Den Letzten beißen die Hunde.

Wer nicht kommt zur rechten Zeit, muss nehmen das, was übrig bleibt.

Der letzte Rest vom Schützenfest.

...zur Antwort

Eine Interpretation ist immer das persönliche Verständnis, das allerdings am Text belegt werden kann und damit auch für andere nachvollziehbar ist. Wenn also Deine Interpretation am Text belegt werden kann, und zwar nicht nur inhaltlich, sondern auch sprachlich-formal, dann ist sie nicht "falsch". Am Thema vorbei sind lediglich Interpretationen, die keine Interpretationen, sondern lediglich Meinungen sind, die allenfalls an der Oberfläche des Textes kratzen, die aber Form, Inhalt und Verständnis nicht in Beziehung zueinander setzen. 

Was hast Du denn wozu geschrieben?

...zur Antwort

"Je nach den Umständen" gibt es, aber nicht so häufig. Danach musste ich auch googeln, und es kamen erst einmal viele Übersetzungsvorschläge. Erst auf der zweiten Seite kam wiktionary mit einem Vorschlag daher. Ich denke, dass diese Kombination nicht so  idiomatisch ist, aber es gibt sie!

"Je nach" wird in der Regel mit Substantiv im Singular ohne Artikel gebraucht: "Je nach Wetter/Faktenlage/Wohlbefinden gehen wir oder nicht." 

Und dann gibt es noch "je nachdem, ob": "Je nachdem, ob das Wetter schön ist, gehen wir oder eben nicht."

...zur Antwort

Du solltest Dich fragen, wie Du auf 4-5 Seiten (die locker zu füllen sind!) kommst, und nicht, ob Du bei 3 Seiten eine 6 bekommst.

Hast Du die beiden Spezialeinheiten denn vorgestellt? Hast Du die Unterschiede herausgestellt? Die Einsatzgebiete beschrieben? 

Welche zwei Spezialeinheiten denn überhaupt?

...zur Antwort