Wie lerne ich in 7 Tagen richtig zu schreiben bzw. ohne Rechtschreibfehler und ohne Grammatik?

5 Antworten

Satzbau und Textstruktur liegen bei Dir mehr im Argen als Rechtschreibung und Grammatik. Bei Deiner Frage muss man fast jeden Satz zweimal lesen, und Du schreibst viel zu viel, was nichts zum Verständnis beiträgt. Das ist mühsam. Rechtschreib- und Grammatikfehler verstärken diesen Effekt.

Allerdings will ich nicht behaupten, dass bei Dir Hopfen und Malz verloren sei. Du musst nur üben, üben, üben. Lies einfach Deinen Text nach einer kleinen Pause nochmal durch und prüfe:

  • Ist der Text verständlich?
  • Trifft der Text den Nagel auf den Kopf?
  • Enthält der Text Überflüssiges?

Als Vorlage formuliere ich Deine Frage um, so dass sie meiner Ansicht nach leichter verständlich wird:

Wie lerne ich in sieben Tagen fehlerfrei zu schreiben?

In einer Woche schreibe ich eine Deutsch-SA. Inhaltlich kann ich es einigermaßen. Was mir aber Sorgen macht: Meine letzten Hausaufgaben bekam ich mit vielen roten Korrekturen zurück. Der Lehrer hat fast alle Sätze umformuliert und den ganzen Text neu strukturiert, ohne dabei den Sinn zu ändern. Das verstehe ich nicht. Ich befürchte, dass er bei der SA genauso vorgehen wird.

Wie kann ich mich in der kurzen Zeit am besten vorbereiten?

Du hast recht. Bevor ich deine Version von meiner Frage gelesen habe. Las ich meine Frage in Ruhe durch und ich erkannt sehr viele Fehler. Oh man jetzt habe ich wirklich schiess vor der Deutsch - Sa

1
@toni54

Keine Panik! Wenn Du deine Schwächen kennst, kannst Du dich ja darauf einstellen: Lasse in der SA notfalls ein paar Punkte weg, damit Dir genug Zeit bleibt, deine Gedanken zu ordnen und in eine sinnvolle Reihenfolge zu bringen. Bringe lieber eine halbe, aber verständliche Zusammenfassung als einen ungeordneten Haufen zusammenhangsloser Aussagen.

P.S.: Dein Kommentar enthält zwar viele Fehler, aber zumindest bauen die Aussagen logisch aufeinander auf. Das macht's zwar nicht richtiger, aber erträglicher :-) Anders ausgedrückt: In einem flüssigen Text werden Schreibfehler leichter übersehen (oder verziehen).

1
@ralphdieter

Naja, der logische Aufbau kann aber wiederum durch zu viele R-, Z- und G-Fehler zunichte gemacht werden - nämlich dann, wenn ich die Fehler erst wegdenken muss, um diesen zu erkennen...

3
@ralphdieter

Danke für deine Hilfe. Ich werde jetzt gleich üben gehen.

0
@toni54

Wie meinst du das mit r-,z-, und g Fehler genau?

0
@LolleFee

Jetzt sein's doch nicht so streng, Frollein :-) Ein Schritt nach dem anderen. Wenn's wirklich so katastrophal wäre, hätte ich erst gar nicht geantwortet.

0
@toni54

Rechtschreibung, Zeichensetzung, Grammatik.

Daneben gibt's wohl noch Wortwahl, Form, Inhalt — glaub' ich, aber ich bin kein Lehrer.

1
@toni54

Fang' doch mit der verrissenen Hausaufgabe an. Der Lehrer wird sicher keine perfekten Formulierungen dazugeschrieben haben. Versuche Dich einfach nochmal an dieser Aufgabe, unter Beachtung aller Hinweise, die der Lehrer dazugeschrieben hat.

0

Um ehrlich zu sein: Ich befürchte, dass Du in 7 Tagen da nicht viel ausrichten kannst.

Ein übergeordnetes Problem ist die Unvollständigkeit der Sätze. Entweder brechen sie ab, bevor sie wirklich am Ende sind; oder sie verlaufen und überkreuzen sich. Das ist nicht nur ein grammatisches, sondern auch semantisch-lexikalisches Problem. Und diese Unvollständigkeit und dieses Durcheinander auf Satzebene zeigen sich dann offenbar auch auf Textebene.

Neben Rechtschreibung und Zeichensetzung und Grammatikproblemen auf "Wortebene" (z.B. "mein ganzen Text") musst Du darauf achten, dass die Sätze vollständig sind.

Was an Deinem Text auch noch auffällt, ist der "mündliche" Sprachstil. Schriftsprache ist keine verschriftlichte Spontansprache. Und in der Schule ist die sogenannte Bildungssprache ein tatsächlich wichtiges Lernziel.

Aber wie soll ich deiner Meinung nach vorgehen bzw. wo kann ich üben. 

0
@toni54

Zunächst: Nicht Dein Lehrer sollte Dir Sorgen machen, sondern Dein schriftlicher Ausdruck. Das ist eine Frage der Einstellung und der Haltung. Du lernst nicht für den Lehrer; einen guten schriftsprachlichen Ausdruck wirst Du immer wieder brauchen und wird Dir immer wieder begegnen.

Wenn Du schreibst: Überprüf Wörter und Sätze auf Vollständigkeit. Sieh mal hier: "aber ich glaube nicht wenn ich jetzt die 7 tage lese mich wirklich weiterbringen oder?" Ganz unabhängig davon, dass die Zeichensetzung und die Groß- und Kleinschreibung nicht beachtet wurden und bei "lesen" ein "n" fehlt, ist der Satz falsch. Der Satzanfang passt nicht zum Satzende. "Aber ich glaube nicht, dass mich 7 Tage Lesen wirklich weiterbringen." und "Aber ich glaube nicht, dass es mich wirklich weiterbringt, wenn ich jetzt 7 Tage lese." Du schneidest von jedem Satz ein Stück ab und klebst je einen Teil der beiden Sätze zusammen. Das passt nicht.

Setz Dich mit der Korrektur Deiner Hausaufgabe auseinander und analysiere sie: Wo gibt es nur Rechtschreib-, Zeichensetzungs- und Grammatikfehler, wo wurden Stil und Struktur verbessert und vor allem warum (wenn sich doch die Aussage nicht ändert)?

3
@LolleFee

Danke. Es war sehr hilfreich. Ich nehme dein Rat zu Kenntnis.

2

Gieb in google ein RECHTSCHREIBÜBUNGEN FÜR FORTGESCHRITTEN oder sowas in der art und dann kannst du online lernen...

Viel lesen,den rest macht dein gehirn von alleine ohne dass du was merkst

Danke aber ich glaube nicht wenn ich jetzt die 7 tage lese mich wirklich weiterbringen oder?

0
@spieler99999999

okey ich versuche es mal ich hoffe es klappt. danke dir und ach ja guten rutsch

0

Am besten doch mit Grammatik statt ohne.

Was möchtest Du wissen?