei t hast  setzt   dich ins auto  und fahr mit ihr  weiter  außerhalb  weg - dort wird  gespielt und geschnuffelt , und  sie darf  laufen  und sich  frei bewegen, wenn sie anrufbar ist,  ansonsten an einer  langen longe laufen lassen (  3-5 meter lang)  mach  einen ausgiebigen spaziergang  von mindestens 1  stunde  .sprich nicth viel mit ihr-- geh anderen hunden aus dem wege ,indem du sie  zu dir holst und einfach ohne kommentar  dran vorbei gehst . so gibst du ihr sicherheit , dass  du  die situaton  im griff hast und schaffst vertrauen -- was deinem hund verloren gegangen ist.

 sollte das alles nichts  bringen ( mindestens 14 tage solltest du  durchalten)  dann  frag nach einem trainer, der sich  eure situatuon mal ansieht .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kann viele Ursachen haben. Was bekommt sie denn zu fressen ? Wie oft wird gefüttert ? Mein Hund macht morgens sehr selten. Meistens erst Mittags. Manchmal macht sie auch 2 Tage mal nichts.

Vielleicht auch mal zum Tierarzt gehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?